Kontakt · Sitemap 

    



 
Home Verein Stadion Fußball Tischtennis Links Bildergalerien Interaktiv

 

  Aktuelles

  Verein

  Stadion

  Fußball

  Tischtennis

          Aktuelles

          1. Mannschaft

          2. Mannschaft

          3. Mannschaft

          4. Mannschaft

          5. Mannschaft

          1. Jugend

          2. Jugend

  Links

  Bildergalerien

  Interaktiv

 

3. Mannschaft 2005/2006


Meister der 1. Kreisklasse Gruppe 3 der Saison 05/06

Vorne von links: Roland Schneider, Uwe Pfalzgraf und Andreas Wodniok. 

Hinten: Timo Hammermeister, Jürgen Zimmermann, Gerd Stinner und Herbert Kohl.

 

Spielklasse:  1. Kreisklasse Gruppe 3

Heimspieltag:   Montag, 20:00 Uhr, Geiersberghalle

Mannschaftsführer: Roland Schneider

 

Abschlusstabelle der 1. Kreisklasse Gruppe 3:

Pl. Mannschaft Sp G U V Einzel Punkte
1. SpVgg Groß-Umstadt III 22 21 1 0 197 : 91 43 : 1
2. TTC Olympia Schaafheim II 22 14 5 3 179 : 104 33 : 11
3. TTC Otzberg II 22 15 2 5 177 : 109 32 : 12
4. TV Münster II 22 14 2 6 173 : 118 30 : 14
5. BG Dieburg 22 13 3 6 172 : 121 29 : 15
6. DJK/BW Münster V 22 11 3 8 157 : 146 25 : 19
7. DJK/Viktoria Dieburg II 22 8 3 11 138 : 159 19 : 25
8. TTC Eppertshausen III 22 9 0 13 128 : 158 18 : 26
9. TV Groß-Zimmern III 22 7 0 15 119 : 171 14 : 30
10. 1.FC Niedernhausen V 22 6 0 16 107 : 173 12 : 32
11. TV Reinheim II 22 2 3 17 97 : 184 7 : 37
12. TSV Langstadt III 22 0 2 20 86 : 196 2 : 42

 

Rückrundenstatistik:

Spieler Einsätze

Einzel

1. / 2. / 3. Pkr.

Doppel Bilanz
1.

Herbert 

 

Kohl

11 14:8 - - 6:6 +34
2.

Roland 

 

Schneider

11 13:7 - - 4:7 +32
3.

Jürgen

 

Zimmermann

9 - 15:2 - 8:1 +28
4.

Andreas 

 

Wodniok

9 - 10:5 - 5:5 +15
5.  

Timo 

Hammermeister

6 - 4:2 4:0 4:3 +14
6.

Uwe 

 

Pfalzgraf

11 - - 11:5 9:2 +12

Gerd 

 

Stinner

8 - - 5:5 6:3 0

Benjamin

Wittrock

1 - - 1:0 0:1 +2

 

 

Spielplan:

 

Datum

Zeit

Heim

-

Auswärts

30.08.05 20:15 TV Reinheim II - SpVgg III 5 : 9

Kohl (1:1), Schneider (1:1), Zimmermann (1:1), Wodniok (2:0), Hammermeister (2:0), Pfalzgraf (0:1), Kohl/Schneider (0:1), Zimmermann/Pfalzgraf (1:0), Wodniok/Hammermeister (1:0).

05.09.05 20:00 SpVgg III - TTC Otzberg II 9 : 5

Kohl (0:2), Schneider (1:1), Zimmermann (2:0), Wodniok (1:1), Pfalzgraf (2:0), Stinner (1:0), Wodniok/Stinner (1:0), Kohl/Schneider (0:1), Zimmermann/Pfalzgraf (1:0).

12.09.05 20:00 SpVgg III - TV Münster II 9 : 5

Kohl (0:2), Schneider (1:1), Zimmermann (1:1), Wodniok (1:1), Hammermeister (2:0), Stinner (1:0), Wodniok/Stinner (1:0), Kohl/Schneider (1:0), Zimmermann/Hammermeister (1:0).

22.09.05 20:30 SpVgg III - TTC Ol. Schaafheim II 9 : 4

Schneider (1:1), Zimmermann (2:0), Wodniok (2:0), Hammermeister (2:0), Pfalzgraf (0:1), Stinner (0:1), Wodniok/Stinner (0:1), Schneider/Hammermeister (1:0), Zimmermann/Pfalzgraf (1:0).

26.09.05 20:30 SpVgg III (Pokal) - TG Bessungen II 4 : 0

Kohl (1:0), Schneider (1:0), Wodniok (1:0), Kohl/Wodniok (1:0).

28.09.05 20:30 TSV Langstadt III - SpVgg III 1 : 9

Kohl (2:0), Schneider (1:0), Wodniok (1:0), Hammermeister (1:0), Pfalzgraf (1:0), Schmitt (1:0), Schneider/Wodniok (0:1), Kohl/Hammermeister (1:0), Pfalzgraf/Schmitt (1:0).

10.10.05 20:30 SpVgg III - DJK/BW Münster V 9 : 3

Kohl (2:0), Schneider (2:0), Zimmermann (1:1), Wodniok (1:0), Pfalzgraf (1:0), Stinner (1:0), Wodniok/Stinner (0:1), Kohl/Schneider (0:1), Zimmermann/Pfalzgraf (1:0).

24.10.05 20:15 KSG Georgenhausen - SpVgg III (Pokal) 2 : 4

Schneider (1:1), Zimmermann (2:0), Wodniok (1:0), Zimmermann/Wodniok (0:1).

26.10.05 20:15 1.FC Niedernhausen V - SpVgg III 3 : 9

Kohl (2:0), Schneider (2:0), Zimmermann (1:1), Wodniok (1:0), Pfalzgraf (1:0), Stinner (0:1), Wodniok/Stinner (1:0), Kohl/Schneider (1:0), Zimmermann/Pfalzgraf (0:1).

02.11.05 20:30 DJK/Vikt. Dieburg II - SpVgg III 5 : 9

Kohl (2:0), Schneider (0:2), Zimmermann (2:0), Wodniok (0:2), Pfalzgraf (2:0), Stinner (0:1), Wodniok/Stinner (1:0), Kohl/Schneider (1:0), Zimmermann/Pfalzgraf (1:0).

07.11.05 20:00 SpVgg III - BG Dieburg 9 : 5

Kohl (1:1), Schneider (2:0), Zimmermann (2:0), Wodniok (1:1), Pfalzgraf (1:1), Stinner (1:0), Wodniok/Stinner (0:1), Kohl/Schneider (0:1), Zimmermann/Pfalzgraf (1:0).

23.11.05 20:30 TTC Eppertshausen III - SpVgg III 4 : 9

Kohl (1:1), Schneider (1:1), Zimmermann (2:0), Hammermeister (2:0), Pfalzgraf (0:1), Stinner (1:0), Kohl/Hammermeister (1:0), Schneider/Stinner (0:1), Zimmermann/Pfalzgraf (1:0).

28.11.05 20:00 SpVgg III - TV Groß-Zimmern III 9 : 3

Schneider (1:1), Zimmermann (1:1), Wodniok (2:0), Hammermeister (1:0), Pfalzgraf (1:0), Stinner (1:0), Wodniok/Stinner (0:1), Schneider/Hammermeister (1:0), Zimmermann/Pfalzgraf (1:0).

09.12.05 20:15 SV Groß-Bieberau II - SpVgg III (Pokal) 4 : 0

Schneider (0:1), Zimmermann (0:1), Wodniok (0:1), Schneider/Wodniok (0:1).

09.01.06 20:00 SpVgg III - TV Reinheim II 9 : 1

Kohl (2:0), Schneider (1:0), Zimmermann (1:0), Wodniok (1:0), Pfalzgraf (1:0), Stinner (1:0), Wodniok/Stinner (1:0), Kohl/Schneider (0:1), Zimmermann/Pfalzgraf (1:0).

