Kontakt · Sitemap 

    



 
Home Verein Stadion Fußball Tischtennis Links Bildergalerien Interaktiv

 

  Aktuelles

  Verein

  Stadion

  Fußball

  Tischtennis

          Aktuelles

          1. Mannschaft

          2. Mannschaft

          3. Mannschaft

          4. Mannschaft

          5. Mannschaft

          Jugend

          Schüler

  Links

  Bildergalerien

  Interaktiv

 


1.Mannschaft 2004/2005

1.Mannschaft
1. Mannschaft: (von  links:) Michael Prädel, Jens Neubauer, Torsten Knöß, Thomas Werkmann, Andreas Höfgen und Markus Pitsch.


Spielklasse: Bezirksliga Gruppe 1

Heimspieltag: Sa., 19:00 Geiersberghalle

 

Abschlusstabelle:

 

Pl. Mannschaft Sp G U V Einzel Punkte
1. TSV Kl.-Umstadt 18 16 2 0 160 : 77 34 : 2
2. DJK Ober-Roden 18 12 1 5 139 : 100 25 : 11
3. SV Groß-Bieberau 18 11 1 6 138 : 97 23 : 13
4. TTC Mlg.-Grumb. 18 10 1 7 134 : 122 21 : 15
5. TV Gr.-Zimmern 18 9 0 9 112 : 124 18 : 18
6. TGS Jügesheim 18 7 2 9 116 : 125 16 : 20
7. SpVgg. Gr.-Umst. 18 6 2 10 118 : 125 14 : 22
8. TV Schaafheim 18 4 2 12 101 : 140 10 : 26
9. DJK/BW Münster III 18 4 2 12 98 : 149 10 : 26
10. TTC Heusenstamm III 18 3 3 12 93 : 150 9 : 27
Z. DJK/Vikt. Dieburg 0 0 0 0 0 : 0 0 : 0
Z. TTC Offenthal 0 0 0 0 0 : 0 0 : 0

 

Saisonziel:

Nach dem Abstieg in die Bezirksliga und dem Weggang eines Spielers kann man nicht erwarten, dass die SpVgg um den Aufstieg mitspielen kann, doch ein Tabellenplatz im vorderen Drittel gilt als Ziel. Im Gegensatz zu letzter Saison hat man nur bekannte Teams aus näherer Umgebung als Gegner, so dass die 1. Mannschaft mit Vorfreude in die neue Saison geht.

 

 

Spieler:

Spieler Einsätze Einzel Doppel
1.  Thomas Werkmann 9 9:9 5:6
2. Torsten Knöß 9 12:6 3:6
3.  Andreas Höfgen 9 12:4 8:1
4.  Jens Neubauer 8 7:5 4:6
5. Thomas "Horst" Krasemann 9 7:5 8:1
6.  Markus Pitsch 3 1:3 0:3
Michael Prädel 2 1:2 0:2
Lorenz Wolff 3 2:1 2:1
Jochen Rohs 2 0:2 2:0

 

 

Spielplan:

 

