Kontakt · Sitemap · Archiv 

    


Mitgliederversammlung


 
Home Verein Stadion Fußball Tischtennis Links Bildergalerien Interaktiv

 

  Aktuelles

  Verein

  Stadion

  Fußball

  Tischtennis

  Links

  Bildergalerien

  Interaktiv


Mitgliederversammlung:

Freitag, 25. Februar 2005

 

Tagesordnung

 

1. Ehrungen
2. Bericht des Vorstandes
3. Bericht des Kassenprüfers
4. Entlastung des Vorstandes
5. Neuwahlen
6. Situation „Ludwig-Wedel-Stadion“
7. Festlegung der Mitgliedsbeiträge
8. Beschlussfassung über Anträge
9. Verschiedenes

 

Friedel Koch (Vorsitzender/ Spielvereinigung)

Die jüngere Generation ist gefragt

1. Ehrungen

Folgende Ehrungen wurden vorgenommen:

Für 25-jährige Mitgliedschaft:
Alberto Freitas Ribeiro
José Gravalos

Für 40-jährige Mitgliedschaft:
Eckhard Abt
Udo Kirchmeyer
Harry Seliger
John Smolek

Für 50-jährige Mitgliedschaft:
Heinz Frieß
Peter Jourdan

Für 60-jährige Mitgliedschaft:
Hans Kirchmeyer
Georg Brohm
Herbert Metzger (nicht anwesend)

Die nicht anwesenden Mitglieder werden anlässlich des Familienabends im Forum S der Sparkasse Dieburg im November 2005 geehrt.

2. Bericht des Vorstandes
Bericht des 1.Vorsitzenden zur Mitgliederversammlung am 25.2.2005
von Friedel Koch

Mitgliederstand zum 31.12.2004: 446 Mitglieder (486/2003).
Alterszusammensetzung:

Bis 6 Jahre: 9 Mitglieder
7-14: 75
15-18: 46
19-26: 52
27-40: 67
41-60: 111
>61: 86

Zugehörigkeit nach Abteilungen:
Fußball 359 Mitglieder, Tischtennis 87 Mitglieder

Es wurden im letzten Geschäftsjahr über 30 offizielle und inoffizielle Sitzungen/Ausschüsse des Gesamtvorstandes sowie des geschäftsführenden Vorstandes durchgeführt.
Über 25 sog. "runde" Geburtstage von Vereinsmitgliedern incl. weiterer Jubiläen wurden von Vorstandsmitgliedern besucht.
Wiederum wurden vom Verein Gelder erwirtschaftet, wie beim Winzerfest, Johannisfest, Krautwurstessen im Vereinsheim und generell die Bewirtschaftung im Vereinsheim und Kiosk. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an ALLE, die diese Dienste in Verbindung mit unserem rührigen und gut funktionierenden Wirtschaftsausschuss tätigten und damit auch die Existenz unseres Vereins festigten.

Zum Wirtschaftlichen
Wiederum wurden vom Verein Gelder erwirtschaftet, wie beim Winzerfest, Johannisfest, Krautwurstessen im Vereinsheim und generell die Bewirtschaftung im Vereinsheim und Kiosk. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an ALLE, die diese Dienste in Verbindung mit unserem rührigen und gut funktionierenden Wirtschaftsausschuss tätigten - und damit auch die Existenz unseres Vereins festigten. Der traditionelle Familienabend wurde im letzten Jahr (2004) wieder im Forum S der Sparkasse durchgeführt. Weiterhin wurden am 22./23. Januar 2005 Hallenfußballturniere der Jugend und Aktiven in der Heinrich-Klein-Halle durchgeführt. Diese Hallenturniere wurden zum Werner-Fricke-Cup umbenannt - in Ehrwürdigung unseres ehemaligen Ehrenvorsitzenden Werner Fricke - der am 07.11.2004 im Alter von 76 Jahren verstarb. Ihm zu Ehren haben wir zum Turnier ein Informationsheft mit seinem ganzen Wirken für die SPVGG erstellt.