23.01.06 20:15 TTC Otzberg II - SpVgg III 6 : 9

Kohl (2:0), Schneider (0:2), Zimmermann (2:0), Wodniok (2:0), Hammermeister (2:0), Pfalzgraf (1:1), Kohl/Hammermeister (0:1), Schneider/Wodniok (0:1), Zimmermann/Pfalzgraf (0:1).

31.01.06 20:00 TV Münster II - SpVgg III 7 : 9

Kohl (0:2), Schneider (1:1), Zimmermann (2:0), Wodniok (1:1), Hammermeister (2:0), Pfalzgraf (0:2), Kohl/Hammermeister (2:0), Schneider/Wodniok (0:1), Zimmermann/Pfalzgraf (1:0).

06.02.06 20:00 SpVgg III - TSV Langstadt III 9 : 3

Kohl (1:1), Schneider (2:0), Zimmermann (2:0), Wodniok (0:1), Pfalzgraf (1:0), Stinner (1:0), Wodniok/Stinner (1:0), Kohl/Schneider (0:1), Zimmermann/Pfalzgraf (1:0).

15.02.06 20:30 TTC Ol. Schaafheim II - SpVgg III 3 : 9

Kohl (2:0), Schneider (2:0), Zimmermann (1:1), Hammermeister (0:1), Pfalzgraf (1:0), Wittrock (1:0), Kohl/Hammermeister (1:0), Schneider/Wittrock (0:1), Zimmermann/Pfalzgraf (1:0).

03.03.06 20:15 DJK/BW Münster V - SpVgg III 5 : 9
Kohl (1:1), Schneider (2:0), Wodniok (0:2), Hammermeister (2:0), Pfalzgraf (2:0), Stinner (0:1), Kohl/Hammermeister (1:0), Schneider/Pfalzgraf (0:1), Wodniok/Stinner (1:0).
06.03.06 20:00 SpVgg III - 1.FC Niedernhausen V 9 : 1

Kohl (2:0), Schneider (1:0), Wodniok (1:0), Hammermeister (1:0), Pfalzgraf (1:0), Stinner (1:0), Kohl/Hammermeister (0:1), Schneider/Pfalzgraf (1:0), Wodniok/Stinner (1:0).

17.03.06 20:30 BG Dieburg - SpVgg III 8 : 8
Kohl (1:1), Schneider (1:1), Zimmermann (2:0), Wodniok (1:1), Pfalzgraf (1:1), Stinner (1:1), Wodniok/Stinner (0:2), Kohl/Schneider (0:1), Zimmermann/Pfalzgraf (1:0).
20.03.06 20:00 SpVgg III - TTC Eppertshausen III 9 : 6
Kohl (1:1), Schneider (2:0), Zimmermann (1:1), Hammermeister (1:1), Pfalzgraf (1:1), Stinner (1:1), Kohl/Hammermeister (0:1), Schneider/Stinner (1:0), Zimmermann/Pfalzgraf (1:0).
27.03.06 20:00 SpVgg III - DJK/Vikt. Dieburg II 9 : 4
Kohl (2:0), Schneider (0:2), Zimmermann (2:0), Wodniok (2:0), Pfalzgraf (1:0), Stinner (0:1), Wodniok/Stinner (0:1), Kohl/Schneider (1:0), Zimmermann/Pfalzgraf (1:0).
07.04.06 20:30 TV Groß-Zimmern III - SpVgg III 4 : 9
Kohl (0:2), Schneider (1:1), Zimmermann (2:0), Wodniok (2:0), Pfalzgraf (1:0), Stinner (0:1), Wodniok/Stinner (1:0), Kohl/Schneider (1:0), Zimmermann/Pfalzgraf (1:0).

 

 

Vorrundentabelle:

Pl. Mannschaft Sp G U V Einzel Punkte
1. SpVgg Groß-Umstadt III        11 11 0 0 99 : 43 22 : 0
2. TTC Otzberg II 11 7 2 2 90 : 50 16 : 6
3. DJK/BW Münster V 11 7 2 2 89 : 68 16 : 6
4. TTC Schaafheim II 11 5 5 1 89 : 59 15 : 7
5. TV Münster II 11 7 1 3 87 : 61 15 : 7
6. BG Dieburg 11 5 2 4 84 : 68 12 : 10
7. DJK/Viktoria Dieburg II 11 5 1 5 71 : 74 11 : 11
8. TTC Eppertshausen III 11 4 0 7 62 : 84 8 : 14
9. 1.FC Niedernhausen V 11 3 0 8 55 : 87 6 : 16
10. TV Groß-Zimmern III 11 3 0 8 51 : 91 6 : 16
11. TV Reinheim II 11 2 1 8 54 : 87 5 : 17
12. TSV Langstadt III 11 0 0 11 40 : 99 0 : 22

 

Vorrundenstatistik:

Spieler Einsätze

Einzel

1. / 2. / 3. Pkr.

Doppel Bilanz
1.

Herbert 

 

Kohl

9

(1)

11:7

(1:0)

-

 

-

 

5:4

(1:0)

+26

 

2.

Roland 

 

Schneider

11

(3)

13:8

(2:2)

-

 

-

 

5:6

(0:1)

+31

 

3.

Jürgen

 

Zimmermann

10

(2)

3:1

(2:1)

12:4

 

-

 

9:1

(0:2)

+28

 

4.

Andreas 

 

Wodniok

10

(3)

-

(2:1)

12:5

 

-

 

5:5

(1:2)

+19

 

5.  

Timo 

Hammermeister

6 - 6:0 4:0 6:0 +20
6.

Uwe 

 

Pfalzgraf

10 - - 9:4 9:1 +10

Gerd 

 

Stinner

9 - - 6:3 4:5 +6

Bernd

 

Schmitt

1 - - 1:0 1:0 +2

 ( in Klammern Pokalspiele )

 

 

 

Saisonziel:

Nachdem die 3. Mannschaft mit Herbert Kohl und Roland Schneider, die beide in der vergangenen Saison noch erfolgreich in der Bezirksklasse gespielt haben, verstärkt wurde, kann es für die SpVgg III eigentlich nur heißen, dass man versuchen wird, um die Meisterschaft in der 1. Kreisklasse mitzuspielen. Ein weiterer Pluspunkt ist das starke mittlere Paarkreuz mit Jürgen Zimmermann und Andreas Wodniok, die schon in den vergangenen Jahren im ersten Paarkreuz sehr erfolgreich gespielt haben. Komplettiert wird die Mannschaft von Timo Hammermeister und Uwe Pfalzgraf, die ebenfalls beide in der abgelaufenen Runde Top-Bilanzen gespielt haben. Ob das Vorhaben gelingen wird, hängt allerdings auch davon ab, dass die Mannschaft weitgehend komplett spielen kann, obwohl auch in der 4. Mannschaft mit Herbert Eldracher, Gerd Stinner und Heinz Brandenburg Aktive bereitstehen, die in der Saison 2004/05 in höheren Klassen gespielt haben. Es wird sicher keine leichte Saison, da eine Reihe weiterer starke Mannschaften im nächsten Jahr die 1. Kreisklasse sehr stark erscheinen lassen.

 

Spielberichte:

 

Fr., 07.04.06: TV Groß-Zimmern III  -  SpVgg III                          4:9

Einen sicheren 9:4-Erfolg feierte die 3. Mannschaft zum Saisonabschluss in Groß-Zimmern.

Von Beginn an ließ man dem Gastgeber keine Chance. So gewann man alle drei Doppel, zwei davon knapp in 5 Sätzen. In den Einzeln kam Groß-Zimmern zunächst zum ersten Punktgewinn, doch die SpVgg zog in der Folge schnell auf 7:1 davon. Danach gab die SpVgg zwar drei Spiele in Folge ab, doch das mittlere Paarkreuz besiegelte schließlich den klaren Sieg.

Durch den 21. Sieg im 22. Pflichtspiel bei einem Unentschieden beendete die 3. Mannschaft ihre Saison in der 1. Kreisklasse als ungeschlagener und souveräner Tabellenerster. Nun geht es in der nächsten Saison in der Kreisliga auf Punktejagd. 