Datum

Zeit

Heim

-

Auswärts

15.02.05 20:30 TV Schaafheim - SpVgg 3 : 9
Werkmann (1:1), Knöß (2:0), Höfgen (2:0), Neubauer (1:0), Krasemann (1:0), Wolff (1:0), Werkmann/Neubauer (0:1), Knöß/Wolff (0:1), Höfgen/Krasemann (1:0).
19.02.05 19:00 SpVgg - TTC Mümling-Grumbach 9 : 4
Werkmann (1:1), Knöß (2:0), Höfgen (2:0), Neubauer (1:1), Krasemann (1:0), Wolff (0:1), Werkmann/Neubauer (1:0), Knöß/Wolff (1:0), Höfgen/Krasemann (0:1).
26.02.05 19:00 SV Groß-Bieberau - SpVgg 9 : 3
Werkmann (1:1), Knöß (0:2), Höfgen (0:2), Neubauer (0:1), Krasemann (0:1), Prädel (1:0), Werkmann/Neubauer (0:1), Knöß/Prädel (0:1), Höfgen/Krasemann (1:0).
10.03.05 20:15 SpVgg - TV Groß-Zimmern 9 : 2
Werkmann (1:1), Knöß (2:0), Höfgen (1:0), Neubauer (1:0), Krasemann (1:0), Rohs (0:1), Knöß/Neubauer (1:0), Werkmann/Rohs (1:0), Höfgen/Krasemann (1:0).
13.03.05 10:00 TTC Heusenstamm - SpVgg 8 : 8
Werkmann (2:0), Knöß (1:1), Höfgen (2:0), Neubauer (0:2), Krasemann (0:2), Prädel (0:2), Werkmann/Neubauer (2:0), Knöß/Prädel (0:1), Höfgen/Krasemann (1:0).
09.04.05 20:00 SpVgg - TSV Klein-Umstadt 8 : 8
Werkmann (1:1), Knöß (1:1), Höfgen (2:0), Neubauer (1:1), Krasemann (1:1), Pitsch (1:1), Werkmann/Neubauer (0:2), Knöß/Pitsch (0:1), Höfgen/Krasemann (1:0).
17.04.05 09:30 DJK/TTC Ober-Roden - SpVgg 9 : 3
Werkmann (0:2), Knöß (1:1), Höfgen (0:2), Krasemann (0:1), Pitsch (0:1), Rohs (0:1),  Werkmann/Rohs (1:0), Knöß/Pitsch (0:1), Höfgen/Krasemann (1:0).
23.04.05 19:00 SpVgg - DJK/BW Münster III 9 : 5
Werkmann (1:1), Knöß (1:1), Höfgen (2:0), Neubauer (2:0), Krasemann (2:0), Pitsch (0:1), Werkmann/Neubauer (0:1), Knöß/Pitsch (0:1), Höfgen/Krasemann (1:0).
30.04.05 16:00 TGS Jügesheim - SpVgg 2 : 9
Werkmann (1:1), Knöß (2:0), Höfgen (1:0), Neubauer (1:0), Krasemann (1:0), Wolff (1:0), Knß/Wolff (1:0), Werkmann/Neubauer (0:1), Höfgen/Krasemann (1:0).

 

 

Spielberichte:

 

 

Sa. 30.04.04 : TGS Jügesheim  -  SpVgg                                           2:9

Beim letzten Saisonauftritt bei der TGS Jügesheim hatte die SpVgg leichtes Spiel. Der Gegner trat mit 3 Mann Ersatz und zudem mit einem verletzten Spieler an. So war das Spiel schon vor Beginn gelaufen.

Mit 2:1 ging man in den Doppeln schnell in Führung und auch in den Einzeln machte man mit dem Gastgeber kurzen Prozess. Lediglich ein Einzel überließ man Jügesheim, so dass am Ende ein deutlicher 9:2-Erfolg zu Buche stand.

Nach der verkorksten Vorrunde beendet man damit die Runde mit 14:22 Punkten auf dem 7. Tabellenplatz. In der Rückrunde holte man 12:6 Punkte, was deutlich aufzeigt, was in der nächsten Saison zu erwarten ist.

Es spielten: Thomas Werkmann (1:1), Torsten Knöß (2:0), Andreas Höfgen (1:0), Jens Neubauer (1:0), Thomas “Horst“ Krasemann (1:0) und Lorenz Wolff (1:0), sowie die Doppel Knöß/Wolff (1:0), Werkmann/Neubauer (0:1) und Krasemann/Höfgen (1:0).  

 

 

Sa. 23.04.04 : SpVgg  -  DJK/BW Münster III                                      9:5

Das starke mittlere Paarkreuz sicherte der SpVgg gegen den Tabellenvorletzten DJK/BW Münster III den erwarteten Erfolg. 