Ausschüsse
Bauausschuss / Vereinsheim
Hier wurden unter der Leitung von Markus Nehring die Maßnahmen der Reparaturen / Renovierungen in 2004 mit unseren Sportsfreunden Dieter Scholl und Walter Heisel durchgeführt. Die Erstellung der Kostenpläne für evtl. Vereinsheim-Umbau wurden zurückgestellt.

Information Michelsbräu zum Getränke- und Bierlieferungsvertrag
Unser 10-jähriger Vertrag lief am 31.12.03 aus und wird z.Zt. jährlich verlängert. Vielen Dank an dieser Stelle an unser Mitglied Rainer Strohfuß, besonders im Sponsorenbereich! Auch vielen Dank für die Einladung im Januar 2005 - bezüglich der Brauereibesichtigung und Bewirtung in Babenhausen.

Zum sportlichen Bereich:
Bei den Aktiven ist zu erwähnen, dass die letzte Saison 2003/2004 mit dem 4. Tabellenplatz (seit 1993 beste Platzierung) abgeschlossen wurde. Ein Dank an unseren Spielertrainer Thomas Schmidt und sein Team. Der Vertrag mit Thomas Schmidt wurde zum 31.12.04 beendet, da er aus Zeitgründen den Job als Spielertrainer (seit 2002) nicht mehr ausführen konnte. Er steht allerdings im Rahmen seiner zeitlichen Möglichkeiten bis zum Saisonende als Spieler zur Verfügung.
Ende 2004 trat dann auch Richard Lesch als Abteilungsleiter aus persönlichen /beruflichen gründen zurück.
Im Januar 2005 wurde der ehemalige Landesligaspieler Cetin Karaman (*11.01.74) als Spielertrainer verpflichtet - für die restliche und neue Saison.
Innerhalb der Jugendbereiche gilt festzustellen, dass die Jugendaktivitäten mit Trainern, Betreuern, Eltern und Umfeld unbedingt verstärkt werden müssen. Die Jugendspielgemeinschaft mit dem TSV 08 Richen wurde im Sommer 2004 komplett aufgelöst - um wieder - nach Jahren - eine eigene Jugendabteilung führen zu können! Bei vielen Jugendmannschaften fehlt es leider immer noch an Personal und Helfern. Dank an Silke Ponfick für die emsige Unterstützung des Jugendleiters und der Jugendtrainer.
Die AH-Abteilung präsentiert sich innerhalb der Spielgemeinschaft mit Klein-Umstadt immer noch mit einem sehr reduzierten Spielbetrieb.
Die Tischtennis-Abteilung zeigt sich immer noch als eine eigenständige Abteilung, die ohne Probleme innerhalb des Vereins sportlich und wirtschaftlich steht. Vielen Dank an Heinz Brandenburg, der die Abteilung über 10 Jahre führt.

Aktivitäten Ludwig-Wedel-Stadion
Wie bereits in der letzten Mitgliederversammlung informiert, wurde vertraglich eine Einbindung der Vereine in die Unterhaltung des Stadions fixiert. Dies betrifft die SPVGG / PORTUG. SV / TV GROSS-USTADT. Hauptverantwortlich und federführend: SPVGG. Bezüglich den Verhandlungen mit der Stadt übernahm G. Siegler den Part des Sprechers "Stadt/Stadion", da unser 2. Vorsitzender Dr. med. Landenberger aus Krankheitsgründen verhindert war und ist. An dieser Stelle darf ich die besten Grüße und Genesungswünsche an Ekkehard Landenberger übermitteln. Themen wie Wassergeld, Flutlichtkosten, Festlegungen mit dem Stadionwart A. Castro und diverse Anträge an die Stadt, waren u.a. die Hauptbelastungen im letzten Jahr! Weiterhin übergab Werner Heid nach über 20 Jahren Platz- und Abstreudienst sein Amt an Walter Heisel. Hier wird Sie später unter Punkt 6 unser Sportsfreund Günter Siegler informieren. Wie sie sich erinnern, wurde darüber in der letzten MV am 06.02.04 sehr heftig diskutiert.