Es spielten: Herbert Kohl (0:2), Roland Schneider (1:1), Jürgen Zimmermann (2:0), Andreas Wodniok (2:0), Uwe Pfalzgraf (1:0) und Gerd Stinner (0:1), sowie die Doppel Wodniok/Stinner (1:0), Kohl/Schneider (1:0) und Zimmermann/Pfalzgraf (1:0).

 

 

Mo., 27.03.06: SpVgg III  -  DJK/Viktoria Dieburg II                         9:4

Im letzten Heimspiel der Saison hatte der designierte Meister gegen einen ersatzgeschwächten Gegner keine Probleme. Gegen DJK/Vikt. Dieburg II gelang ein sicherer 9:4-Erfolg.

Zwar begann das Spiel wie so oft, das Einser-Doppel - dieses Mal Wodniok/Stinner - verlor, doch Kohl/Schneider und Zimmermann/Pfalzgraf drehten früh das Spiel. Herbert Kohl erhöhte nach einem knappen 5-Satz-Sieg auf 3:1. Das folgende Spiel von Roland Schneider entwickelte sich zum Marathon-Match. Während er sich durch 5 Sätze kämpfen und die Platte doch als Verlierer verlassen musste, gewannen Jürgen Zimmermann, Andreas Wodniok und auch Uwe Pfalzgraf zur gleichen Zeit jeweils locker mit 3:0. Einer klaren Niederlage von Gerd Stinner folgte eine starke Leistung von Herbert Kohl, der mit einem 3:1-Sieg für die 7:3-Führung der SpVgg sorgte. Danach war wieder Roland Schneider dran. Und auch dieses Spiel zog sich in die Länge. Zeitgleich beendete schon Jürgen Zimmermann mit einem knappen 3:1 sein Spiel, als Roland Schneider mit 0:2 in Rückstand geriet. Im Anschluss kam er aber zurück ins Spiel und gewann die Sätze 3 und 4. Zeitgleich sicherte Andreas Wodniok mit einem lockeren 3:0 den Sieg der SpVgg. So lag es nur noch an Roland Schneider, ob man 9:3 oder 9:4 gewinnen sollte, doch ihm fehlte erneut das nötige Glück, so dass er auch sein zweites langes Einzel an diesem Abend in einem 5-Satz-Krimi verlor.

So gewann die 3. Mannschaft schließlich mit 9:4 und behauptete somit die reine Heimweste, in 11 Spielen 11 Siege. Der Saisonabschluss folgt nun am 07.04. beim TV Groß-Zimmern III, ein Team, das die letzten Wochen zu überraschen wusste.

Es spielten: Herbert Kohl (2:0), Roland Schneider (0:2), Jürgen Zimmermann (2:0), Andreas Wodniok (2:0), Uwe Pfalzgraf (1:0) und Gerd Stinner (0:1), sowie die Doppel Wodniok/Stinner (0:1), Kohl/Schneider (1:0) und Zimmermann/Pfalzgraf (1:0).

 

 

Mo., 20.03.06: SpVgg III  -  TTC Eppertshausen III                         9:6

Nach dem ersten Verlustpunkt und der gesicherten Meisterschaft scheint bei der 3. Mannschaft die Luft raus zu sein. Anders kann man sich die schwächste Saisonleistung im Heimspiel gegen TTC Eppertshausen III nicht erklären.

Die ganz schwache Leistung des Einser-Doppels Kohl/Hammermeister wurde noch von Schneider/Stinner und Zimmermann/Pfalzgraf aufgefangen. In der ersten Einzelrunde dann aber ein erschreckendes Bild. Weder von Wille noch von Ehrgeiz war etwas zu spüren. Einzig Roland Schneider spielte in Normalform. So verloren Herbert Kohl und Timo Hammermeister nach teils katastrophalen Darbietungen. Jürgen Zimmermann vergab Matchbälle und das hintere Paarkreuz verlor klar. So lag die SpVgg schon mit 3:6 in Rückstand und alles sah nach einer Niederlage aus, ehe die Mannschaft doch noch Charakter zeigte und das Spiel wendete. Herbert Kohl drehte einen 0:2-Satzrückstand in einen knappen 5-Satz-Sieg. Roland Schneider und Jürgen Zimmermann sorgten mit klaren Erfolgen für den Ausgleich. Timo Hammermeister brachte die SpVgg dann mit einem engen 3:2-Sieg in Führung. Uwe Pfalzgraf und Gerd Stinner zeigten im Anschluss sehr gute Leistungen und sicherten der SpVgg mit zwei Erfolgen den knappen 9:6-Sieg.

Für das letzte Heimspiel der Saison am nächsten Montag  gegen DJK/Vikt. Dieburg II bleibt zu hoffen, dass sich die 3. Mannschaft in einer besseren Form präsentieren wird.

Es spielten: Herbert Kohl (1:1), Roland Schneider (2:0), Jürgen Zimmermann (1:1), Timo Hammermeister (1:1), Uwe Pfalzgraf (1:1) und Gerd Stinner (1:1), sowie die Doppel Kohl/Hammermeister (0:1), Schneider/Stinner (1:0) und Zimmermann/Pfalzgraf (1:0).

 

 

Fr., 17.03.06: BG Dieburg  -  SpVgg III                         8:8

Die besten Teams der Rückrunde trafen am Freitag in Dieburg aufeinander und beide Mannschaften zeigten, warum sie die besten Teams sind. In einem spannenden Spiel mit vielen schönen Ballwechseln trennte man sich mit 8:8.

Die SpVgg startete in den Doppeln mal wieder schwach. Einzig auf Zimmermann/Pfalzgraf war Verlass. Wodniok/Stinner und Kohl/Schneider verloren hingegen deutlich. In der Folge gewann Herbert Kohl sein Einzel, während Roland Schneider sich knapp in 5 Sätzen geschlagen geben musste. Durch zwei Siege im mittleren Paarkreuz von Jürgen Zimmermann und Andreas Wodniok ging die SpVgg mit 4:3 in Führung. Diese knappe Führung hielt man bis zum Abschlussdoppel. So gewann Uwe Pfalzgraf sicher und Gerd Stinner verlor knapp in 5. Herbert Kohl verlor sein zweites Einzel und Roland Schneider gewann seinerseits. Jürgen Zimmermann sicherte dann das 7:5. Zwei Niederlagen von Andreas Wodniok, ebenfalls in 5 Sätzen, und Uwe Pfalzgraf bedeuteten im Anschluss das 7:7, ehe Gerd Stinner mit einem Erfolg wieder für eine 8:7-Führung sorgte. Das Abschlussdoppel war an Spannung kaum zu überbieten. Das Spiel ging in den entscheidenden 5. Satz und die SpVgg war dem Sieg schon nahe. 10:7 lautete die Führung, doch Dieburgs Spitzendoppel gelang noch die Wende.

Durch die unglückliche Niederlage im abschließenden Doppel gab die SpVgg ihren ersten Punkt der laufenden Verbandsrunde ab. Nach 18 Siegen in Folge mal wieder ein anderes Gefühl. Doch die Trauer wehrte nicht lange, denn an der Meisterschaft konnte dies nichts ändern. Am Montag erwartet man nun im Heimspiel TTC Eppertshausen III. Hier sind dann wieder zwei Punkte eingeplant.

Es spielten: Herbert Kohl (1:1), Roland Schneider (1:1), Jürgen Zimmermann (2:0), Andreas Wodniok (1:1), Uwe Pfalzgraf (1:1) und Gerd Stinner (1:1), sowie die Doppel Wodniok/Stinner (0:2), Kohl/Schneider (0:1) und Zimmermann/Pfalzgraf (1:0).

 

 

Mo., 06.03.06: SpVgg III  -  1. FC Niedernhausen V                        9:1

Durch einen klaren 9:1-Sieg gegen Aufsteiger 1. FC Niedernhausen V sicherte sich die 3. Mannschaft frühzeitig die Meisterschaft. Bei noch vier ausstehenden Partien hat man weiterhin neun Punkte Vorsprung.

