Kontakt · Sitemap 

    



 
Home Verein Stadion Fußball Tischtennis Links Bildergalerien Interaktiv

 

  Aktuelles

  Verein

  Stadion

  Fußball

  Tischtennis

          Aktuelles

          Spielplan

          1. Mannschaft

          2. Mannschaft

          3. Mannschaft

          4. Mannschaft

          1. Jugend

          2. Jugend

          Schüler

  Links

  Bildergalerien

  Interaktiv

 

4. Mannschaft 2011/2012

 

von links: Roland Schneider, Bärbel Hahn, Uwe Pfalzgraf, Herbert Eldracher, Andreas Wodniok, Heinz Brandenburg, Bernd Schmitt und Gerd Stinner.

   

 

Heimspieltag : Dienstag, 20:30 Uhr, Geiersberghalle
Spielklasse :   1. Kreisklasse Gruppe 3
Mannschaftsführer : Roland Schneider

  

      

Abschlusstabelle:

 

Rang Mannschaft Spiele S U V Spiele + / - Punkte
1. TV Münster II 22 20 2 0 196:60 +136 42:2
2. DJK/Viktoria Dieburg II 22 16 4 2 188:101 +87 36:8
3. TSV Richen 22 15 1 6 169:108 +61 31:13
4. TTC Otzberg II 22 14 3 5 171:138 +33 31:13
5. TSV Klein-Umstadt III 22 15 0 7 172:112 +60 30:14
6. SpVgg Groß-Umstadt IV 22 11 2 9 143:137 +6 24:20
7. DJK/BW Münster V 22 8 2 12 128:158 -30 18:26
8. TSV Langstadt III 22 7 2 13 133:155 -22 16:28
9. TTC Eppertshausen III 22 6 3 13 138:164 -26 15:29
10. TTC Babenhausen II 22 6 1 15 104:168 -64 13:31
11. TTC Schaafheim III 22 4 0 18 81:181 -100 8:36
12. TV Heubach 22 0 0 22 57:198 -141 0:44

 

 

Gesamtstatistik :

  

    

     Spieler

  

Einsätze

Einzel

1. / 2. / 3. Pkr.

Doppel

Bilanz

Q-TTR

4.1

Jürgen

"Zimbo"

Zimmermann

2 2:2 - - 2:0 +4 1469

4.2

Andreas

  

Wodniok

18

(1)

19:15

(0:2)

-

 

-

 

13:8

(0:1)

+42

(-2)

1460

4.3

Roland 

 

Schneider

22

(1)

18:18

(1:0)

3:0

 

-

 

11:11

(-)

+42

(+1)

1456

4.4

Herbert 

 

Kohl

2 0:2 1:1 - 1:1 -1 1421

4.5

Uwe 

     

Pfalzgraf

22

(1)

0:6

(1:1)

17:14

 

1:0

 

13:9

(-)

+16

(0)

1386

4.6

Herbert

  

Eldracher

20 - 14:15 - 9:12 +13 1369

4.7

Gerd 

  

Stinner

19

(1)

-

(-)

2:3

 

16:7

 

13:9

(0:1)

+19

(-)

1345
4.8

Heinz

 

Brandenburg

12 - - 5:10 6:6 -10 1318

4.9

Bernd

    

Schmitt

4 - - 1:3 3:1 -4 1291

4.10

Bärbel

 

Hahn

11 - - 6:9 5:6 -6 1306

4.11

Nahid

 

Richter

              -

4.12

Oliver

 

Ohl

            1273
4.13

Michael

 

Smolek

            1214

4.14

Johann

 

Hetser

               1238

( in Klammern Pokalspiel )

 

 

Spielplan:

 

Tag Datum Uhrzeit Heim -   Gast  
Do., 25.08.11 20:15 Uhr DJK/BW Münster V -   SpVgg IV 6:9
     

Wodniok (3:1 / 3:2), Schneider (3:2 / 1:3), Pfalzgraf (3:0 / 3:1), Eldracher (0:3 / 2:3), Stinner (0:3 / 3:2), Hahn (2:3 / 3:0), Schneider/Eldracher (2:3), Wodniok/Stinner (3:2), Pfalzgraf/Hahn (3:1).

 
Do., 01.09.11 20:30 Uhr SpVgg IV -   TTC Otzberg II 8:8
     

Wodniok (0:3 / 1:3), Schneider (2:3 / 3:0), Pfalzgraf (3:1 / 2:3), Eldracher (1:3 / 3:0), Stinner (2:3 / 1:3), Hahn (3:2 / 3:0), Wodniok/Stinner (3:0 / 2:3), Schneider/Eldracher (3:1), Pfalzgraf/Hahn (3:1).

 
Mo., 05.09.11 20:30 Uhr TTC Eppertshausen III -   SpVgg IV 8:8
     

Wodniok (1:3 / 3:0), Schneider (2:3 / 3:0), Pfalzgraf (3:1 / 1:3), Eldracher (1:3 / 2:3), Stinner (3:0 / 2:3), Brandenburg (3:2 / 0:3), Wodniok/Stinner (3:0 / 2:3), Schneider/Eldracher (3:0), Pfalzgraf/Brandenburg (3:0).

 
Sa., 24.09.11 14:00 Uhr SpVgg IV -   TSV Klein-Umstadt III 6:9
     

Wodniok (2:3 / 3:2), Schneider (0:3 / 3:0), Pfalzgraf (3:0 / 0:3), Eldracher (3:2 / 3:1), Stinner (1:3 / 3:1), Hahn (2:3 / 2:3), Wodniok/Stinner (0:3), Schneider/Eldracher (1:3), Pfalzgraf/Hahn (0:3).

 
Fr., 30.09.11 20:30 Uhr TSV Richen -   SpVgg IV 9:3
     

Wodniok (1:3 / 0:3), Schneider (0:3 / 3:2), Pfalzgraf (3:1 / 0:3), Eldracher (2:3), Schmitt (1:3), Brandenburg (0:3), Schneider/Eldracher (1:3), Wodniok/Pfalzgraf (1:3), Schmitt/Brandenburg (3:1).

 
Di., 04.10.11 20:30 Uhr SpVgg IV -   TV Münster II 1:9
     

Wodniok (2:3 / 0:3), Schneider (2:3), Pfalzgraf (2:3), Eldracher (0:3), Schmitt (1:3), Brandenburg (1:3), Schneider/Eldracher (1:3), Wodniok/Pfalzgraf (3:2), Schmitt/Brandenburg (0:3).

 
Fr., 04.11.11 20:30 Uhr TTC Babenhausen II -   SpVgg IV 1:9
     

Wodniok (3:1 / 3:1), Schneider (3:1), Pfalzgraf (3:0), Eldracher (3:1), Stinner (3:0), Schmitt (1:3), Wodniok/Stinner (3:2), Schneider/Eldracher (3:2), Pfalzgraf/Schmitt (3:0).

 
Di., 08.11.11 20:30 Uhr SpVgg IV -   DJK/Viktoria Dieburg II 3:9
     

Wodniok (0:3 / 2:3), Schneider (3:0 / 2:3), Pfalzgraf (1:3 / 0:3), Eldracher (3:2), Stinner (0:3), Brandenburg (1:3), Wodniok/Stinner (0:3), Schneider/Eldracher (3:1), Pfalzgraf/Brandenburg (0:3).

 
Mi., 16.11.11 20:15 Uhr TTC Schaafheim III -   SpVgg IV 2:9
     

Kohl (2:3 / 1:3), Wodniok (3:0 / 3:1), Schneider (3:2), Pfalzgraf (3:2), Stinner (3:1), Brandenburg (3:1), Wodniok/Stinner (3:0), Kohl/Schneider (3:1), Pfalzgraf/Brandenburg (3:0).

 
Di., 22.11.11 20:30 Uhr SpVgg IV -   TV Heubach 9:0
     

Wodniok (3:2), Schneider (3:1), Pfalzgraf (3:0), Eldracher (3:1), Stinner (3:0), Schmitt (3:2), Wodniok/Stinner (3:1), Schneider/Eldracher (3:0), Pfalzgraf/Schmitt (3:0).