Ein Dank an die Firmen, die unsere Bandenwerbung unterstützen, an die Gesellschafter der Werbegesellschaft der SpVgg, unter Vorsitz von Günter Siegler, an die Sponsoren und Gönner und nicht zuletzt an alle Mitglieder für deren Vereinstreue.

Zum Abschluss doch noch einige Bemerkungen bzw. Informationen bezüglich Vereinsarbeit: wir haben im geschäftsführenden Vorstand zwei Mitglieder, die schon jahrzehntelang Vorstandsarbeit mit Erfolg leisten:

Günter Siegler fast 40 Jahre Vorstandsarbeit wird in diesem Jahr 68 Jahre alt.
Karl Hintz über 40 Jahre Vorstandsarbeit wird in deisem Jahr 65 Jahre alt.
Walter Stier wird in diesem Jahr 67.

Die jüngere Generation ist gefragt!

Bericht des Wirtschaftsausschussvorsitzenden zur Mitgliederversammlung am 25.2.2005
von Walter Stier

Hallenturnier
Am 10. und 11.Januar fand das 7.Hallenfußballturnier in der gut besuchten Heinrich Klein Halle statt. Eine Veranstaltung, die durch ihren sportlichen Aspekt unsere Bekanntheit in der Öffentlichkeit fördern, aber auch ebenso wie die nachfolgenden Veranstaltungen, unsere finanzielle Situation stabil halten soll. Am Abend nach dem Turnier fand die Playersnight, ausgerichtet von den Aktiven, im Vereinsheim statt. Für das im nächsten Jahr stattfindende Turnier müssen wir versuchen, den Termin wieder in die Schulferien und nicht wie 2005 auf den Tag zu legen, an dem die Bundesliga in die Rückrunde startet.

Krautwurstessen
Vom 19. bis 24. Februar fanden sich wieder zahlreiche Mitglieder und Gäste zum Krautwurstessen im Vereinsheim ein. Wir sollten alle durch Mund zu Mund Propaganda Freunde und Bekannte ermuntern, uns zu besuchen.

Johannisfest
Vom Freitag, dem 25. bis Sonntag, dem 27.Juni beteiligten wir uns mit beiden Ständen am Johannismarkt. Insgesamt 12 Vereinsmitglieder beteiligten sich am Auf- und Abbau der Stände und der täglichen Säuberung innerhalb unserer Standflächen. Verantwortlich für die Einteilung des Standpersonals waren Silke Ponfick und Karl Hintz. Auch dei diesem Fest war das gedrosselte Konsumverhalten der Besucher wieder deutlich zu spüren.

Winzerfest
Vom 17. bis 19.September fand das Winzerfest statt. Bereits im Juli hatte das städtische Kulturamt zu einer Sitzung in das Pfälzer Schloss eingeladen. Dabei ging es unter anderem um die Berechnung der Kosten für die Stand- und Nebenfläche. Die Mehrheit der anwesenden Standbetreiber war mit der vorgelegten Kostenrechnung nicht einverstanden. Die Vertreter der Stadt waren aber nicht bereit, auf die gemachten Vorschläge einzugehen. Wir bezahlen für Verkaufs- Nebenfläche - Musik - Strom Sicherheitsdienst und Verwaltungsgebühr über 1.500 Euro. Da muss etliches verkauft werden um überhaupt noch etwas zu verdienen. Wenn dieser Trend sich fortsetzt müssen wir uns ernsthaft Gedanken machen, was wir in Zukunft an Speis und Trank bei verkleinerter Standfläche anbieten damit sich das Ganze bei so hohem personellen Aufwand überhaupt noch lohnt. Wie würde das Winzerfest wohl ablaufen, wenn sich die Vereine einmal nicht beteiligen würden?
Der in meinem vorjährigen Bericht angekündigte neue Verkaufstand - der uns einige Stunden Ab-Auf- und wieder Ab- und Aufbau ersparen sollte, konnte leider noch nicht realisiert werden.
Vielleicht schaffen wir es unter Mithilfe einiger freiwilliger bis zum nächsten Fest. 