In den Doppeln hatte die SpVgg mal wieder ihre Probleme. Kohl/Hammermeister spielten sehr schwach und vergaben eine 7:1-Führung und Matchbälle im Entscheidungssatz. Schneider/Pfalzgraf korrigierten aber diesen Fehler mit einem knappen 3:2-Erfolg. Im Anschluss beherrschte man den Gast nach Belieben. Wodniok/Stinner gelang ein sicheres 3:1 und die 2:1-Führung vor den Einzeln. Herbert Kohl und Roland Schneider siegten im vorderen Paarkreuz locker mit 3:0. Die Siege von Andreas Wodniok mit einem 3:1 und Timo Hammermeister mit einem 3:0 waren ebenso unangefochten. Uwe Pfalzgraf steuerte ebenfalls ein 3:0 bei und Gerd Stinner ließ seinem Gegner nur einen Satzgewinn. Mit einem weiteren 3:0-Erfolg beendete Herbert Kohl in seinem zweiten Einzel das Spiel.

Nach diesem klaren 9:1-Erfolg hat die SpVgg nun fast zwei Wochen Pause. Erst am Freitag, den 17.03., muss man dann zu BG Dieburg, die einzige Mannschaft neben der SpVgg, die in der Rückrunde noch verlustpunktfrei ist.

Es spielten: Herbert Kohl (2:0), Roland Schneider (1:0), Andreas Wodniok (1:0), Timo Hammermeister (1:0), Uwe Pfalzgraf (1:0) und Gerd Stinner (1:0), sowie die Doppel Kohl/Hammermeister (0:1), Schneider/Pfalzgraf (1:0) und Wodniok/Stinner (1:0).

 

 

Fr., 03.03.06: DJK/BW Münster V  -  SpVgg III                        5:9

Einen weiteren knappen Erfolg verbuchte die SpVgg III beim Gastspiel in Münster. Gegen den starken Aufsteiger DJK/BW Münster V gewann man mit 9:5.

Durch zwei souveräne Doppelerfolge durch Kohl/Hammermeister und Wodniok/Stinner ging man schnell mit 2:1 in Führung. Roland Schneider erwischte einen starken Tag. Er gewann sein erstes Einzel mit 3:1 und erhöhte somit auf 3:1. Herbert Kohl spielte jedoch schwach und verlor sein Spiel knapp in 5 Sätzen. Münster ließ noch nicht abschütteln. In der Folge erhöhte Timo Hammermeister mit einem klaren Erfolg auf 4:2. Andreas Wodniok gelang an diesem Abend aber gar nichts, so dass es schnell wieder 4:3 stand. Die knappe Führung hielt dann Uwe Pfalzgraf, der eine knappe Niederlage von Gerd Stinner vergessen ließ. Den entscheidenden Vorsprung erspielte sich die SpVgg dann im vorderen Paarkreuz. Herbert Kohl gelang dank einer deutlichen Leistungssteigerung ein 3:1-Erfolg. Roland Schneider gewann ebenfalls sicher. Somit führte Groß-Umstadt mit 7:4. Zwar verlor Andreas Wodniok auch sein zweites Einzel, doch Timo Hammermeister und Uwe Pfalzgraf, der im entscheidenden 5. Satz sehr stark spielte und das nötige Glück auf seiner Seite hatte, sicherten den Erfolg des Spitzenreiters.

Durch den knappen Erfolg kann die SpVgg am Montag gegen den 1. FC Niedernhausen V schon vier Spieltage vor Schluss die Meisterschaft perfekt machen. 

Es spielten: Herbert Kohl (1:1), Roland Schneider (2:0), Andreas Wodniok (0:2), Timo Hammermeister (2:0), Uwe Pfalzgraf (2:0) und Gerd Stinner (0:1), sowie die Doppel Kohl/Hammermeister (1:0), Schneider/Pfalzgraf (0:1) und Wodniok/Stinner (1:0).

 

 

Mi., 15.02.06: TTC Olympia Schaafheim II  -  SpVgg III                        3:9

In einem wahren Spitzenspiel stellte die 3. Mannschaft beim Tabellenzweiten TTC Olympia Schaafheim II ihre Ausnahmestellung in der 1. Kreisklasse mal wieder unter Beweis.  

Dank sehr starker Leistungen ging man durch Kohl/Hammermeister und Zimmermann/Pfalzgraf, die einen 0:2-Rückstand noch umbogen, mit 2:1 in Führung. Roland Schneider und Herbert Kohl erhöhten mit tollen 3:1-Erfolgen bereits auf 4:1. Überraschend fand Schaafheim aber wieder ins Spiel zurück. Timo Hammermeister und Jürgen Zimmermann verloren beide jeweils ihr erstes Spiel in der Rückrunde in 5 Sätzen. Dabei hatte Jürgen Zimmermann sogar einen Matchball. Im hinteren Paarkreuz ging der Krimi dann weiter. Ersatzmann Benjamin Wittrock behielt in einer umkämpften 5-Satz-Partie ebenso die Nerven wie Uwe Pfalzgraf, der ebenfalls über 5 hartumkämpfte Sätze gehen musste. Somit führt man mit 6:3. Die Vorentscheidung fiel direkt im Anschluss im vorderen Paarkreuz. Herbert Kohl wiederholte seine bärenstarke Leistung und sicherte mit einem 3:1-Sieg das 7:3. Roland Schneider gewann knapp in 5 Sätzen und sicherte der SpVgg den wichtigen 8. Punkt. Zeitgleich war es dann Jürgen Zimmermann vorbehalten, mit einem starken 3:1 das Spiel zu beenden.

Durch diesen wichtigen Erfolg hat die 3. Mannschaft der SpVgg nun bereits 9 Punkte Vorsprung. Bei noch 6 ausstehenden Partien im März und April sollte dies wohl zur Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg reichen.

Es spielten: Herbert Kohl (2:0), Roland Schneider (2:0), Jürgen Zimmermann (1:1), Timo Hammermeister (0:1), Uwe Pfalzgraf (1:0) und Benjamin Wittrock (1:0), sowie die Doppel Kohl/Hammermeister (1:0), Schneider/Wittrock (0:1) und Zimmermann/Pfalzgraf (1:0).

 

 

Mo., 06.02.06: SpVgg III  -  TSV Langstadt III                            9:3

Mehr Probleme als erwartet hatte die 3. Mannschaft der SpVgg gegen das Tabellenschlusslicht TSV Langstadt III. In der Eissporthalle der Geiersbergschule fand man nur schwer in Tritt, so dass das Spiel lange ausgeglichen war.

Wodniok/Stinner gewannen ihr Doppel knapp in 5 Sätzen und Kohl/Schneider waren chancenlos. Die erneute Führung sicherten Zimmermann/Pfalzgraf mit einem klaren 3:0. Dem Gast gelang aber postwendende der Ausgleich, da Herbert Kohl sich deutlich geschlagen geben musste. Durch Siege von Roland Schneider und Jürgen Zimmermann setzte sich die SpVgg erstmals mit 4:2 ab. Andreas Wodniok verlor in der Folge aber sein Einzel, so dass Langstadt auf 4:3 verkürzen konnte. Danach lief jedoch alles nach Plan für die SpVgg. Im hinteren Paarkreuz hatten Uwe Pfalzgraf und Gerd Stinner keine Probleme und gewannen souverän ihre Partien. Beim Stand von 6:3 sicherte dann Herbert Kohl sein zweites Einzel. Im Anschluss besiegelten zwei weitere klare Erfolge durch Roland Schneider und Jürgen Zimmermann den 9:3-Erfolg.

Nach der gemeisterten Pflichtaufgabe gegen Langstadt wartet nächste Woche die Kür. Denn dann muss die SpVgg zum Tabellenzweiten TTC Olympia Schaafheim. Mit einem Sieg könnte man die Meisterschaft wohl perfekt machen. 

Es spielten: Herbert Kohl (1:1), Roland Schneider (2:0), Jürgen Zimmermann (2:0), Andreas Wodniok (0:1), Uwe Pfalzgraf (1:0) und Gerd Stinner (1:0), sowie die Doppel Wodniok/Stinner (1:0), Kohl/Schneider (0:1) und Zimmermann/Pfalzgraf (1:0).