 
Mi., 30.11.11 20:30 Uhr TSV Langstadt III -   SpVgg IV 7:9
     

Wodniok (3:2 / 2:3), Schneider (3:0 / 3:0), Pfalzgraf (3:1 / 2:3), Eldracher (0:3 / 2:3), Stinner (3:1 / 3:1), Brandenburg (1:3 / 2:3), Wodniok/Stinner (3:1 / 3:0), Schneider/Eldracher (1:3), Pfalzgraf/Brandenburg (3:1).

 
Di., 13.12.11 20:30 Uhr SpVgg IV     (Pokal) -   KSG Georgenhausen II 2:4
     

Wodniok (2:3/ 0:3), Schneider (3:1), Pfalzgraf (3:1 / 0:3), Wodniok/ Stinner (0:3).

 
             
Di., 10.01.12 20:30 Uhr SpVgg IV -   TTC Eppertshausen III 9:5
     

Schneider (3:2 / 3:0), Pfalzgraf (1:3 / 0:3), Eldracher (2:3 / 3:0), Stinner (3:2 / 3:2), Brandenburg (3:2 / 3:1), Hahn (3:0), Pfalzgraf/Eldracher (1:3), Schneider/Brandenburg (2:3), Stinner/Hahn (3:0).

 
Di., 17.01.12 20:30 Uhr SpVgg IV -   TSV Richen 4:9
     

Schneider (3:1 / 1:3), Pfalzgraf (0:3 / 0:3), Eldracher (3:2 / 3:0), Stinner (1:3 / 0:3), Brandenburg (0:3), Hahn (1:3), Pfalzgraf/Eldracher (3:2), Schneider/Brandenburg (0:3), Stinner/Hahn (2:3).

 
Fr., 27.01.12 20:30 Uhr TSV Klein-Umstadt III -   SpVgg IV 9:2
     

Schneider (2:3 / 3:2), Pfalzgraf (0:3 / 0:3), Eldracher (0:3), Stinner (0:3), Brandenburg (2:3), Hahn (0:3), Pfalzgraf/Eldracher (2:3), Schneider/Brandenburg (0:3), Stinner/Hahn (3:0).

 
Di., 07.02.12 20:15 Uhr TV Münster II -   SpVgg IV 9:3
     

Zimmermann (2:3 / 3:2), Schneider (2:3 / 2:3), Pfalzgraf (1:3 / 1:3), Eldracher (3:1), Brandenburg (0:3), Hahn (2:3), Zimmermann/Schneider (3:1), Pfalzgraf/Eldracher (0:3), Brandenburg/Hahn (1:3).

 
Di., 21.02.12 20:30 Uhr SpVgg IV -   TTC Babenhausen II 9:7
     

Wodniok (3:1 / 0:3), Schneider (1:3 / 3:1), Pfalzgraf (3:1 / 3:0), Eldracher (3:0 / 3:0), Stinner (3:0 / 2:3), Hahn (2:3 / 1:3), Pfalzgraf/Eldracher (1:3 / 3:1), Wodniok/Schneider (3:1), Stinner/Hahn (1:3).

 
Fr., 02.03.12 19:30 Uhr DJK/Viktoria Dieburg II -   SpVgg IV 9:3
     

Wodniok (1:3 / 3:1), Schneider (1:3 / 3:2), Pfalzgraf (1:3 / 1:3), Eldracher (2:3), Stinner (3:0), Hahn (0:3), Schneider/Eldracher (0:3), Wodniok/ Stinner (0:3), Pfalzgraf/Hahn (0:3).

 
Di., 06.03.12 20:30 Uhr SpVgg IV -   TTC Schaafheim III 9:0
     

Wodniok (3:0), Schneider (3:1), Pfalzgraf (3:1), Eldracher (3:1), Stinner (3:0), Hahn (3:0), Wodniok/Stinner (3:1), Schneider/Eldracher (3:1), Pfalzgraf/Hahn (3:1).

 
Mo., 12.03.12 20:30 Uhr TV Heubach -   SpVgg IV 5:9
     

Wodniok (3:0 / 0:3), Schneider (2:3 / 3:2), Pfalzgraf (3:2 / 3:0), Eldracher (1:3 / 3:1), Stinner (3:0 / 3:0), Hahn (3:0), Wodniok/Stinner (3:0), Schneider/Eldracher (2:3), Pfalzgraf/Hahn (2:3).

 
Di., 20.03.12 20:30 Uhr SpVgg IV -   TSV Langstadt III 9:4
     

"Zimbo" (1:3 / 3:1), Wodniok (3:0 / 3:0), Schneider (3:1 / 3:0), Kohl (2:3 / 3:1), Pfalzgraf (3:1), Stinner (3:0), Wodniok/Stinner (0:3), "Zimbo"/Schneider (3:2), Kohl/Pfalzgraf (2:3).

 
Mo., 16.04.12 20:30 Uhr TTC Otzberg II -   SpVgg IV 9:3
     

Wodniok (0:3 / 3:0), Schneider (0:3 / 0:3), Pfalzgraf (1:3 / 0:3), Eldracher (1:3), Stinner (3:1), Brandenburg (2:3), Schneider/Eldracher (2:3), Wodniok/Stinner (1:3), Pfalzgraf/Brandenburg (3:2).

 
Di., 24.04.12 20:30 Uhr SpVgg IV -   DJK/BW Münster V 9:3
     

Wodniok (3:2 / 3:1), Schneider (1:3 / 2:3), Pfalzgraf (3:0 / 3:0), Eldracher (2:3), Stinner (3:0), Brandenburg (3:1), Wodniok/Stinner (3:0), Schneider/Eldracher (3:0), Pfalzgraf/Brandenburg (3:1).

 

 

 

Rückrundentabelle:

 

Rang Mannschaft Spiele S U V Spiele + / - Punkte
1. TV Münster II 11 10 1 0 98:31 +67 21:1
2. DJK/Viktoria Dieburg II 11 7 3 1 92:56 +36 17:5
3. TSV Klein-Umstadt III 11 8 0 3 90:51 +39 16:6
4. TSV Richen 11 7 1 3 78:58 +20 15:7
5. TTC Otzberg II 11 6 2 3 87:71 +16 14:8
6. SpVgg Groß-Umstadt IV 11 6 0 5 69:69 0 12:10
7. TTC Babenhausen II 11 5 1 5 78:74 +4 11:11
8. TSV Langstadt III 11 4 2 5 70:77 -7 10:12
9. DJK/BW Münster V 11 4 1 6 64:81 -17 9:13
10. TTC Eppertshausen 11 2 1 8 61:84 -23 5:17
11. TTC Schaafheim III 11 1 0 10 28:97 -69 2:20
12. TV Heubach 11 0 0 11 33:99 -66 0:22

 

 

Rückrundenstatistik :

  

    

     Spieler

  

Einsätze

Einzel

1. / 2. / 3. Pkr.

Doppel

Bilanz

Q-TTR

4.1

Jürgen

"Zimbo"

Zimmermann

2 2:2 - - 2:0 +4 1469

4.2

Andreas

  

Wodniok

7 9:4 - - 4:3 +23 1460

4.3

Roland 

 

Schneider

11 8:11 2:0 - 5:6 +17 1456

4.4

Herbert 

 

Kohl

1 - 1:1 - 0:1 +1 1421

4.5

Uwe 

     

Pfalzgraf

11 0:6 7:6 1:0 5:7 +4 1386

4.6

Herbert

  

Eldracher

10 - 8:6 - 4:7 +10 1369

4.7

Gerd 

  

Stinner

10 - 2:3 8:1 5:5 +15 1345
4.8

Heinz

 

Brandenburg

6 - - 3:4 2:4 -2 1318

4.9

Bernd

    

Schmitt

            1291

4.10

Bärbel

 

Hahn

8 - - 3:6 3:5 -6 1306

4.11

Nahid

 

Richter

              -

4.12

Oliver

 

Ohl

            1273
4.13

Michael

 

Smolek

            1214

4.14

Johann

 

Hetser

               1238

  

 

Vorrundentabelle:

 

Rang Mannschaft Spiele S U V Spiele + / - Punkte
1. TV Münster II 11 10 1 0 98:29 +69 21:1
2. DJK/Viktoria Dieburg II 11 9 1 1 96:45 +51 19:3
3. TTC Otzberg II 11 8 1 2 84:67 +17 17:5
4. TSV Richen 11 8 0 3 91:50 +41 16:6
5. TSV Klein-Umstadt III 11 7 0 4 82:61 +21 14:8
6. SpVgg Groß-Umstadt IV 11 5 2 4 74:68 +6 12:10
7. TTC Eppertshausen III 11 4 2 5 77:80 -3 10:12
8. DJK/BW Münster V 11 4 1 6 64:77 -13 9:13
9. TSV Langstadt III 11 3 0 8 63:78 -15 6:16
10. TTC Schaafheim III 11 3 0 8 53:84 -31 6:16
11. TTC Babenhausen II 11 1 0 10 26:94 -68 2:20
12. TV Heubach 11 0 0 11 24:99 -75 0:22

 

   

Vorrundenstatistik:

 

    

     Spieler

  

Einsätze

Einzel

1. / 2. / 3. Pkr.