Familienabend
Am 19.November fand der Familienabend im Forum S der Sparkasse statt. Es wurden etliche Mitglieder und erfolgreiche Mannschaften geehrt. Der Besuch ließ allerdings zu wünschen übrig. Dies lag mit Sicherheit nicht am ausgezeichnetem Angebot an Speisen und Getränken. Um diesem Trend entgegenzusteuern, muss sich der Vorstand bis zum nächstem Familienabend etwas einfallen lassen.

Vereinsheim
Nachdem im Jahr 2003 die Innenrenovierung des Vereins­heimes abgeschlossen werden konnte wurde in 2004 die Brücke über den Pferdsbach saniert. Auch das -Kassenhäuschen erhielt einen neuen Anstrich. Außerdem wurde in mühevoller Arbeit der alte Farbanstrich an der Außenfassade des Vereinsheimes entfernt, diverse Schäden an der Holzverkleidung beseitigt und ein neuer Farbanstrich aufgetragen. Auch wurden die zum Teil beschädigten Ziegel von der Mauer der Terrasse entfernt, ein Niveauausgleich vorgenommen. Bei besserer Wetterlage wird eine bereits vorhandene Alu­miniumabdeckung in Eigenhilfe angebracht. Durchgeführt wurden diese Arbeiten von Dieter Scholl und Walter Heisel. Ich durfte mich als Materialbeschaffer und Handlanger beteiligen. Auch in diesem Jahr fanden einige Weihnachtsfeier im Vereinsheim statt. Ebenfalls nutzen einige Vereinsmitglieder das Vereinsheim für ihre private Feier. Die einzelnen Abteilungen unseres Vereins sollten sich einmal Gedanken machen, welche Veranstaltung - zum Beispiel ein Grillfest usw. - sie im Laufe des Jahres im Vereinsheim ausrichten wollen. Noch eine Information betreff Zigarettenautomat. Alle Automaten werden durch gesetzliche Vorgaben in absehbarer Zeit auf Entnahme mittels Geldkarte umgestellt. Die Fa.Weber stellt nur Automaten mit einem Jahresumsatz ab 20.000.-Euro um, den wir natürlich nicht erreichen. Deshalb wurde der Automat abgeholt. Gekauft wurde eine neue Spülmaschine und ein schnurlose Telefon.  

Zum Schluss meines Berichtes möchte ich mich, auch im Namen des Vorstandes und der Mitglieder des Wirtschaftsausschusses, bei all denen bedanken, die bei den vielfältigen Aufgaben und Veranstaltungen gehlfen haben und es hoffentlich auch weiter tun werden. Gebt diesen Dank auch an eure Frauen bzw. Freundinnen weiter, die durch selbstgebackene Kuchen und durch ihre Mithilfe bei den vielfältigen Aufgaben den Verein unterstützen.
Wir brauchen auch weiterhin die Unterstützung unserer Mitglieder Freunde und Gönner für die Bewältigung der Aufgaben in unserem Verein.

Bericht der Fußball-Abteilung zur Mitgliederversammlung am 25.2.2005
von Markus Nehring

Die Saison 2003/2004 beendete die 1 a Mannschaft mit dem 4. Platz und die 1b mit dem 12. Platz.
Zur Saison 2004/2005 wurden folgende Neuzugänge vorgestellt: Stefan Baltruschat, Michael Dittel (beide RW Radheim), Manuel Gilmeier (PSV Groß-Umstadt), Juan Gravalos (Germania Babenhausen), Klaus Menger (FC Höchst), Daniel Weber (SV Hering), Patrick Marx, Stefan Seibert, Stefano Simioni, Nils Franze, Kai Kirschig (alle eigene Jugend).
Abgänge: Nelson da Silva (PSV Groß-Umstadt), Richard Imelek (berufsbedingt Berlin).