 

 

Di., 31.01.06: TV Münster II  -  SpVgg III                               7:9

Gerade noch rechtzeitig konnte die 3. Mannschaft der SpVgg das Gastspiel beim starken TV Münster drehen und somit einen weiteren wichtigen Erfolg auf dem Weg zur Meisterschaft einfahren.

Nach der schwachen Doppelvorstellung vorherige Woche präsentierte man sich zu Beginn deutlich verbessert. Kohl/Hammermeister und Zimmermann/Pfalzgraf gewannen sicher, so dass die SpVgg mit 2:1 in Führung gehen konnte. Im Anschluss waren aber Herbert Kohl und Roland Schneider chancenlos, wodurch man mit 2:3 in Rückstand geriet. Diesem Rückstand rannte Groß-Umstadt lange hinterher. Im mittleren Paarkreuz gewann Jürgen Zimmermann, während Andreas Wodniok sich mit 1:3 geschlagen geben musste. Auch im hinteren Paarkreuz fiel nur ein Punkt durch Timo Hammermeister. Eng wurde es dann Vorne. Herbert Kohl lag schon 2:0 in Front und hatte im 4. Satz Matchbälle, verlor aber doch noch unglücklich mit 9:11 im Entscheidungssatz. Somit stand es 4:6 aus der Sicht der SpVgg. Wie schon in der Vorwoche kam  nun die Zeit Groß-Umstadts. Roland Schneider kämpfte seinen Gegner mit 3:1 nieder. Mit dem gleichen Ergebnis sicherten Jürgen Zimmermann, Andreas Wodniok und Timo Hammermeister die Punkte 6 bis 8. Uwe Pfalzgraf verlor jedoch sein Einzel, so dass die SpVgg erstmals in dieser Saison ins Abschlussdoppel gehen musste. Dort boten Kohl/Hammermeister eine sehr starke Vorstellung und gewannen nach verlorenem ersten Satz noch sicher mit 3:1.

Dank des wichtigen 9:7-Erfolgs bleibt die 3. Mannschaft weiterhin verlustpunktfrei und steuert unbeirrt der Meisterschaft entgegen. Am kommenden Montag erwartet man in der Geiersberghalle den Tabellenletzten TSV Langstadt III.

Es spielten: Herbert Kohl (0:2), Roland Schneider (1:1), Jürgen Zimmermann (2:0), Andreas Wodniok (1:1), Timo Hammermeister (2:0) und Uwe Pfalzgraf (0:2), sowie die Doppel Kohl/Hammermeister (2:0), Schneider/Wodniok (0:1) und Zimmermann/Pfalzgraf (1:0).

 

 

Mo., 23.01.06: TTC Otzberg II  -  SpVgg III                             6:9

Einen kompletten Fehlstart erlebte die 3. Mannschaft der SpVgg beim Spitzenspiel in Ober-Klingen. Der Gastgeber TTC Otzberg II sicherte sich alle drei Doppel, zudem noch das erste Einzel, so dass es schnell 0:4 aus der Sicht der SpVgg stand. Da man bis dato auch schwach spielte, sah alles nach einer klaren Niederlage aus. Herbert Kohl konnte dann aber durch eine starke Leistung den Bann brechen und auf 1:4 verkürzen. Davon angespornt kam die 3. Mannschaft durch zwei Siege im mittleren Paarkreuz und eines Sieges von Timo Hammermeister nach der ersten Einzelrunde zurück ins Spiel. Es stand nun nur noch 4:5. Im Anschluss sicherte Herbert Kohl in einem hochklassischen Spiel den spielentscheidenden Punkt. Doch der Gastgeber gab sich noch nicht geschlagen und ging nach einer Niederlage von Roland Schneider wieder mit 6:5 in Führung. Groß-Umstadt ließ sich aber nicht mehr vom richtigen Weg abbringen. Die überragende Mitte mit Jürgen Zimmermann und Andreas Wodniok erspielte durch zwei klare Erfolge erstmals eine Führung für die SpVgg. Timo Hammermeister und Uwe Pfalzgraf gewannen im hinteren Paarkreuz ebenso deutlich und sicherten der 3. Mannschaft den 9:6-Erfolg.

Nach der schwächsten Doppelvorstellung der Saison rappelte sich die SpVgg rechtzeitig auf und es gelang noch, das Spiel zu drehen. Dies zeigte mal wieder, dass Groß-Umstadt in den Einzeln kaum zu bezwingen ist, so dass man etwas beruhigter der kommenden und schwierigen Aufgabe beim TV Münster II entgegensehen kann. 

Es spielten: Herbert Kohl (2:0), Roland Schneider (0:2), Jürgen Zimmermann (2:0), Andreas Wodniok (2:0), Timo Hammermeister (2:0) und Uwe Pfalzgraf (1:1), sowie die Doppel Kohl/Hammermeister (0:1), Schneider/Wodniok (0:1) und Zimmermann/Pfalzgraf (0:1).

 

 

Mo., 09.01.06: SpVgg III - TV Reinheim II                            9:1

Zu Jahresbeginn wurde die 3. Mannschaft der SpVgg im Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten TV Reinheim II zu keiner Zeit gefordert. Nach einem deutlichen Sieg des Einser-Doppels Wodniok/Stinner verlor zwar Kohl/Schneider, doch der Gast konnte in der Folge kein Erfolgserlebnis mehr verbuchen. Zimmermann/Pfalzgraf gewannen sicher mit 3:1 und brachten Groß-Umstadt wieder mit 2:1 in Front. In den anschliessenden Einzeln gab die SpVgg dann lediglich einen einzigen Satz ab, so dass der klare 9:1-Sieg schon nach gut 90 Minuten besiegelt war.

In zwei Wochen beginnt nun endgültig die Rückrunde, denn die SpVgg muss dann zum Tabellenzweiten TTC Otzberg II. Mit einem Sieg will man dort einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft machen.

Es spielten: Herbert Kohl (2:0), Roland Schneider (1:0), Jürgen Zimmermann (1:0), Andreas Wodniok (1:0), Uwe Pfalzgraf (1:0) und Gerd Stinner (1:0), sowie die Doppel Wodniok/Stinner (1:0), Kohl/Schneider (0:1) und Zimmermann/Pfalzgraf (1:0).

 

 

Fr., 09.12.05: SV Groß-Bieberau II - SpVgg III              4:0

Beim SV Groß-Bieberau II, selbst Tabellenführer einer der drei Kreisklassen, kassierte die 3. Mannschaft ihre erste Saisonniederlage; zugleich eine sehr deutliche. Mit 4:0 kam man unter die Räder.

Doch das Ergebnis täuscht ein wenig über das Spiel hinweg. Einzig Jürgen Zimmermann war in seinem Einzel chancenlos. Roland Schneider und Andreas Wodniok verloren zwar ebenfalls mit 3:0, jeder Satz wurde aber mit nur zwei Punkten Vorsprung entschieden. Im Doppel lag dann der Ehrenpunkt in der Luft. Schneider/Wodniok hielten gut mit, verloren aber knapp mit 9:11 im Entscheidungssatz. 

Durch die erste Saisonniederlage gegen eine starke Groß-Bieberauer Mannschaft kann man sich nun im nächsten Jahr voll auf den Meisterschaftskampf in der 1. Kreisklasse Gruppe 3 konzentrieren.

Es spielten: Roland Schneider (0:1), Jürgen Zimmermann (0:1) und Andreas Wodniok (0:1), sowie das Doppel Schneider/Wodniok (0:1).

 

 

Mo., 28.11.05: SpVgg III - TV Groß-Zimmern III                     9:3

Keine Überraschung gab es für die 3. Mannschaft im letzten Vorrundenspiel gegen TV Groß-Zimmern III. Die SpVgg ließ nichts anbrennen und gewann souverän mit 9:3.

Das Einser-Doppel Wodniok/Stinner musste sich knapp in 5 Sätzen geschlagen geben, ehe die Doppel Schneider/Hammermeister und Zimmermann/Pfalzgraf mit leichten Siegen für die Führung sorgten. In den Einzeln musste man sich nur noch gegen die Nummer 2 der Gäste geschlagen geben. Sowohl Roland Schneider als auch Jürgen Zimmermann mussten Vorne jeweils einmal die Platte als Verlierer verlassen. Im mittleren und hinteren Paarkreuz hatte man bis zum letzten Spiel keinerlei Probleme. Einzig Andreas Wodniok musste in seinem 2. Einzel hart kämpfen, gewann schließlich aber in 5 Sätzen.