Doppel

Bilanz

Q-TTR

4.1

Herbert 

 

Kohl

1 0:2 - - 1:0 -2 1472

4.2

Jürgen

"Zimbo"

Zimmermann

            1469

4.3

Andreas

  

Wodniok

11

(1)

10:11

(0:2)

-

 

-

 

9:5

(0:1)

+19

(-2)

1488

4.4

Roland 

 

Schneider

11

(1)

10:7

(1:0)

1:0

 

-

 

6:5

(-)

+25

(+1)

1438

4.5

Uwe 

     

Pfalzgraf

11

(1)

-

(1:1)

10:8

 

-

 

8:3

(-)

+12

(0)

1400

4.6

Herbert

  

Eldracher

10 - 6:9 - 5:5 +3 1403

4.7

Gerd 

  

Stinner

9

(1)

-

(-)

-

 

8:6

 

8:4

(0:1)

+4

(-)

1330

4.8

Bernd

    

Schmitt

4 - - 1:3 3:1 -4 1314
4.9

Heinz

 

Brandenburg

6 - - 2:6 4:2 -8 1341

4.10

Bärbel

 

Hahn

3 - - 3:3 2:1 0 1290

4.11

Nahid

 

Richter

            -

4.12

Oliver

 

Ohl

            1273
4.13

Michael

 

Smolek

            1214

4.14

Johann

 

Hetser

            1238

( in Klammern Pokalspiel )

 

 

Spielberichte:

 

Di., 24.04.12: SpVgg IV  -  DJK/BW Münster V          9:3

 

Mit einem 9:3-Sieg gegen die DJK/BW Münster V beendete die 4. Herrenmannschaft die Saison 2011/2012 in der 1. Kreisklasse.

Stark ersatzgeschwächt kam der Gast angereist, wodurch auch deren Doppel nicht harmonisierten und die 4. Mannschaft mit 3:0 in Führung ging. Münster hatte im Verlauf des Spieles nicht die Spielstärke, um die SpVgg in Bedrängnis zu bringen. Letztlich gingen auch nur 3 Einzel verloren. Erwähnenswert war der kämpferische Einsatz von Andreas Wodniok, der mit großartiger Laufleistung seine beiden Spiele gewann.

Vielen Dank an alle Spieler für den gezeigten Einsatz während der Saison.  Alle Spiele konnten vollzählig ausgetragen werden.  Über den 6. Tabellenplatz der 4. Mannschaft der SpVgg konnte man nach dem Spiel bei Speise und Trank die Runde kameradschaftlich beenden.

 

Es spielten: Andreas Wodniok (3:2 / 3:1), Roland Schneider (1:3 / 2:3), Uwe Pfalzgraf (3:0 / 3:0), Herbert Eldracher (2:3), Gerd Stinner (3:0) und Heinz Brandenburg (3:1), sowie die Doppel Wodniok/Stinner (3:0), Schneider/Eldracher (3:0) und Pfalzgraf/Brandenburg (3:1).

  

 

Mo., 16.04.12:  TTC Otzberg II  -  SpVgg IV          9:3

 

Im letzen Auswärtsspiel musste die 4. Mannschaft der SpVgg eine herbe 9:3-Niederlage wegstecken. Der um einen Platz in der Tabelle bessere TTC Otzberg II gewann verdient in eigener Halle und in bester Besetzung.

Nach dem Remis in der Vorrunde, der 4-wöchigen Osterpause und mit den Selbstvertrauen der eigenen Spielstärke, hatte man nicht damit gerechnet, das Spiel verlieren zu können. Auch spielte Heinz Brandenburg nach längerer Verletzungspause wieder in den eigenen Reihen.

Die ersten beiden Doppel gingen relativ klar an den Gastgeber. Das 3. Doppel konnte durch Pfalzgraf/Brandenburg im 5. Satz gewonnen werden. Danach wurden 5 Einzelspiele in Folge abgegeben, lediglich Heinz Brandenburg kämpfte sich hierbei in den 5. Satz.  Beim Stande von nun 1:7 waren die Spieler de 4 Mannschaft vom Verlauf dieses Abends enttäuscht. In den nächsten Spielen konnte Gerd Stinner erstmals gegen einen Angstgegner recht klar gewinnen und Andreas Wodniok kämpfte erfolgreich gegen die Nr. 1 der Otzberger Mannschaft. Das Zwischenergebnis von 3:7 ließ etwas Hoffnung aufkeimen, doch schon die nächsten beiden Spiele wurden klar zum 9:3-Endstand verloren.

Im letzten Saisonspiel geht es am 24.04.12 in eigener Halle gegen den nächsten Tabellennachbarn DJK Blau-Weiß Münster V. Selbst bei einem Verlust der Punkte hat man das Saisonziel erreicht und schließt die Runde in der 1. Kreisklasse auf dem 6. Tabellenplatz ab.

 

Es spielten: Andreas Wodniok (0:3 / 3:0), Roland Schneider (0:3 / 0:3), Uwe Pfalzgraf (1:3 / 0:3), Herbert Eldracher (1:3), Gerd Stinner (3:1) und Heinz Brandenburg (2:3), sowie die Doppel Schneider/Eldracher (2:3), Wodniok/Stinner (1:3) und Pfalzgraf/Brandenburg (3:2).

 

 

Di., 20.03.12:  SpVgg IV  -  TSV Langstadt III          9:4

 

Im Heimspiel gegen TSV Langstadt III musste die 4. Mannschaft auf die Stammkräfte Herbert Eldracher und Bärbel Hahn verzichten. Dennoch ging man nicht geschwächt in die Partie, da "Zimbo" und Herbert Kohl einsprangen. Somit spielte die SpVgg IV erstmals in dieser Saison mit den ersten fünf gemeldeten Spielern und ging als Favorit in das Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Langstadt. Diese guten Voraussetzungen konnte man zunächst überhaupt nicht nutzen, gewann letztlich aber doch noch klar mit 9:4.

Der Gast begann sehr stark, während der 4. Mannschaft wenig glückte. Zwar erkämpften sich "Zimbo"/Schneider einen ganz knappen 3:2-Erfolg, doch Kohl/Pfalzgraf verloren nach schwacher Leistung mit 2:3. Völlig chancenlos waren Wodniok/Stinner bei ihrer 0:3-Niederlage. Das nun folgende vorgezogene Spiel von Herbert Kohl verlief kurios. Zunächst rettete sich Herbert Kohl durch die Abwehr von drei Matchbällen in den 5. Satz. Hier konnte er dann selbst drei Matchbälle nicht nutzen. Nachdem er einen weiteren abwehren konnte, seinen vierten wieder vergab, kassierte er schliesslich doch eine 2:3-Niederlage. Im Anschluss verlor "Zimbo" sein Spiel sehr deutlich, so dass die SpVgg IV schon mit 1:4 zurück lag. Der Heimmannschaft gelang jetzt aber die Wende und ließ in der Folge keinen gegnerischen Punktgewinn mehr zu. Andreas Wodniok und Roland Schneider verkürzten zunächst dank sicherer Erfolge auf 3:4. Durch einen umkämpften 3:1-Erfolg glich Uwe Pfalzgraf das Spiel aus und ein starker Gerd Stinner brachte die erste Führung im Spiel. "Zimbo" gelang im zweiten Spiel eine Leistungssteigerung und am Ende ein verdienter 3:1-Sieg zum 6:4. Den Weg zum Sieg ebneten Andreas Wodniok und Roland Schneider mit wiederum souveränen Erfolgen, so dass Herbert Kohl die zwei Punkte mit einem knappen 3:1 unter Dach und Fach brachte.