Im Dezember 2004 trat unser Spielertrainer Thomas Schmidt zurück. Ebenfalls im Dezember trat unser Abteilungsleiter Fußball Richard Lesch zurück.

Weitere Aktivitäten:
Zum Jahresabschluss trafen sich unsere aktiven Mannschaften zur Weihnachtsfeier im Vereinsheim. (Winzerfestumzug). Im Januar 2005 konnten wir den neuen Spielertrainer vorstellen, Cetin Karaman.
Am 22. Januar wurde unser Hallenturnier in der Heinrich-Klein-Halle unter einem neuen Namen ausgetragen: Werner Fricke Cup. D
erzeit befinden wir uns in der Vorbereitung für den Saisonabschluss 2004/2005 unter unserem neuen Spielertrainer Cetin Karaman.
Zum Schluss möchte ich den Sponsoren, die uns mit Trikots und Bällen versorgt haben, recht herzlich danken.

Ein weiterer, besonderer Dank geht an alle in der Abteilung Fußball, speziell allen Spielausschussmitgliedern und Helfern, die besonders immer wieder bei den Veranstaltungen ihre Dienste leisten und ,wochenlang' die Diensteinsätze absolviert haben.
Der letzte besondere Dank richtet sich an den Vorstand für die gute Zusammenarbeit als Schlusspunkt des Berichts der aktiven Mannschaften.

Bericht der Fußballjugend-Abteilung zur Mitgliederversammlung am 25.2.2005
von Dieter Kirschig

Im vergangenen Jahr 2004 kam es bei uns zu durchgreifenden Veränderungen. Die langjährige Jugendspielgemeinschaft mit dem TSV Richen wurde beendet, nachdem wir zahlreiche Abmeldungen nach Richen zu verzeichnen hatten. Da dies dem Geist einer Jugendspielgemeinschaft und den vorherigen gemeinsamen Saisonplanungen völlig widersprach, blieb uns nichts anderes übrig als die JSG zu beenden.

Deshalb konnten wir zum Saisonstart 2004/05 nur folgende Mannschaften melden, je 1 Team bei den B-Junioren, D-Großfeld, D-Kleinfeld, F-Junioren und nur im Trainingsbetrieb die Bambinis.

Ausgerechnet die von Richen belächelte B-Jugend, bestehend aus Spielern der Altersklassen B- und C-Junioren, konnte sich in der Qualifikation vor dem TSV Richen für die Kreisliga qualifizieren. Auch die zwei Spiele gegen Richen konnten unsere Jungs für sich entscheiden. Ein Zeichen für die gute Arbeit von Thomas Kirchmeyer und Florian Kellenberger.

Das Highlight der vergangenen Saison waren unsere E-Junioren. Unter der Leitung von Julio Alves und seinem Team gelang Ihnen ein Doppelerfolg. Souverän wurden die Kreismeisterschaft und der Kreispokal gegen sehr starke Gegner nach Groß-Umstadt geholt.

Derzeit trainieren und spielen bei der Spielvereinigung ca. 90 Kinder und Jugendliche. Was oft auch ein großes logistisches Problem bei Trainingsplätzen und -zeiten mit sich bringt.

Unser diesjähriges Hallenturnier wurde in diesem Jahr zum ersten Mal als "Werner Fricke Cup" durchgeführt. In diesem Zusammenhang möchte ich mich noch einmal für die großzügige Unterstützung durch Frau Fricke bedanken. Der Werner-Fricke-Cup fand sehr großen Zuspruch bei den Vereinen aus nah und fern, sodass wir einigen Mannschaften leider absagen mussten, da die Gruppenstärke sonst den Zeitrahmen gesprengt hätte.

Zu guter Letzt möchte ich mich noch bei allen bedanken, die die Arbeit der Jugendabteilung tatkräftig unterstützt haben.