Somit beendet die SpVgg III die Vorrunde mit beeindruckenden 11 Siegen aus 11 Spielen und hat nun schon einen Vorsprung von 6 Punkten auf den Zweitplatzierten. 

Es spielten: Roland Schneider (1:1), Jürgen Zimmermann (1:1), Andreas Wodniok (2:0), Timo Hammermeister (1:0), Uwe Pfalzgraf (1:0) und Gerd Stinner (1:0), sowie die Doppel Wodniok/Stinner (0:1), Schneider/Hammermeister (1:0) und Zimmermann/Pfalzgraf (1:0).

 

 

Mi., 23.11.05: TTC Eppertshausen III - SpVgg III                      4:9

Wie schon vor der Partie beim Aufsteiger TTC Eppertshausen III erwartet, hatte die SpVgg III einige Probleme.

In einer sehr rutschigen Halle fand man nur schwer ins Spiel. Die Doppel Kohl/Hammermeister und Zimmermann/Pfalzgraf ließen sich dadurch jedoch nicht beeinflussen. Schneider/Stinner mussten sich aber gegen das Einser-Doppel des Gastgebers in 5 Sätzen geschlagen geben. In den Einzeln lief es zunächst gegen die SpVgg. Herbert Kohl und Roland Schneider kamen nie ins Spiel und verloren jeweils. Der kurzzeitigen Rückstand wurde aber direkt im Anschluss wieder wett gemacht. Jürgen Zimmermann und Timo Hammermeister gewannen souverän. Durch die anschließende Niederlage von Uwe Pfalzgraf konnte Eppertshausen nochmals auf 4:4 ausgleichen, doch im Anschluss gelang Gerd Stinner ein ebenso knapper wie wichtiger 3:2-Erfolg. Herbert Kohl gelang nach einem 0:2-Rückstand ebenfalls ein 3:2-Sieg und Roland Schneider erhöhte auf 7:4. Das mittlere Paarkreuz sicherte den 9:4-Erfolg.

Nach diesem Sieg hat die SpVgg nun auch theoretisch die Herbstmeisterschaft perfekt gemacht. Am kommenden Montag will man dann auch beim letzten Heimspiel des Jahres gegen TV Groß-Zimmern III die weiße Weste behalten.

Es spielten: Herbert Kohl (1:1), Roland Schneider (1:1), Jürgen Zimmermann (2:0), Timo Hammermeister (2:0), Uwe Pfalzgraf (0:1) und Gerd Stinner (1:0), sowie die Doppel Kohl/Hammermeister (1:0), Schneider/Stinner (0:1) und Zimmermann/Pfalzgraf (1:0).

 

 

Mo., 07.11.05: SpVgg III - BG Dieburg                        9:5

Ein hartes Stück Arbeit kam auf die SpVgg III im Heimspiel gegen BG Dieburg zu.

Das Spiel gegen den Tabellenvierten entwickelte sich zu einem spannenden und sehr guten Krimi.

Dieburg gelang der bessere Start. Die ersten zwei Doppel gingen an den Gast. Das Doppel Kohl/Schneider verlor jedoch nur knapp in 5 Sätzen. Zudem verspielte man einen Matchball. Den wichtigen Anschluss schafften dann Zimmermann/Pfalzgraf, ebenfalls in 5 Sätzen. Einen Rückschlag musste Herbert Kohl hinnehmen. Auch er verlor trotz Matchball seine Partie und eine tolle Serie von 9 Siegen in Folge ging zu Ende. Somit stand es schon 1:3 gegen die SpVgg. Doch in der Folge zeigte Groß-Umstadt ihre Einzelstärke. Roland Schneider gewann sicher und Jürgen Zimmermann schaffte mit einem knappen 3:2 den Ausgleich. Durch Andreas Wodniok ging man kurz darauf erstmals mit 4:3 in Führung. Uwe Pfalzgraf vergab ebenfalls einen Matchball und verlor in einem wahren Krimi mit 11:13 im Entscheidungssatz. Am Nebentisch gelang Gerd Stinner ein starker Erfolg. Somit lag man nach der Einzelrunde mit 5:4 in Front. Danach ließ man nichts mehr anbrennen. Herbert Kohl und wiederum Roland Schneider und Jürgen Zimmermann erhöhten auf 8:4. Andreas Wodniok hatte das Spiel schon so gut wie beendet. Er hatte bei 2:0-Satzführung einen Matchball, doch seinem Gegner gelang noch die Wende. Die Hoffnungen Dieburgs waren aber nur von kurzer Dauer. Uwe Pfalzgraf sicherte schließlich mit einer starken Leistung das 9:5.

Mit dem 9. Erfolg hat die SpVgg die Herbstmeisterschaft so gut wie gesichert. Nach einer Woche Pause folgen zum Abschluss der Vorrunde noch die Spiele gegen Eppertshausen und Groß-Zimmern, jeweils Teams aus der hinteren Tabellenregion.

Es spielten: Herbert Kohl (1:1), Roland Schneider (2:0), Jürgen Zimmermann (2:0), Andreas Wodniok (1:1), Uwe Pfalzgraf (1:1) und Gerd Stinner (1:0), sowie die Doppel Wodniok/Stinner (0:1), Kohl/Schneider (0:1) und Zimmermann/Pfalzgraf (1:0).

 

 

Mi., 02.11.05: DJK/Viktoria Dieburg II - SpVgg III                 5:9

In einem heiß umkämpften Spiel hatte die SpVgg III beim Gastspiel in Dieburg mit 9:5 das bessere Ende für sich. 

Etwas überraschend ging man nach den Doppeln mit 3:0 in Führung. Hervorzuheben ist hierbei die starke Leistung von Kohl/Schneider, die das starke Einser-Doppel des Gastgebers knackten. Auch in den Einzeln bot Herbert Kohl eine starke Vorstellung. Gegen das beste vordere Paarkreuz der Liga gelangen im 2 Einzelerfolge. So lag die SpVgg über den gesamten Abend in Führung. Die Niederlagen von Roland Schneider, Andreas Wodniok und Gerd Stinner wurden jeweils durch Jürgen Zimmermann und Uwe Pfalzgraf gekontert. Uwe Pfalzgraf steuerte 2 sehr wichtige Punkte jeweils im 5. Satz bei. So lag spielte man nach der 3:0-Doppelführung in jedem Paarkreuz 1:1, bis schließlich Uwe Pfalzgraf den Sieg besiegelte.

Dank des 8. Sieg im 8. Spiel führt man die Tabelle weiterhin mit einem 4-Punkte-Vorsprung an und hat schon im nächsten Heimspiel gegen BG Dieburg die Chance, mit einem Erfolg vorzeitig die Herbstmeisterschaft perfekt zu machen.

Es spielten: Herbert Kohl (2:0), Roland Schneider (0:2), Jürgen Zimmermann (2:0), Andreas Wodniok (0:2), Uwe Pfalzgraf (2:0) und Gerd Stinner (0:1), sowie die Doppel Wodniok/Stinner (1:0), Kohl/Schneider (1:0) und Zimmermann/Pfalzgraf (1:0).

 

 

Mi., 26.10.05: 1. FC Niedernhausen V - SpVgg III               3:9

Einen weiteren Erfolg feierte die 3. Mannschaft der SpVgg beim unbequemen Aufsteiger 1. FC Niedernhausen V.