Die SpVgg IV sicherte sich durch das 9:4 zwei Spieltage vor Ende den 6. Tabellenplatz. Zugleich kann man mit nunmehr 22:18 Punkten nicht mehr in den negativen Punktebereich gelangen, wodurch man mit der Saison zufrieden sein kann.

 

Es spielten: "Zimbo" (1:3 / 3:1), Andreas Wodniok (3:0 / 3:0), Roland Schneider (3:1 / 3:0), Herbert Kohl (2:3 / 3:1), Uwe Pfalzgraf (3:1) und Gerd Stinner (3:0), sowie die Doppel Wodniok/Stinner (0:3), "Zimbo"/Schneider (3:2), Kohl/Pfalzgraf (2:3).

 

 

Mo., 12.03.12:  TV Heubach  -  SpVgg IV          5:9

 

Ein zähes, aber doch siegreiches Ende konnte die 4. Mannschaft der SpVgg beim Tabellenletzten TV Heubach erringen; hatte man doch mit weniger Gegenwehr gerechnet.

Bereits in den Doppeln rechneten alle mit höchstens einem Punkt für Heubach. Doch 2 von 3 Doppel entschieden sich im 5. Satz gegen die SpVgg IV. Einzig das Doppel Wodniok/Stinner hatte keine Probleme. Auch im anschließenden ersten Einzel musste sich Roland Schneider gegen die Nr. 1 der Heubacher geschlagen geben, obwohl in jedem Satz die Chance auf einen Sieg gegeben war. Andreas Wodniok hatte es etwas leichter und siegte in 3 Sätzen. Spielstand jetzt 3:2 für Heubach. Groß-Umstadts´s Mitte konnte nicht wirklich für eine Ergebnisverbesserung sorgen. Ein desolates Spiel von Herbert Eldracher und eine Zitterpartie von Uwe Pfalzgraf, der im 5. Satz siegte, brachte wieder etwas Sicherheit in die Mannschaft. Starke Spiele zeigten endlich Bärbel Hahn und Gerd Stinner durch glatte Spiele in 3 Sätzen zum Spielstand von 5:4 für die SpVgg IV. Andreas Wodniok musste sich dann einem überragenden Manfred Arncken geschlagen geben. Etwas weniger schlimm ging es dann für Roland Schneider aus, der im 5. Satz knapp gewinnen konnte, und die 4. Mannschaft mit 6:5 in Führung brachte. Mit Verdruss, ohne wirklich etwas gegen das Zwischenergebnis von 6:5 für die SpVgg machen zu können, ging es in die nächsten Spiele. Endlich keimte doch ein wenig Kampfgeist auf, und Uwe Pfalzgraf, Herbert Eldracher und Gerd Stinner, der an diesem Abend überragend spielte, sorgten für die noch nötigen 3 Punkte.

Dem Trauerspiel wurde somit mit 5:9 ein Ende gesetzt.

Im nächsten Spiel, am 20.03.12, in der Geiersberghalle spielen endlich, und wir hoffen gerne, "Zimbo" und Herbert Kohl für die nicht anwesenden Bärbel Hahn und Herbert Eldracher. Ein Sieg ist im Bereich des Möglichen.

 

Es spielten: Andreas Wodniok (3:0 / 0:3), Roland Schneider (2:3 / 3:2), Uwe Pfalzgraf (3:2 / 3:0), Herbert Eldracher (1:3 / 3:1), Gerd Stinner (3:0 / 3:0) und Bärbel Hahn (3:0), sowie die Doppel Wodniok/Stinner (3:0), Schneider/Eldracher (2:3) und Pfalzgraf/Hahn (2:3).

 

 

Di., 06.03.12 :  SpVgg IV  -  TTC Schaafheim III          9:0

 

Einen klaren Sieg konnte die 4. Mannschaft der SpVgg im Heimspiel gegen die 3. Mannschaft vom TTC Schaafheim holen. Der auch noch ersatzgeschwächte und am Tabellenende rangierende Gegner hatte nicht den Hauch einer Chance, so dass nicht auch nur ein Spiel im 5 Satz entschieden werden musste.

Damit steht die SpVgg IV an 6. Position in der Tabelle fest und sicher.

Das nächste Spiel wird am 12.03.12 gegen den Tabellenletzten TV Heubach sicherlich ähnlich deutlich für die SpVgg ausfallen können.

 

Es spielten: Andreas Wodniok (3:0), Roland Schneider (3:1), Uwe Pfalzgraf (3:1), Herbert Eldracher (3:1), Gerd Stinner (3:0) und Bärbel Hahn (3:0), sowie die Doppel Wodniok/Stinner (3:1), Schneider/Eldracher (3:1) und Pfalzgraf/Hahn (3:1).

 

 

Fr., 02.03.12 :  DJK/Viktoria Dieburg II  -  SpVgg IV          9:3

 

Beim Zweitplatzierten DJK/Viktoria Dieburg II erhielt die 4. Mannschaft der SpVgg einen klaren Verweis in die Plätze und verlor mit 9:3 Punkten.

Hatte man in den Doppelspielen noch durchaus eine Chance auf einen Punktgewinn, führten die nachfolgenden Einzelspiele relativ schnell zur 8:0-Führung für Dieburg. Diese deutliche Klatsche vor Augen führte dann doch noch zu einer Reaktion. Nachdem Gerd Stinner den ersten Punkt erzielte, legten auch Roland Schneider und Andreas Wodniok in wirklich hochklassigen Spielen nach. Mehr war nicht zu holen und Dieburg siegte zum 9:3.  

Gemeinsam verbrachte man den Abend in der Dieburger Innenstadt und hatte sich so manche Anekdote zu erzählen.

 

Es spielten: Andreas Wodniok (1:3 / 3:1), Roland Schneider (1:3 / 3:2), Uwe Pfalzgraf (1:3 / 1:3), Herbert Eldracher (2:3), Gerd Stinner (3:0) und Bärbel Hahn (0:3), sowie die Doppel Schneider/Eldracher (0:3), Wodniok/ Stinner (0:3) und Pfalzgraf/Hahn (0:3).

 

 

Di., 21.02.12 :  SpVgg IV  -  TTC Babenhausen II          9:7

 

Nach zuletzt drei deutlichen Niederlagen hat die 4. Mannschaft wieder in die Erfolgsspur zurück gefunden. Gegen den Tabellenvorletzten TTC Babenhausen II gewann man erst durch das Entscheidungsdoppel mit 9:7.

In den Doppeln musste die SpVgg IV zunächst einen Rückstand hinnehmen. Einzig Wodniok/Schneider gewannen ihr Spiel. Der nach einer Verletzung zurückgekehrte Andreas Wodniok glich mit einem sicheren 3:1-Erfolg auf 2:2 aus. Zwar verlor nun Roland Schneider mit 1:3, doch zwei klare und souveräne Siege im mittleren Paarkreuz durch Uwe Pfalzgraf und Herbert Eldracher sorgten für die erste Führung. Gerd Stinner baute diese noch auf 5:3 aus, ehe die Gäste zurückschlugen. Bärbel Hahn verlor ihr Spiel nur ganz knapp im fünften Satz und Andreas Wodniok war in seinem zweiten Einzel chancenlos. Für eine Vorentscheidung sorgten nun Roland Schneider und erneut das mittlere Paarkreuz. Dank der klaren Erfolge hatte die SpVgg IV bei einer 8:5-Führung mindestens einen Punkt sicher. Das hintere Paarkreuz konnte das Spiel aber nicht beenden. Gerd Stinner verlor in einem spannenden Spiel nach Matchball mit 10:12 im 5. Satz. Nachdem auch Bärbel Hahn verlor musste das Einser-Doppel Pfalzgraf/Eldracher nochmals an die Platte. In einem knappen 4-Satz-Spiel behielt man schliesslich die Oberhand und rettete den Sieg für die 4. Mannschaft.