Bericht der TT-Abteilung zur Mitgliederversammlung am 25.2.2005
von Roland Schneider
 

In der laufenden Saison 2004/05 nehmen wir wie in der vorigen Saison mit 6 Mannschaften an der Verbandsrunde teil, davon 4 Herrenmannschaften und je eine Jugend- und Schülermannschaft. Die 1. Mannschaft (Mannschaftsführer Andreas Höfgen) musste in ihrem 2. Jahr der Zugehörigkeit zur Bezirksoberliga im vergangenen April aIs Tabellenzehnter von 12 Mannschaften in die Abstiegsrelegationsrunde, nachdem sie noch ein Jahr zuvor einen hervorragenden 5. Tabellenplatz nach ihrer Meisterschaft in .der Bezirksoberliga erreicht hatte. Dies lag, vor allem daran, dass die 1. Mannschaft in die Nordgruppe mit fast lauter Frankfurter Mannschaften, deren Spielniveau extrem hoch war, umgruppiert wurde. In den Relegationsspielen selbst hatte die Spvgg. I einen recht schwachen Tag erwischt und musste sich dem SV Eberstadt und der TSG Oberrad geschlagen geben. Nach dem Weggang von Thomas Werkmann, der ein halbes Jahr bei der SG Weiterstadt erfolgreich in der Hessenliga spielte, tat man sich nach dem Abstieg in der Bezirksliga in der Vorrunde sehr schwer und fand sich am Ende der Vorrunde in  den hinteren Regionen der Tabelle. Nachdem Thomas Werkmann zur Rückrunde wieder zur Spvgg. zurückgekehrt ist, ist die Mannschaft in bisher erst zwei Rückrundenspielen ungeschlagen und marschiert in gesicherte Tabellenregionen. Mit 6:16 Punkten liegt man derzeit auf Platz 8.derTabelle. Für die nächste Saison ist ein vorderer Tabellenplatz anvisiert und ein Wiederaufstieg erscheint nicht unmöglich.
Die 2. Mannschaft, bei der Roland Schneider seit vielen Jahren Mannschaftsführer ist; schaffte, nach ihrem Aufstieg aus der 1. Kreisklasse in der abgelaufenen Saison fast, sensationell einen Durchmarsch in der Kreisliga und wurde erneut Meister mit großem Vorsprung in der Kreisliga, in der höchsten Klasse des Tischtenniskreises Darmstadt Dieburg. Nach dem Aufstieg spielt die Spvgg.ll nun in der Bezirksklasse nur eine Klasse tiefer als die 1. Mannschaft und muss damit auch erheblich weitere Fahrten zu den Auswärtsspielen hinnehmen. Die Trauben hängen hier leistungsmäßig sehr hoch, doch hat die Mannschaft derzeit bei nur noch 6 ausstehenden Spielen auf dem 9. Platz von 12 Mannschaften einen 4-Punkt~-Vorsprung auf die Abstiegsränge. Gerade letzte Woche ist der Mannschaft mit einem Unentschieden beim Tabellenzweiten Eppertshausen eine große Überraschung gelungen, dje die Gegner aufhorchen ließ.
Die 3. Mannschaft (Mannschaftsführer Andreas Wodniok) spielt wie in den vergangenen Jahren stabil, in der 1. Kreisklasse, also zwei Klassen tiefer als die Spvgg.ll, und belegt zur Zeit den 4. Tabellenplatz. Ein Eingreifen um die Aufstiegsplätze ist hier jedoch nicht mehr möglich. Falls man die Mannschaft im kommenden Jahr noch etwas verstärken kann, scheint auch hier ein Aufstieg in die Kreisliga möglich zu sein.
Die 4. Mannschaft (Mannschaftsführer Michael Smolek) hat sich in der 2. Kreisklasse seit Jahren etabliert und belegt dort einen hinteren Mittelfeldplatz. Sie spielt derzeit etwas unglücklich und hat gerade gestern Abend nach 4 Stunden Spielzeit mit 7:9 in Langstadt verloren. Diese Mannschaft muss noch etwas zulegen, um den Abstand zu den hinteren Rängen zu bewahren.
Die Jugend- und die Schülermannschaft, die vom Jugendleiter Jochen Rohs, der selbst in der 2. Mannschaft spielt, trainiert werden, befinden sich leistungsmäßig erst im Aufbau, so dass beide Mannschaften in ihren jeweiligen Klassen in den hinteren Regionen der Tabelle zu finden sind.