Gegen die abstiegsbedrohten Münsteraner lag man nach den Doppeln schon traditionell mit 1:2 zurück. Einzig das in der Rückrunde überragende 3er-Doppel Höfgen/Krasemann konnte zuschlagen. In den Einzeln drehte man jedoch sehr schnell diesen Rückstand. Nach einem 1:1 im vorderen Paarkreuz ging die SpVgg durch Siege von Andreas Höfgen, Jens Neubauer und "Horst" Krasemann mit 5:3 in Führung. Münster kam im Anschluss zwar nochmals durch zwei Erfolge heran, doch die SpVgg schlug direkt zurück. Erneut holte man einen Einzelsieg im vorderen Paarkreuz und das mittlere Paarkreuz gewann beide Partien. "Horst" Krasemann machte dann mit seinem 2. Einzelerfolg den 9. Punkt perfekt.

Durch den 9:5-Erfolg liegt die SpVgg auf einen 7. Tabellenplatz und kann sich am letzten Spieltag gegen den Tabellensechsten TGS Jügesheim nicht mehr verbessern.

Es spielten: Thomas Werkmann (1:1), Torsten Knöß (1:1), Andreas Höfgen (2:0), Jens Neubauer (2:0), Thomas “Horst“ Krasemann (2:0) und Markus Pitsch (0:1), sowie die Doppel Werkmann/Neubauer (0:1), Knöß/Pitsch (0:1) und Krasemann/Höfgen (1:0).  

 

So. 17.04.04 : DJK/TTC Ober-Roden  -  SpVgg                    9:3

Gegen den Aufstiegskandidaten DJK/TTC Ober-Roden musste sich die SpVgg am Sonntagmorgen letztlich klar geschlagen geben, obwohl ein deutlich engeres Spiel auch möglich gewesen wäre. 

Die SpVgg startete sehr gut und lag nach den Doppeln mit 2:1 in Führung. Endlich gelang dies den Umstädtern auch einmal gegen eine Topmannschaft. Torsten Knöß zeigte im Anschluss eine starke Leistung und erhöhte auf 3:1. Doch danach war der Wurm drin. Andreas Höfgen und Jochen Rohs hätten ihre Spiele gewinnen können, wenn nicht sogar müssen, doch leider fehlte in den entscheidenden Momenten das nötige Glück. Auch "Horst" Krasemann brachte seinen Gegner an den Rande einer Niederlage. Somit stand es nach der ersten Einzelrunde statt 6:3 für die SpVgg 3:6 für den Gastgeber. Dies war der Knackpunkt im Spiel. In der Folge ging bei den Umstädtern kaum noch etwas. Ober-Roden sicherte sich die restlichen Einzel und gewann somit klar mit 9:3.

Trotz der Niederlage hatte die SpVgg Grund zur Freude, denn auch der Verfolger Heusenstamm verlor sein Spiel. Damit hat sich die 1. Mannschaft den Verbleib in der Bezirksliga gesichert und kann somit für die kommende Runde planen.

Es spielten: Thomas Werkmann (0:2), Torsten Knöß (1:1), Andreas Höfgen (0:2), Thomas “Horst“ Krasemann (0:1), Markus Pitsch (0:1) und Jochen Rohs (0:1), sowie die Doppel Werkmann/Rohs (1:0), Knöß/Pitsch (0:1) und Krasemann/Höfgen (1:0).  

 

 

Sa. 09.04.04 : SpVgg  -  TSV Klein-Umstadt                      8:8

Gegen den souveränen Tabellenführer und bereits vorzeitigen Meister der Bezirksliga aus Klein-Umstadt waren im Ortsderby die Rollen vorab klar verteilt. Durch den Ausfall der Nr. 1 der Gäste begünstigt, kam die Spvgg dennoch zu einem verdienten Punktgewinn.