In den Doppeln gelang zunächst eine souveräne 2:0-Führung, ehe Zimmermann/Pfalzgraf ihre erste Saisonniederlage hinnehmen mussten. Auf 5:1 erhöhen konnten Herbert Kohl, Roland Schneider und Andreas Wodniok. Jürgen Zimmermann verlor im Anschluss nur knapp in 5 Sätzen und auch Gerd Stinner musste sich geschlagen geben, so dass es nur noch 5:3 für die SpVgg stand. Doch ein souveräner Erfolg von Uwe Pfalzgraf, ein Satz gewann er sogar 11:0, unterband die Aufholjagd des Gastgebers. Das starke vordere Paarkreuz ebnete mit zwei weiteren Siegen den Erfolg, ehe Jürgen Zimmermann mit einem 5-Satz-Erolg den 9:3-Sieg besiegelte. Insgesamt musste die SpVgg in 5 Matches über die volle Distanz gehen. Die SpVgg sicherte sich vier davon, was zeigt, dass Niedernhausen der erwartet schwere Gegner war.

Nach dem 7. Saisonerfolg im 7. Spiel behauptet die SpVgg III weiter souverän die Tabellenführung. Doch schon beim nächsten Spiel bei der DJK/Vikt. Dieburg II wird man erneut gefordert sein, denn Dieburg spielt eine sehr starke Runde und liegt augenblicklich auf einem sehr guten 2. Tabellenplatz.

Es spielten: Herbert Kohl (2:0), Roland Schneider (2:0), Jürgen Zimmermann (1:1), Andreas Wodniok (1:0), Uwe Pfalzgraf (1:0) und Gerd Stinner (0:1), sowie die Doppel Wodniok/Stinner (1:0), Kohl/Schneider (1:0) und Zimmermann/Pfalzgraf (0:1).

 

 

Mo., 24.10.05: KSG Georgenhausen - SpVgg III               2:4

Auch im Pokalwettbewerb bleibt die SpVgg eine Macht. In der 2. Runde besiegte man die KSG Georgenhausen mit 4:2.

Schon in der 1. Einzelrunde stellte man die Weichen für den Erfolg. Roland Schneider, Jürgen Zimmermann und Andreas Wodniok gewannen ihre Einzel und sorgten so für einen 3:0-Vorsprung. Hierbei war der Sieg von Jürgen Zimmermann sehr wichtig. Er konnte sich im 5. Satz knapp mit 11:9 durchsetzten, während seine Mitspieler deutliche Siege einfuhren. Das Doppel Zimmermann/Wodniok verlor nach einem starken 1. Satz mit 1:3. Nachdem auch Roland Schneider sein 2. Einzel verlor, stand es nur noch 3:2 für die SpVgg. Jürgen Zimmermann sicherte im Anschluss aber mit einem klaren Erfolg das Weiterkommen der 3. Mannschaft.

Nun geht es erst einmal wieder in der Verbandsrunde weiter. Schon am Mittwoch gastiert man beim Aufsteiger 1. FC Niedernhausen V.

Es spielten: Roland Schneider (1:1), Jürgen Zimmermann (2:0) und Andreas Wodniok (1:0), sowie das Doppel Zimmermann/Wodniok (0:1).

 

 

Mo., 10.10.05: SpVgg III - DJK/BW Münster V                9:3

Auch die starke Mannschaft von DJK/BW Münster V konnte die SpVgg III nicht stoppen. Im 6. Saisonspiel gelang der 6. Sieg.

Doch am Anfang sah es nicht nach einem klaren Erfolg aus. Die ersten beiden Doppel gingen verloren, so dass man einen 0:2-Rückstand hinterherlaufen musste. Wenigstens sicherte Zimmermann/Pfalzgraf noch ein Doppel für Groß-Umstadt. Herbert Kohl gelang ein souveräner Erfolg und der Ausgleich. Einen ganz wichtigen Sieg feierte Roland Schneider, der einen 0:2-Satzrückstand drehen konnte. Somit lag die SpVgg erstmals in Front. Zwar erlebte man kurz darauf einen Rückschlag als Jürgen Zimmermann sich knapp in 5 Sätzen geschlagen geben musste, doch danach ließ man nichts mehr anbrennen. Andreas Wodniok brachte die SpVgg wieder mit 4:3 in Führung. Uwe Pfalzgraf sicherte durch einen knappen 5-Satz-Sieg den 5. Punkt. Somit war der Wiederstand des Gastes gebrochen und die restlichen Spiele gingen deutlich an die SpVgg.

Durch den souveränen Erfolg hat die 3. Mannschaft weiterhin mit 3 Punkten Vorsprung die Tabellenspitze inne. Nach einer 2-wöchigen Pause geht es erst Ende Oktober in Niedernhausen weiter.

Es spielten: Herbert Kohl (2:0), Roland Schneider (2:0), Jürgen Zimmermann (1:1), Andreas Wodniok (1:0), Uwe Pfalzgraf (1:0) und Gerd Stinner (1:0), sowie die Doppel Wodniok/Stinner (0:1), Kohl/Schneider (0:1) und Zimmermann/Pfalzgraf (1:0).

 

 

Mi., 28.09.05: TSV Langstadt III  -  SpVgg III                 1:9

Beim Tabellenletzten TSV Langstadt hatte die 3. Mannschaft der SpVgg kaum Probleme. 

Durch das Fehlen zweier Spieler musste man die Doppel umstellen. Dies hatte zunächst nicht den gewünschten Effekt, denn das neue Einserdoppel Schneider/Wodniok verlor klar mit 0:3. Doch Kohl/Hammermeister und Pfalzgraf/Schmitt gewannen ihrerseits souverän und brachten die SpVgg früh in Front. Während Herbert Kohl, Timo Hammermeister und Uwe Pfalzgraf ihr erstes Einzel souverän gewannen, mussten Roland Schneider, Andreas Wodniok und Bernd Schmitt hart kämpfen. Alle Drei mussten in den entscheidenden 5. Satz, in dem sie das bessere Ende für sich hatten. Den letzten Punkt steuerte wiederum Herbert Kohl bei, der sich an diesem Abend in starker Form präsentierte und seinen Gegnern keine Chance gab.

Der deutliche 9:1-Sieg der SpVgg ist sicherlich ein bisschen zu hoch ausgefallen. Nach nun 6 Spielen (inkl. 1 Pokalspiel) in knapp einem Monat hat die SpVgg jetzt fast 2 Wochen Zeit bis der nächste Gegner wartet. Am 10.10. kommt DJK/BW Münster V in die Geiersberghalle. Münster brachte in der letzten Rückrunde der SpVgg die einzige Heimniederlage bei und ist auch in dieser Saison gut gestartet. 

Es spielten: Herbert Kohl (2:0), Roland Schneider (1:0), Andreas Wodniok (1:0), Timo Hammermeister (1:0), Uwe Pfalzgraf (1:0) und Bernd Schmitt (1:0), sowie die Doppel Schneider/Wodniok (0:1), Kohl/Hammermeister (1:0) und Pfalzgraf/Schmitt (1:0).

 

 

Mo., 26.09.05: SpVgg III - TG Bessungen II            4:0

Einen lockeren Abend hatte die 3. Mannschaft beim Pokalspiel gegen TG Bessungen II. Im Gegensatz zur SpVgg trat der Gast nicht in Bestbesetzung an und so entwickelte sich ein einseitiges Spiel. Gerade einmal 40 Minuten benötigte man um das Spiel mit 4:0 zu beenden. Bessungen war völlig überfordert und chancenlos, nicht einmal ein Satzgewinn sollte gelingen.

Das Spiel war sicherlich kein Maßstab für die SpVgg, die damit locker in die 2. Runde einzieht.

Es spielten: Herbert Kohl (1:0), Roland Schneider (1:0) und Andreas Wodniok (1:0), sowie das Doppel Kohl/Wodniok (1:0).

 

 

Do., 22.09.05: SpVgg III - TTC Olympia Schaafheim II            9:4

Einen weiteren wichtigen Sieg feierte die 3. Mannschaft der SpVgg gegen den Meisterschaftsfavoriten TTC Olympia Schaafheim II. Beide Teams traten ohne ihre etatmäßige Nummer 1 an. Nichtsdestotrotz entwickelte sich ein sehr gutes Spiel.