Die Wahlen zum Abteilungsvorstand wurden am 6. Dezember 2004 durchgeführt und brachten- folgende Ergebnisse: Abteilungsleiter: Heinz Brandenburg, Spie!ausschuss: Roland Schneider, Jugendleiter: Jochen Rohs.

3. Bericht des Kassenprüfers

 

4. Entlastung des Vorstandes

Der Vorstand wurde nach Antrag der Kassenprüfer von der Mitgliederversammlung entlastet.

5. Neuwahlen
In der gestrigen Mitgliederversammlung im Gasthaus zur Krone wurde der erste Vorsitzende Friedel Koch in seinem Amt bestätigt.  Der bisherige Pressesprecher und Webmaster Christian Läutzins wird Nachfolger des erkrankten Dr. Ekkehard Landenberger als 2. Vorsitzender.
Christen Läutzins vertritt somit schon jetzt die jüngere Generation, doch die Spielvereinigung hofft, dass noch mehr Mitglieder aus den jüngeren Generationen bereit sind, Aufgaben im Verein zu übernehmen.
Hans-Dieter Kirchmeyer übernimmt die Position des 1. Rechners und tritt damit die Nachfolge von Thomas Köttner an, der das Amt seit 1999 ausgeübt hatte.
Karl Hintz (2. Rechner), Silke Ponfick (Schriftführerin), Walter Stier (Wirtschaftsausschussvorsitzender) und Günter Siegler (Ältestenratsvorsitzender) wurden in ihren Ämtern bestätigt.

6. Situation „Ludwig-Wedel-Stadion“
Günter Siegler informierte über die Antragsstellungen der Spielvereinigung bei der Stadt Groß-Umstadt und über den entsprechenden Briefverkehr. Gleichzeitig wurden Ausgaben und Einnahmen (Kostenrückerstattungen) die zur Pflege des Ludwig-Wedel-Stadions aufgebracht werden müssen, gegenübergestellt. Dass dieses Thema alle Mitglieder besonders interessiert, war an der großen Beteiligung einzelner Mitglieder an diversen Diskussionen bemerkbar.

Es bleibt anzumerken, dass in nächster Zeit ein Arbeitskreis Ludwig-Wedel-Stadion gebildet werden muss, um weitere Verbesserungen in der Situation zu erreichen. Friedel Koch bedankte sich bei Günter Siegler für sein Engagement zu diesem Thema.

7. Festlegung der Mitgliedsbeiträge
Es wurde abgestimmt, dass es im Jahr 2005 keine Beitragserhöhung geben soll.

8. Beschlussfassung über Anträge
Es lagen keine Anträge vor.

9. Verschiedenes
Vorstandssitzungen des geschäftsführenden Vorstandes mit/ohne Abteilungsleitern (oder Stellvertretern) werden wieder quartalsmäßig durchgeführt.
Weitere Termine, wie Wirtschaftsausschuss, Sponsoren- und Werbekreis, Technischer-/ bzw. Bau-Ausschuss und die Ausschüsse Stadion/Stadt- und weitere - werden separat festgelegt.
Für 2005 ist wieder ein Familienabend im November 2005 geplant, und wieder im Forum S der Sparkasse.
Weiterhin in Planung: ein Vereinsausflug über H.-D. Kirchmeyer.
Die Hallenturniere (Aktive/Jugend) werden ebenfalls im Januar 2006 durchgeführt. Alle Termine werden im Odenwälder Boten bekannt gegeben.

 

Ergebnisse

   
   

 

Termine

   
   
 

Gästebuch

   
...zum Eintragen von allgemei-nen Nachrichten an den Verein    

 

Forum

   
...zum Diskutieren aktueller Themen rund um die SpVgg    

 



© 2004 Spielvereinigung Groß-Umstadt online  |  Impressum