Leider konnte die Spvgg mit lediglich nur einem Doppelsieg durch Höfgen/Krasemann keinen Nutzen daraus ziehen, dass zusätzlich die Nr. 2 der Gäste erst verspätet zu den Einzeln einsatzbereit war und in den Doppeln durch einen Ersatzmann ersetzt werden musste. Den 1:2 Rückstand nach den Doppeln konnte die Spvgg in der ersten Einzelrunde durch die Siege von Thomas Werkmann, Andreas Höfgen und Thomas Krasemann nur halten. Im Spitzenspiel zu Beginn der zweiten Runde hatte Thomas Werkmann den Ausgleich bereits auf dem Schläger, musste sich allerdings nach einer Führung im entscheidenden 5. Satz noch knapp und unglücklich geschlagen geben. Nach dem zwischenzeitlichen 4:6 konnte die Spvgg das Ergebnis noch einmal zur 7:6 Führung drehen. Nach dem Ausgleich der Gäste konnte der erstmals wieder eingesetzten Markus Pitsch den Punktgewinn zum zwischenzeitlichen 8:7 sichern. Im Abschlussdoppel waren dann allerdings Werkmann/Neubauer nach gewonnenen ersten Satz chancenlos und mussten sich verdient zum letztendlich leistungsgerechten Unentschieden geschlagen geben. Wir gratulieren auf alle Fälle dem TSV zur Meisterschaft und wünschen Ihnen viel Erfolg in der Bezirksoberliga.

Es spielten: Thomas Werkmann (1:1), Torsten Knöß (1:1), Andreas Höfgen (2:0), Jens Neubauer (1:1), Thomas “Horst“ Krasemann (1:1) und Markus Pitsch (1:1), sowie die Doppel Werkmann/Neubauer (0:2), Knöß/Pitsch (0:1) und Krasemann/Höfgen (1:0).  

 

 

So. 13.03.04 : TTC Heusenstamm III  -  SpVgg                   8:8

Am Sonntag Morgen (!) erkämpfte sich die SpVgg, dank ihrer wiedergefundenen Doppelstärke, einen Punkt in Heusenstamm. Gegen einen der Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt startete die SpVgg für ein Sonntag-Morgen-Spiel erstaunlicherweise gut, und lag nach den Doppeln mit 2:1 in Front. Werkmann/Neubauer gewannen glücklich, Höfgen/Krasemann gegen starke Gegner souverän. Lediglich Knöß/Prädel mussten sich nach einigen verpassten Chancen knapp geschlagen geben.

Thomas Werkmann brachte die SpVgg nach guter Leistung mit 3:1 in Führung. Danach verloren aber Torsten Knöß und Jens Neubauer ihre Einzel, wobei vor allem Jens Neubauer nach einer 2:0 Satzführung enttäuschte, und noch 2:3 unterlag. Andreas Höfgen gewann deutlich, aber leider konnte gegen das starke hintere Paarkreuz der Gastgeber kein weiterer Punkt eingefahren werden. Demnach lag man nach der ersten Einzelrunde mit 4:5 in Rückstand. Die zweite Einzelrunde begann für die SpVgg sehr gut. Thomas Werkmann, Torsten Knöß und Andreas Höfgen konnten eine 7:5 Führung herausspielen. Im Anschluss wurden jedoch alle drei folgenden Einzel abgegeben, so dass der Gastgeber beim 8:7 wieder die Nase vorn hatte. Das Abschlussdoppel musste entscheiden. Bei der SpVgg überwog die Skepsis, da Jens Neubauer bis dahin wirklich einen schlechten Tag (Morgen!) erwischt hatte. Werkmann/Neubauer konnten aber überzeugen  und gewannen deutlich mit 3:0, was den Punktgewinn sicherte.

Das Positive an diesem Spiel war, dass man zum ersten Mal an einem Sonntag Morgen wenigstens ein Unentschieden in Heusenstamm erkämpfen konnte. Leider wurde die Chance verpasst, durch einen Sieg wohl entgültig den Klassenerhalt zu sichern. Dies sollte aber in den verbleibenden vier Saisonspielen noch gelingen. Mit drei Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz liegt die SpVgg gut im Rennen.