Mit dem 7. Saisonsieg weist man nun eine ausgeglichene Punktebilanz auf und steht im gesicherten Mittelfeld. Somit kann man die restlichen Spiele ohne Druck angehen, wodurch man sicherlich noch einige Punkte holen wird und eventuell auch mal eine Topmannschaft überraschen kann.

 

Es spielten: Andreas Wodniok (3:1 / 0:3), Roland Schneider (1:3 / 3:1), Uwe Pfalzgraf (3:1 / 3:0), Herbert Eldracher (3:0 / 3:0), Gerd Stinner (3:0 / 2:3) und Bärbel Hahn (2:3 / 1:3), sowie die Doppel Pfalzgraf/Eldracher (1:3 / 3:1),  Wodniok/Schneider (3:1) und Stinner/Hahn (1:3).

 

 

Di., 07.02.12 :  TV Münster II  -  SpVgg IV          9:3

 

Beim Tabellenführenden TV Münster II verlor die SpVgg IV mit 9:3 Punkten. Hatte man schon von Beginn der Rückrunde mit dem Ausfall von Andreas Wodniok zu kämpfen, fehlte für dieses Spiel auch Gerd Stinner.

Erstmals konnte man dafür aber "Zimbo" aktivieren, der mit Roland Schneider zusammen für einen Punkt in den Doppeln sorgten. Die anderen Doppel gingen knapp verloren, es fehlte nur ein wenig Spielvermögen. Gleichermaßen verliefen die Einzel. Fünf Spiele wurden im 5. Satz gespielt, 4 davon gingen an Münster. "Zimbo" konnte einer der besten Spieler dieser Klasse mit 15:13 im 5. Satz mit großem erkennbarem Kampfesgeist schlagen. Siegreich ging auch Herbert Eldracher gegen einen Materialspieler von der Platte. Die restlichen Spiele waren übersäht mit knappen Ergebnissen.

Etwas zu hoch war dann der Endstand ausgefallen, wäre doch mehr möglich gewesen. Das Ziel des Klassenerhaltes ist für diese Mannschaft kein Thema.

 

Es spielten: "Zimbo" (2:3 / 3:2), Roland Schneider (2:3 / 2:3), Uwe Pfalzgraf (1:3 / 1:3), Herbert Eldracher (3:1), Heinz Brandenburg (0:3) und Bärbel Hahn (2:3), sowie die Doppel "Zimbo"/Schneider (3:1), Pfalzgraf/Eldracher (0:3) und Brandenburg/Hahn (1:3).

 

 

Fr., 27.01.12 :  TSV Klein-Umstadt III  -  SpVgg IV          9:2

 

Im Ortsderby gegen den TSV Klein-Umstadt III verlor die 4. Mannschaft deutlich mit 9:2 Punkten. Während des gesamten Spiels fehlte doch etwas an Konzentration und der damit verbundenen Spielstärke.

Gute Leistungen zeigte das Doppel 3 Stinner/Hahn, die den ersten Punkt für die SpVgg holten. Doch einzig Roland Schneider im Einzel konnte sich gegen die Nr. 1 der Klein-Umstädter behaupten und nach langen Ballwechseln im 5. Satz gewinnen. Alle anderen fanden nicht in ihre Spiele und verloren mehr oder weniger verdient.  

Weiterhin ist die Tabellenmitte im Visier, die bei normaler Leistung ohne unsere Nr. 1 Andreas Wodniok gehalten werden kann.

  

Es spielten: Roland Schneider (2:3 / 3:2), Uwe Pfalzgraf (0:3 / 0:3), Herbert Eldracher (0:3), Gerd Stinner (0:3), Heinz Brandenburg (2:3) und Bärbel Hahn (0:3), sowie die Doppel Pfalzgraf/Eldracher (2:3), Schneider/Brandenburg (0:3) und Stinner/Hahn (3:0).

 

 

Di., 17.01.12 :  SpVgg IV  -  TSV Richen          4:9

 

Im Ortsderby gegen die Mannschaft des favorisierten TSV Richen I musste man eine einkalkulierte Niederlage hinnehmen. In eigener Halle verlor man mit 4:9-Punkten.

Das Doppel Pfalzgraf/Eldracher konnte das Doppel 2 der Gäste im 5. Satz nach hartem Kampf schlagen, während das Doppel Schneider/Brandenburg gegen das Doppel 1 der Gäste klar unterlagen. Doppel 3 der SpVgg verlor im 5 Satz mit 12:10. Die anschließend vordere und mittlere Spielpaarung teilten sich jeweils die Punkte und es stand 3:4. Auch das hintere Paarkreuz konnten ihre Spiele nicht durchsetzen und der Gast setzte sich zum 3:6 ab. So konnten auch auf nachfolgende Punkte im vorderen Paarkreuz, aufgrund der Spielstärke der Gäste, keine großen Hoffnungen gesetzt werden und es stand 3:8. Anschließend erkämpfte man noch eine Resultatsverbesserung zum 4:8, bevor der Gast seinerseits das Spiel zum 4:9 beendete.  

Die SpVgg IV präsentierte sich kampfbetont, konnte aber durch eine durchweg routiniertere Mannschaft mit Kreisliga-Erfahrung nichts ausrichten.  

Nochmals den Dank an die beiden verletzten Stammspieler, die nicht nur zur moralischen Unterstützung anwesend waren.

 

Es spielten: Roland Schneider (3:1 / 1:3), Uwe Pfalzgraf (0:3 / 0:3), Herbert Eldracher (3:2 / 3:0), Gerd Stinner (1:3 / 0:3), Heinz Brandenburg (0:3) und Bärbel Hahn (1:3), sowie die Doppel Pfalzgraf/Eldracher (3:2), Schneider/Brandenburg (0:3) und Stinner/Hahn (2:3).

 

 

Di., 10.01.12 :  SpVgg IV  -  TTC Eppertshausen III          9:5

 

Zum Rückrundenauftakt erwartete die 4. Mannschaft der SpVgg den TTC Eppertshausen III mit gemischten Gefühlen. In unangenehmer Erinnerung blieb das Vorrundenmatch, das in Bestbesetzung zuerst 3 Doppel gewann, letztendlich aber nur ein 8:8 Unentschieden gerettet werden konnte. Nun wird man in den nächsten Spielen auch noch Andreas Wodniok, die Nr. 1 der Mannschaft, zu ersetzen haben, der verletzungsbedingt nur als Zuschauer moralische Unterstützung geben kann. Ebenso fehlt bis auf weiteres Bernd Schmitt, der gleichfalls verletzt ist. 

Zu vorsichtig und mit zuviel Respekt unterlagen die ersten beiden Doppel, während das neu formierte Doppel 3, Bärbel Hahn und Gerd Stinner, den so wichtigen Punkt mit viel Übersicht und Raffinesse durchsetzten konnten. Im vorderen Paarkreuz konnte Roland Schneider hauchdünn im 5. Satz gewinnen, während Uwe Pfalzgraf, der ins vordere Paarkreuz aufrücken musste, relativ klar verlor; Zwischenstand 2:3. Auch die nächsten beiden Spiele entschieden sich ganz knapp. Diese Punkte teilte man sich zum 3:4, bevor das hintere Paarkreuz aufeinander traf. Hierbei musste Heinz Brandenburg ebenfalls in den 5. Satz, den er nach hartem Kampf für sich entscheiden konnte, während Bärbel Hahn konzentriert ihr Spiel machte und souverän gewann. Jetzt erstmals, zur Halbzeit des Matches, stand es 5:4 für die SpVgg IV. Das vordere Paarkreuz musste erneut an die Tische. Hier überzeugte Roland Schneider abermals mit einer Glanzleistung. Uwe Pfalzgraf hatte an diesem Abend keine spielerischen Möglichkeiten zum Erfolg. Es stand aber immer noch 6:5 für die SpVgg. Die Weichen waren gestellt, als Gerd Stinner im 5. Satz, nach anfänglichem Nervenflattern, doch noch gewann und Herbert Eldracher ebenfalls den Punkt machte. Nachdem es nun 8:5 stand, war das neue Ziel der Sieg. Heinz Brandenburg spielte sehr stark auf und brachte die SpVgg mit 3 gewonnenen Sätzen auf die Siegerstrasse.