Die SpVgg erwischte mal wieder einen klasse Start. Einzig das Spitzendoppel Wodniok/Stinner musste sich geschlagen geben, ehe man 6 Punkte in Folge einfahren konnte. Besonders wichtig war hierbei der Sieg von Andreas Wodniok, der mehrere Matchbälle abwehren musste und sich schließlich mit 15:13 im 5. Satz durchsetzen konnte. Im hinteren Paarkreuz musste man sich dem starken Gast beugen. Nach einer Niederlage von Roland Schneider stand es plötzlich nur noch 6:4 und Schaafheim war wieder im Spiel. Die Entscheidung fiel im folgenden Einzel. Jürgen Zimmermann konnte einen 0:2-Satzrückstand noch umbiegen und sicherte der SpVgg die 7:4-Führung. Das an diesem Abend sehr starke mittlere Paarkreuz sicherte dann mit 2 souveränen Erfolgen den hart umkämpften 9:4-Erfolg.

Das Ergebnis täuscht sicherlich über den Spielverlauf hinweg. Die SpVgg musste hart um den Sieg kämpfen, hatte jedoch in den entscheidenden Phasen meist das bessere Ende für sich.

Mit diesem Sieg hat die SpVgg als einzigste Mannschaft in der 1. Kreisklasse Gruppe 3 eine weiße Weste. Zudem hat man schon gegen fast alle Favoriten gespielt, so dass man auch wohl auch in den nächsten Partien die Spitzenposition verteidigen kann.

Es spielten: Roland Schneider (1:1), Jürgen Zimmermann (2:0), Andreas Wodniok (2:0), Timo Hammermeister (2:0), Uwe Pfalzgraf (0:1) und Gerd Stinner (0:1), sowie die Doppel Wodniok/Stinner (0:1), Schneider/Hammermeister (1:0) und Zimmermann/Pfalzgraf (1:0).

 

Mo., 12.09.05: SpVgg III - TV Münster II            9:5

Auch gegen den starken TV Münsetr II gelang der 3. Mannschaft der SpVgg ein 9:5-Erfolg.

Erstmals in dieser Saison gelang der SpVgg ein perfekter Start. Man gewann alle 3 Doppel, einzig Kohl/Schneider mussten hart dafür kämpfen. Sie bezwangen ihre Gegner erst im 5. Satz. In den Einzeln lief es dann aber nicht mehr so glatt. Herbert Kohl und Roland Schneider, der eine 2:0-Satzführung aus der Hand gab, verloren die Partien im vorderen Paarkreuz. Jürgen Zimmermann gelang nach 0:2-Rückstand noch die Wende und sicherte der SpVgg einen wichtigen Erfolg in der Mitte, da Andreas Wodniok fast zeitgleich sein Einzel klar mit 0:3 verlor. Gewohnt sicher präsentierte man sich im hinteren Paarkreuz. Timo Hammermeister und Gerd Stinner ließen nichts anbrennen und brachten Groß-Umstadt mit 6:3 in Führung. Auch in seinem 2. Einzel fand Herbert Kohl nicht in sein Spiel, was das 6:4 bedeutete. Einen ganz wichtigen Erfolg feierte dann Roland Schneider. Er erhöhte auf 7:4 und ebnete so den Weg zum Sieg. Zwar verlor in der Folge Jürgen Zimmermann in einem hart umkämpften Spiel, doch Andreas Wodniok und Timo Hammermeister hatten in ihren Spielen keine Mühe und sicherten somit der SpVgg den 9:5-Erfolg.

Dank der starken Doppelleistung war der Sieg der SpVgg hochverdient. Mit nunmehr 6 Punkten aus 3 Spielen liegt man an der Tabellenspitze und erwartet nach Winzerfest den Topfavoriten TTC Olympia Schaafheim II in der Geiersberghalle.

Es spielten: Herbert Kohl (0:2), Roland Schneider (1:1), Jürgen Zimmermann (1:1), Andreas Wodniok (1:1), Timo Hammermeister (2:0) und Gerd Stinner (1:0), sowie die Doppel Wodniok/Stinner (1:0), Kohl/Schneider (1:0) und Zimmermann/Hammermeister (1:0).

 

Mo., 05.09.05: SpVgg III - TTC Otzberg II         9:5

Stark präsentierte sich die 3. Mannschaft beim Heimspiel gegen den Aufstiegskandidaten TTC Otzberg II.

Wie schon in Reinheim ging man auch dieses Mal mit einer 2:1-Führung aus den Doppeln, doch direkt im Anschluss geriet man in Rückstand. Herbert Kohl und Roland Schneider verloren ihre Partien. Jürgen Zimmermann machte mit einem hart umkämpften 3:2-Erfolg die Niederlage von Andreas Wodniok wett, und dank zweier Siege durch Uwe Pfalzgraf und Gerd Stinner ging die SpVgg wieder mit 5:4 in Führung. Zwar verlor Herbert Kohl auch sein zweites Einzel, doch in der Folge ließ die SpVgg nichts mehr anbrennen. Roland Schneider gewann sein Einzel knapp in 5 Sätzen. Jürgen Zimmermann gewann zwar 3:0, musste aber um jeden Punkt kämpfen. Die Entscheidung fiel dann im Spiel von Andreas Wodniok. Er gewann in einem hart umkämpften Spiel ganz knapp mit 3:2 und beendete die Hoffnungen des Gastes. Kurz darauf sicherte Uwe Pfalzgraf mit seinem 2. Einzelerfolg den verdienten 9:5-Erfolg.

Damit ist die 3. Mannschaft mit 2 Siegen aus 2 Spielen optimal in die Runde gestartet. Da in den nächsten Wochen die weiteren Favoriten auf die SpVgg zukommen, kann man mit genügend Selbstvertrauen in diese Partien gehen.

Es spielten: Herbert Kohl (0:2), Roland Schneider (1:1), Jürgen Zimmermann (2:0), Andreas Wodniok (1:1), Uwe Pfalzgraf (2:0) und Gerd Stinner (1:0), sowie die Doppel Wodniok/Stinner (1:0), Kohl/Schneider (0:1) und Zimmermann/Pfalzgraf (1:0).

 

 

Di., 30.08.05: TV Reinheim II - SpVgg III       5:9

Gegen TV Reinheim II feierte die 3. Mannschaft ihren ersten Saisonerfolg. Doch wie erwartet, wurde es kein Spaziergang. Beim 9:5-Erfolgsah zu Beginn alles nach einem klaren Erfolg aus. In den Doppeln musste sich nur Kohl/Schneider geschlagen geben, so dass man gleich mit 2:1 in Führung gehen konnte. In der Folge gewannen Roland Schneider und Herbert Kohl, der sogar Matchbälle abwehren musste, dann aber eine starke Leistung bot. Nachdem auch noch Andreas Wodniok nach Startschwierigkeiten sein Einzel gewann, stand es bereits 5:1 für die SpVgg. Doch Reinheim kam nochmals heran. Jürgen Zimmermann und Uwe Pfalzgraf verloren ihre Einzel jeweils knapp in 5 Sätzen und nach dem klaren Sieg von Timo Hammermeister verlor das vordere Paarkreuz beide Spiele, so dass es nut noch 6:5 für Groß-Umstadt stand. In ihren zweiten Einzeln überzeugten dann Jürgen Zimmermann, Andreas Wodniok und Timo Hammermeister. Alle gewannen ihre Einzel ohne Probleme und sicherten somit den knappen aber verdienten 9:5-Erfolg. In der kommenden Woche wartet im ersten Heimspiel mit TTC Otzberg II gleich ein Aufstiegskandidat. Dort wird sich dann herausstellen, ob die SpVgg in der Lage ist, um die Meisterschaft mitzuspielen.

Es spielten: Herbert Kohl (1:1), Roland Schneider (1:1), Jürgen Zimmermann (1:1), Andreas Wodniok (2:0), Timo Hammermeister (2:0) und Uwe Pfalzgraf (0:1), sowie die Doppel Kohl/Schneider (0:1), Zimmermann/Pfalzgraf (1:0) und Wodniok/Hammermeister (1:0).

 

 

  zurück

Ergebnisse

   
   

 

Termine

   
   
 

Gästebuch

   
...zum Eintragen von allgemei-nen Nachrichten an den Verein    

 

Forum

   
...zum Diskutieren aktueller Themen rund um die SpVgg    

 

 

 



© 2003 Spielvereinigung Groß-Umstadt online  |  Impressum