Es spielten: Thomas Werkmann (2:0), Torsten Knöß (1:1), Andreas Höfgen (2:0), Jens Neubauer (0:2), Thomas “Horst“ Krasemann (0:2) und Michael Prädel (0:2), sowie die Doppel Werkmann/Neubauer (2:0), Knöß/Prädel (0:1) und Krasemann/Höfgen (1:0).  

 

 

Do. 10.03.05 : SpVgg  -  TV Groß-Zimmern                    9:2

Einen überraschend klaren Erfolg feierte die 1. Mannschaft der SpVgg im vorgezogenen Heimspiel gegen TV Groß-Zimmern.  Dabei waren die Vorzeichen nicht gerade gut. Thomas Werkmann ging angeschlagen in das Spiel, Markus Pitsch fehlte weiterhin verletzungsbedingt und wieder einmal stellte man die Doppel um. Doch genau diese Doppelumstellung führte zum Erfolg. Knöß/Neubauer gewannen unnötig knapp mit 3:2, wobei sie nach 5 verpassten Matchbällen plötzlich selbst einen Matchball abwehren mussten. Werkmann/Rohs bezwangen das Einser-Doppel der Gäste mit 3:0. Das Ergebnis täuscht jedoch über das Spiel hinweg, da Werkmann/Rohs die ersten beiden Sätze jeweils in der Verlängerung für sich entscheiden konnte. Für ein Novum, erstmals gewann man alle Doppel, sorgte dann Höfgen/Krasemann, die ebenfalls knapp in 5 Sätzen gewinnen konnten. Auch sie mussten einen Matchball abwehren. 

Nach dieser glücklichen 3:0-Führung war der Gast zunächst geschockt, so dass Thomas Werkmann, Torsten Knöß und Andreas Höfgen ihre Einzel ohne große Mühe gewannen. Jens Neubauer wurde in seinem Einzel mehr Gegenwehr entgegen gebracht. Dank einer kämpferischen Leistung drehte er einen 0:2-Rückstand und brachte die SpVgg mit 7:0 in Front. "Horst" Krasemann hatte in seinem Einzel weniger Probleme und siegte sicher mit 3:1. Obwohl das Spiel jetzt schon gelaufen war, bäumte sich Groß-Zimmern nochmals auf. Ersatzmann Jochen Rohs bekam dies zu spüren. Er musste sich in seinem Einzel nach einem katastrophalen 5. Satz mit 2:3 geschlagen geben. Nachdem Thomas Werkmann in seinem 2. Einzel chancenlos war, gelang Torsten Knöß mit einem sicheren 3:1-Erfolg der 9. Punkt für die SpVgg.

Nach diesem klaren Erfolg kletterte die 1. Mannschaft auf den 7. Tabellenplatz. Am Sonntag trifft man nun im Kellerduell auf TTC Heusenstamm III. Mit einem weiteren Erfolg hätte man sich endgültig vom Abstiegsrang entfernt.

Es spielten: Thomas Werkmann (1:1), Torsten Knöß (2:0), Andreas Höfgen (1:0), Jens Neubauer (1:0), Thomas „Horst“ Krasemann (1:0) und Jochen Rohs (0:1), sowie die Doppel Knöß/Neubauer (1:0), Werkmann/Rohs (1:0) und Höfgen/Krasemann (1:0).

 

Sa. 26.02.05 : SV Groß-Bieberau  -  SpVgg                    9:3

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge fuhr die SpVgg mit dem Glauben nach Groß-Bieberau, dass auch dort etwas zu holen sei. Insbesondere freute man sich darauf, endlich wieder einmal in einer warmen Halle Tischtennis spielen zu dürfen, da die Geiersberghalle im Moment eher als Kühlschrank, denn als Sportstätte taugt. Diese Hoffnung wurde aber jäh zerstört, als man in Groß-Bieberau die Halle betrat. Dort war es, unglaublich aber wahr, noch kälter als in der Geiersberghalle, also Gefrierschranktemperaturen.