Unerwartet, aber nicht unverdient, blieben die Punkte an diesem Abend in Groß-Umstadt.

 

Es spielten: Roland Schneider (3:2 / 3:0), Uwe Pfalzgraf (1:3 / 0:3), Herbert Eldracher (2:3 / 3:0), Gerd Stinner (3:2 / 3:2), Heinz Brandenburg (3:2 / 3:1) und Bärbel Hahn (3:0), sowie die Doppel Pfalzgraf/Eldracher (1:3), Schneider/Brandenburg (2:3) und Stinner/Hahn (3:0).

 

 

Mi., 30.11.11:  TSV Langstadt III  -  SpVgg IV          7:9

 

Im letzten Spiel der laufenden Vorrunde musste die SpVgg IV beim TSV Langstadt III nicht nur präsent sein, sondern es galt auch eine alte Rechnung für die Saison 2008/2009 zu begleichen, in der die SpVgg mit 6:1 führte, aber dann mit 9:7 verlor.

Mit diesem unguten Gefühl starteten die Doppel. Während das Doppel Schneider/Eldracher verlor, siegten die beiden anderen Doppelpaarungen in jeweils 4 Sätzen zum 2:1 für die SpVgg. Ein hervorragendes und kämpferisches vorderes Paarkreuz um Roland Schneider und Andreas Wodniok lieferten zwei weitere Punkte zum 4:1-Zwischenstand. Ebenfalls in bestechender Form zeigte sich Uwe Pfalzgraf, der das mittlere Paarkreuz wenigstens auf Kurs hielt und für die 5:2-Führung sorgte. Groß-Umstadt`s hintere Paarung um Gerd Stinner und Heinz Brandenburg hatten es sehr schwer gegen die unterschiedlich aufspielenden Gastgeber. Gerd Stinner spielte erfolgreich gegen einen unangenehmen Materialspieler. Heinz Brandenburg verlor leider gegen einen im Spielverlauf immer stärker werdenden Gegner. Es stand nun 6:3. Beim nächsten Spiel von Andreas Wodniok war Kampf bis zum letzten Ball angesagt. Leider verlor Andreas Wodniok nach äußerst kämpferischem Spiel im 5. Satz mit 14:12, während Roland Schneider zum 7:4 siegte. Die nächst beiden Spiele in der Mitte wurden jeweils im 5. Satz verloren. 7:6, knapp, aber immer noch ein Vorsprung. Gerd Stinner zeigte im folgenden Spiel eine Spitzenleistung und überraschte den Gegner mit hervorragenden Konter- und Schmetterschlägen. Nochmals für Spannung sorgte das letzte Einzel. Heinz Brandenburg verlor die ersten beiden Sätze, bevor er die nächsten beiden Sätze gewinnen konnte; und abermals ging es in den 5. Satz. Leider musste er sich in dieser Materialschlacht mit 11:9 geschlagen geben. Jetzt stand es 8:7 für die SpVgg. Das letzte Spiel stand nun an, während die Zeiger der Uhr bereits gegen 24:00 Uhr marschierten. Andreas Wodniok und Gerd Stinner, unser eingespieltes Einser-Doppel, zeigte eine hervorragende Leistung. Sie hatten den Gegner im Griff und siegten in 3 Sätzen zum 9:7-Erfolg.

Nun steht die SpVgg IV auf einem ungefährdeten Tabellenplatz und kann beruhigt in die Winterpause gehen.

 

Es spielten: Andreas Wodniok (3:2 / 2:3), Roland Schneider (3:0 / 3:0), Uwe Pfalzgraf (3:1 / 2:3), Herbert Eldracher (0:3 / 2:3), Gerd Stinner (3:1 / 3:1) und Heinz Brandenburg (1:3 / 2:3), sowie die Doppel Wodniok/Stinner (3:1 / 3:0), Schneider/Eldracher (1:3) und Pfalzgraf/Brandenburg (3:1).

 

 

Di., 22.11.11:  SpVgg IV  -  TV Heubach          9:0

 

Im Heimspiel-Derby gegen den auch noch ersatzgeschwächten Tabellenletzten von TV Heubach hatte die SpVgg IV leichtes Spiel.

Ohne Probleme konnte man alle 3 Doppel "einfach nur spielend" gewinnen. In den Einzeln sah die Sache schon etwas anders aus. Des Gegners Stammspieler forderten unsere Spieler im vorderen Paarkreuz um Andreas Wodniok und Roland Schneider noch einmal kräftig, bevor alle Spiele dann in einem Rutsch zum 9:0-Sieg führten.

Sollte man mit dem 6. Tabellenplatz in die Winterpause gehen wollen, so müsste man im letzten Spiel gegen TSV Langstadt III am kommenden Mittwoch zumindest einen Punkt holen.

 

Es spielten: Andreas Wodniok (3:2), Roland Schneider (3:1), Uwe Pfalzgraf (3:0), Herbert Eldracher (3:1), Gerd Stinner (3:0) und Bernd Schmitt (3:2), sowie die Doppel Wodniok/Stinner (3:1), Schneider/Eldracher (3:0) und Pfalzgraf/Schmitt (3:0).

 

 

Mi., 16.11.11:  TTC Schaafheim III  -  SpVgg IV          2:9

 

Einen klaren Sieg konnte die SpVgg IV  gegen TTC Schaafheim III mit nach Hause nehmen.

Nach 3 gewonnenen Anfangsdoppeln spielte es sich schon etwas leichter, dennoch suchte der Gegner seine Chance. Im vorderen Paarkreuz musste man sich die Punkte teilen, während im mittleren Paarkreuz schwer gekämpft wurde. Beide Spiele gingen im 5. Satz an die SpVgg IV. Die 6:1-Führung war nun doch deutlich. Die hintere Paarung glänzte ebenfalls mit 2 Siegen und erhöhte auf 8:1. Erneut musste das vordere Paarkreuz antreten, das nach erneuter Punkteteilung aber auch für den Sieg sorgte.

Mit diesem Sieg hat man die Tabellenmitte wieder in Augenschein.

 

Es spielten: Herbert Kohl (2:3 / 1:3), Andreas Wodniok (3:0 / 3:1), Roland Schneider (3:2), Uwe Pfalzgraf (3:2), Gerd Stinner (3:1) und Heinz Brandenburg (3:1), sowie die Doppel Wodniok/Stinner (3:0), Kohl/Schneider (3:1) und Pfalzgraf/Brandenburg (3:0).

 

 

Di., 08.11.11:  SpVgg IV  -  DJK/Viktoria Dieburg II          3:9  

 

Im Heimspiel gegen die favorisierte 2. Mannschaft von DJK/Viktoria Dieburg musste man sich höher als vorgesehen geschlagen geben.

So gingen 2 Doppel klar an den Gegner, während das Doppel Schneider/Eldracher gegen das an 1 gesetzte Doppel überzeugen konnte. Das vordere Paarkreuz spielte ausgeglichen, wobei Roland Schneider einen Top-Spieler dieser Klasse mit sehenswerten Ballwechseln besiegen konnte. In unserer Mitte wurde ebenfalls ausgeglichen gepunktet. Bis jetzt war am Zwischenergebnis von 3:4 nicht viel zu diskutieren. Doch das hintere Paarkreuz konnte keine Resultatsverbesserung erzielen, und Dieburg führte mit 3:6. Die erneuten Begegnungen im vorderen Paarkreuz verliefen kurios. Beide Einzel wurden im 5 Satz mit jeweils 13:11 verloren. Auch hier wurden wieder sehenswerte Ballwechsel gezeigt. Die Entscheidung mit jetzt 3:8 war schon fast gefallen, als auch das letzte Einzel in der Mitte klar zum Stande von 3:9 verloren wurde.

 

Es spielten:  Andreas Wodniok (0:3 / 2:3), Roland Schneider (3:0 / 2:3), Uwe Pfalzgraf (1:3 / 0:3), Herbert Eldracher (3:2), Gerd Stinner (0:3) und Heinz Brandenburg (1:3), sowie die Doppel Wodniok/Stinner (0:3), Schneider/Eldracher (3:1) und Pfalzgraf/Brandenburg (0:3).

 

 

Fr., 04.11.11:  TTC Babenhausen II  -  SpVgg IV          1:9

 

Nach mehrwöchiger Herbstpause meldete sich die 4. Mannschaft der SpVgg. beim TTC Babenhausen II mit einem ungefährdeten 9:1 Sieg zurück.

Gegen den Tabellenvorletzten hatte man gleich bei den zwei Eingangsdoppeln schwer zu kämpfen, bevor sich der Gegner geschlagen geben musste. Das dritte Doppel gewann leicht zur 3:0-Führung für die SpVgg. Die nachfolgenden Einzel waren in den vorderen Bereichen mehr umkämpft, was aus dem Ergebnis nicht zu ersehen ist. Ein Lob hierbei an das vordere Paarkreuz. Im weiteren Spielverlauf dominierte die SpVgg und konnte den Vorsprung auf 7:0 ausbauen. Bernd Schmitt musste sich nun einem Routinier beugen, bevor die weitern 2 Spiele zum 9:1-Endstand gewonnen wurden.

 

Es spielten: Andreas Wodniok (3:1 / 3:1), Roland Schneider (3:1), Uwe Pfalzgraf (3:0), Herbert Eldracher (3:1), Gerd Stinner (3:0) und Bernd Schmitt (1:3), sowie die Doppel Schneider/Eldracher ( 3:2), Wodniok/Stinner ( 3:2) und Pfalzgraf/Schmitt (3:0).

 

 

Di., 04.10.11 :  SpVgg IV  -  TV Münster II          1:9

 

Ohne jede Chance war man am vergangenen Dienstag in heimischen Gefilden gegen den 2. Aufstiegskandidaten vom TV Münster II.

Zunächst durfte sich die Mannschaft vom TV Münster sicher sein, dass die SpVgg IV nicht kampflos aufgeben würde. Doch die ersten beiden Doppel der SpVgg mussten sich geschlagen geben, während 3er-Doppel klar in 3 Sätzen siegte. Beim Spielstand von 1:2 ging es in die Einzel. Von den anschließenden 4 Spielen im vorderen und mittleren Paarkreuz musste man 3 Spiele im 5. Satz unglücklich an den Gegner abgeben. Nun stand es bereits 1:6. Doch auch das hintere Paarkreuz konnte das Ergebnis nicht verschönern und es hieß dann 1:8. Letztendlich führte leider auch das folgende Spiel zu keinem Zähler für die SpVgg und somit verlor man mit 1:9 Punkten.

Bei einem kleinen Imbiss nach dem Spiel konnte man eventuell verspielte Kraft wieder nachfüllen.

  

Es spielten: Andreas Wodniok (2:3 / 0:3), Roland Schneider (2:3), Uwe Pfalzgraf (2:3), Herbert Eldracher (0:3), Bernd Schmitt (1:3) und Heinz Brandenburg (1:3), sowie die Doppel Schneider/Eldracher (1:3), Wodniok/Pfalzgraf (3:2) und Schmitt/Brandenburg (0:3).

 

 

Fr., 30.09.11 : TSV Richen  -  SpVgg IV          9:3

 

Zum Auswärtsspiel gegen den Aufstiegskandidaten aus Richen musste die 4. Mannschaft am vergangenem Freitag antreten.

Schon in den ersten beiden Doppelspielen merkte man den Gastgebern den Siegeswillen und die Routine an und man verlor jeweils in 4 Sätzen. Das dritte Doppel gewannen Schmitt/Brandenburg, das den Gegner zu mehr Fehlern zwang. Die ersten Einzel, vertreten durch Roland Schneider und Andreas Wodniok wurden teilweise sehr unglücklich verloren und Groß-Umstadt lag mit 1:4 zurück. In der Mitte zeigte sich Uwe Pfalzgraf sehr zwingend und erkämpfte sich einen Sieg gegen einen noch verlustpunktfreien Spieler aus Richen. Herbert Eldracher zwang seinen Gegner in den 5. Satz, verlor aber dann. Am jetzigen 2:5 konnte auch das hintere Paarkreuz um Bernd Schmitt und Heinz Brandenburg nichts ändern, wobei Heinz Brandenburg es mit einem sehr starken Gegner zu tun hatte. Der Rückstand erhöhte sich auf 2:7. Im vorderen Paarkreuz konnte das zweite Einzel etwas ausgeglichener gestaltet werden. Roland Schneider spielte seinen Gegner im 5 Satz in die Lustlosigkeit. Andreas Wodniok spielte heute sehr glücklos und verlor in 3 Sätzen. Uwe Pfalzgraf verlor nun sein Spiel klar und Richen siegte mit 9:3.

Der Endstand geht auch so in Ordnung, spielte man ja gegen eine Mannschaft, die durchaus etwas Kreisliganiveau hat.

 

Es spielten: Andreas Wodniok (1:3 / 0:3), Roland Schneider (0:3 / 3:2), Uwe Pfalzgraf (3:1 / 0:3), Herbert Eldracher (2:3), Bernd Schmitt (1:3) und Heinz Brandenburg (0:3), sowie die Doppel Schneider/Eldracher (1:3), Wodniok/Pfalzgraf (1:3) und Schmitt/Brandenburg (3:1).

 

 

Sa., 24.09.11 :  SpVgg IV  -  TSV Klein-Umstadt III          6:9

 

Im Derby gegen TSV Klein-Umstadt III musste sich die 4. Mannschaft aufgrund einer ganz schwachen Doppelleistung mit 6:9 geschlagen geben.

Die SpVgg IV erwischte einen totalen Fehlstart. Kaum hatte das Spiel begonnen, lag man schon mit 0:5 zurück. Hierbei kassierten die Doppel klare Niederlagen und im Einzel konnte einzig Andreas Wodniok bei seiner knappen 5-Satz-Niederlage dagegen halten. In der Folge fand man aber besser in die Partie und konnte diese nun ausgeglichen gestalten. Nachdem Uwe Pfalzgraf den ersten Punkt sicherte, konnte Herbert Eldracher einen 0:2-Satzrückstand drehen und in einem echten Krimi knapp mit 14:12 im Entscheidungssatz gewinnen. Leider verloren nun Gerd Stinner mit 1:3 und Bärbel Hahn nach zwei Matchbällen im dritten Satz noch mit 2:3. Somit stand es nach der ersten Einzelrunde bereits 2:7 und alles deutete auf eine deutliche Niederlage hin. Andreas Wodniok konnte sein zweites Einzel ganz knapp in fünf Sätzen für sich entscheiden und nach einem klaren Sieg von Roland Schneider stand es nur noch 4:7. Uwe Pfalzgraf musste sich nun gegen einen starken Gegner deutlich geschlagen geben; die SpVgg IV blieb jedoch weiter im Spiel. Herbert Eldracher zeigte ebenso wie Gerd Stinner eine starke Leistung, so dass man durch die zwei 4-Satz-Erfolge bis auf 6:8 heran kam. Bärbel Hahn fehlte aber auch in ihrem zweiten Spiel das nötige Glück und musste sich hauchdünn geschlagen geben. In ihrem 5-Satz-Krimi wehrte sie zwei Matchbälle ab und vergab auch zwei, bevor sie mit 12:14 verlor und das die knappe Niederlage besiegelte.

Nach dem schwachen Start konnte man zwar nochmals für Spannung sorgen, doch da man das Spiel nie ausgleichen konnte, geht der Sieg für TSV Klein-Umstadt III an diesem Tag in Ordnung. Durch die erste Saisonniederlage wird sich die 4. Mannschaft auf einem Mittelfeldplatz einordnen, den man in den nächsten sehr schweren Spielen verteidigen möchte.

 

Es spielten: Andreas Wodniok (2:3 / 3:2), Roland Schneider (0:3 / 3:0), Uwe Pfalzgraf (3:0 / 0:3), Herbert Eldracher (3:2 / 3:1), Gerd Stinner (1:3 / 3:1) und Bärbel Hahn (2:3 / 2:3), sowie die Doppel Wodniok/Stinner (0:3), Schneider/Eldracher (1:3) und Pfalzgraf/Hahn (0:3).

 

 

Mo., 05.09.11 :  TTC Eppertshausen III  -  SpVgg IV          8:8

 

Zu einem recht ungewöhnlichen Spielverlauf kam es gegen den zuhause spielenden TTC Eppertshausen III.

Alle Groß-Umstadter Doppel siegten relativ einfach. Selbst das neu zusammengestellte Doppel Pfalzgraf/Brandenburg siegte ebenso in jeweils 3 Sätzen und so stand es nach den Doppeln 3:0 für die SpVgg IV. Wie auch im vergangenen Spiel konnte dieser 3-Punkte-Vorsprung nicht ausgebaut werden. Der Gegner schaffte es zu einem 3:3 Zwischenstand. Uwe Pfalzgraf siegte zum ersten Mal gegen seinen Angstgegner und durch einen knappen Sieg von Heinz Brandenburg und Gerd Stinner konnte man sich erneut etwas absetzen. Zur Halbzeit stand es nun 6:3 für die 4. Mannschaft. In den nächsten Spielen im vorderen Paarkreuz wurden die Spiele souverän gewonnen und der Spielstand konnte sogar auf 8:3 ausgebaut werden. An ein noch folgendes Unentschieden hatte hier keiner gedacht. Alle folgenden Einzelspiele gingen an den Gastgeber vom TTC Eppertshausen III, der sich auf ein 8:7 heran kämpfte. Leider konnte die SpVgg IV im anschließenden Abschlussdoppel mit Andreas Wodniok und Gerd Stinner den Sieg nicht nach Hause holen. Sie verloren knapp in 5 Sätzen. 

Das 8:8 Unentschieden ( 35:27 gewonnene Sätze ) gegen einen heimstarken TTC Eppertshausen III war unnötig und nicht vorhersehbar nach einer 8:3 Führung. Die 4. Mannschaft ist aber nach dem 3. Spiel immerhin noch ungeschlagen. In den nächsten beiden Spielen wird sich so langsam zeigen, in welcher Tabellenregion man sich einordnen wird. 

 

Es spielten: Andreas Wodniok (1:3 / 3:0), Roland Schneider (2:3 / 3:0), Uwe Pfalzgraf (3:1 / 1:3), Herbert Eldracher (1:3 / 2:3), Gerd Stinner (3:0 / 2:3) und Heinz Brandenburg (3:2 / 0:3), sowie die Doppel Wodniok/Stinner (3:0 / 2:3), Schneider/Eldracher (3:0) und Pfalzgraf/Brandenburg (3:0).

 

 

Do., 01.09.11 :  SpVgg IV  -  TTC Otzberg II          8:8

 

Schwer zu kämpfen hatte die 4. Mannschaft gegen die Mannschaft des TTC Otzberg II, die bereits mit vier Spielern Kreisliga-Erfahrung sammeln konnte. Es sollte ein sehr langer und anstrengender Abend werden.

Überraschend, aber doch verdient, ging die SpVgg IV nach den Eingangsdoppeln mit 3:0 in Führung. Der Gegner zeigte nun seinerseits sein spielerisches Können und verkürzte im anschließenden vorderen Paarkreuz auf 3:2. Die folgenden Spiele im weiteren Geschehen führten im mittleren und hinteren Paarkreuz zu jeweils einem Zähler. Teilweise lagen die Nerven blank, so umkämpft war jeder einzelne Satz. Zur Halbzeit stand die Partie bei 5:4 für die SpVgg. Der erwartet schwere Gegner forderte seinen Tribut. Im vorderen Paarkreuz verlor Andreas Wodniok gegen einen stark aufspielenden Materialspieler und schon stand es 5:5. Roland Schneider hatte  während des Spielverlaufs seinen Gegner immer besser im Griff, so dass der Ein-Punkte-Vorsprung wieder hergestellt war. TTC Otzberg II konnte im nächsten hart umkämpften Spiel erneut auf 6:6 verkürzen. Das weitere Spiel in der Mitte ging wiederum an die SpVgg, und so führte man hauchdünn mit 7:6. So langsam sollte die Entscheidung her. Jede Mannschaft wollte den Sieg für sich verbuchen und so ernsthaft und verbissen wurde auch in den nachfolgenden Spielen gekämpft. Gerd Stinner musste sich nun nach schwerem Kampf geschlagen geben, wodurch Otzberg wieder auf 7:7 herankam. Jetzt standen nur noch ein Einzel und ein Doppel auf dem Spielplan, die über Sieg oder Niederlage entscheiden sollten. Bärbel Hahn spielte souverän auf und gewann ohne Satzverlust ihr Spiel. Man spürte bei den heimischen Zuschauern Erleichterung aufkommen. Nun sollte das abschliessende Doppel die Überraschung und den Sieg bringen. Dieses Spiel hatte es in sich. Der durch Material schwer zu spielende Gegner konnte fast zu einer Niederlage geführt werden. Sogar einen Matchball musste der Gegner abwehren. Da dieser aber von Groß-Umstädter Seite vergeben wurde, zeigte das Otzberger Doppel keine Nerven und gewann letztendlich hauchdünn mit 3:2. 

Es war ein spannender Abend für beide Teams, der letztendlich 8:8 Unentschieden endete.

 

Es spielten: Andreas Wodniok (0:3 / 1:3), Roland Schneider (2:3 / 3:0), Uwe Pfalzgraf (3:1 / 2:3), Herbert Eldracher (1:3 / 3:0), Gerd Stinner (2:3 / 1:3) und Bärbel Hahn (3:2 / 3:0), sowie die Doppel Wodniok/Stinner (3:0 / 2:3), Schneider/Eldracher (3:1) und Pfalzgraf/Hahn (3:1).

 

 

Do., 25.08.11 :  DJK/BW Münster V  -  SpVgg IV          6:9

 

Zum Vorrundenauftakt der neuen Saison konnte die SpVgg IV einen bis dahin noch nicht der Spielstärke bewertungsfähigen Auswärtssieg mit nach Hause nehmen.

Bei Temperaturen über 30 Grad erfüllten die neu formierten Doppel ihre Aufgaben gut. Mit 2:1 ging es in die Einzel. Durch 2 Siege im vorderen Paarkreuz führte die SpVgg mit 4:1. Das mittlere Paarkreuz teilte sich die Punkte, während das hintere Paarkreuz beide Spiele abgeben musste. Beim Spielstand von 5:4 ging es in die zweiten Einzelspiele. Hier spielte das vordere und das mittlere Paarkreuz ausgeglichen und man hielt den knappen Vorsprung mit 7:6. Im hinteren Paarkreuz musste nun die Entscheidung fallen. Sowohl Bärbel Hahn als auch Gerd Stinner hielten dem Druck stand und blieben siegreich.

Am Ende ein schmeichelhaftes 9:6 für die 4. Mannschaft, denn Münster war zu jeder Zeit gefährlich nahe. Jeweils 2 Einzelsiege von Andreas Wodniok und Uwe Pfalzgraf waren an diesem Abend besonders wichtig, denn durch ihre Leistungen hielten sie die SpVgg IV auf Siegeskurs.

 

Es spielten: Andreas Wodniok (3:1 / 3:2), Roland Schneider (3:2 / 1:3), Uwe Pfalzgraf (3:0 / 3:1), Herbert Eldracher (0:3 / 2:3), Gerd Stinner (0:3 / 3:2) und Bärbel Hahn (2:3 / 3:0), sowie die Doppel Schneider/Eldracher (2:3), Wodniok/Stinner (3:2) und Pfalzgraf/Hahn (3:1).

   

    zurück

Ergebnisse

   
   

 

Termine

   
   
 

Gästebuch

   
...zum Eintragen von allgemei-nen Nachrichten an den Verein    

 

Forum

   
...zum Diskutieren aktueller Themen rund um die SpVgg    

 

 

 



© 2003 Spielvereinigung Groß-Umstadt online  |  Impressum