Nachdem das Spiel dann mit einiger Verspätung begonnen hatte, da man noch abwarten musste, bis einige Fußballspieler die Halle verlassen hatten, zeigte sich, dass die SpVgg bei diesen winterlichen Temperaturen ihren Gegnern nicht ausreichend würden Paroli bieten können. Bereits nach den Doppeln lag man mit 1:2 in Rückstand. Lediglich Höfgen/Krasemann konnten ihr Spiel gewinnen. Danach hoffte man über die Einzel wieder zurück ins Spiel zu finden. Dies gelang jedoch nicht, da nur Thomas Werkmann und Michael Prädel ihre Einzel gewinnen konnten, so dass man mit 3:6 in Rückstand lag. Im Anschluss ging alles ganz schnell, da die SpVgg auch die folgenden drei Einzel nicht gewinnen konnte.

Alles in allem war es eine verdiente Niederlage der SpVgg, die jedoch im Hinblick auf die nächsten Spiele weiter optimistisch bleiben sollte. Der Klassenverbleib sollte in jedem Fall zu schaffen sein.

Es spielten: Thomas Werkmann (1:1), Torsten Knöß (0:2), Andreas Höfgen (0:2), Jens Neubauer (0:1), Thomas „Horst“ Krasemann (0:1) und Michael Prädel (1:0), sowie die Doppel Werkmann/Neubauer (0:1), Knöß/Prädel (0:1) und Höfgen/Krasemann (1:0).

 

 

Sa. 19.02.05 :   SpVgg  -  TTC Mümling-Grumbach              9:4  

Als ersten richtigen Prüfstein empfing die SpVgg am Samstag den Tabellenzweiten Mümling-Grumbach in der Geiersberghalle. Dieses Spiel galt als richtungsweisend für den Verlauf der Rückrunde. Somit war schon vorher ein spannendes Spiel zu erwarten. Einzig negativ waren die katastrophalen Hallentemperaturen in der Geiersberghalle.

Dennoch wurde guter und spannender Sport geboten. 

Werkmann/Neubauer brachten die SpVgg nach deutlicher Leistungssteigerung in den Sätzen 3 und 4 durch einen 3:1-Erfolg mit 1:0 in Führung. Eine sehr starke Vorstellung bot Knöß/Wolff, die in 5 Sätzen auf 2:0 erhöhten. Leider zeigte das Doppel Höfgen/Krasemann eine schwächere Leistung. Diese reichte im 5. Satz nicht aus und man musste sich letztlich geschlagen geben. Thomas Werkmann und Torsten Knöß spielten in ihren Einzeln sehr gut und gewannen jeweils 3:0. Damit lag die SpVgg schon mit 4:1 in Front. Andreas Höfgen erhöhte trotz eines schwachen Spiels auf 5:1, während sich Jens Neubauer geschlagen geben musste. Im hinteren Paarkreuz wurde es richtig spannend. Sowohl "Horst" Krasemann als auch Lorenz Wolff mussten jeweils in die Verlängerung im 5. Satz. Dort war "Horst" Krasemann der Glücklichere, währenddessen Lorenz Wolff weniger Glück besaß und das Spiel verlor. Mit dem 6:3 im Rücken konnte das vordere Paarkreuz ohne großen Druck in die nächsten Einzel gehen. Thomas Werkmann fand leider nicht in sein Spiel und verlor gegen einen Abwehrspezialisten 2:3. Unterdessen zeigte Torsten Knöß in seinem 250. Spiel für die SpVgg wieder eine starke Vorstellung und hielt die Mannschaft auf Siegkurs. Die Entscheidung fiel im Einzel von Andreas Höfgen, der erneut über 5 Sätze gehen musste. Da Jens Neubauer sein Spiel ohne große Gegenwehr gewann und den 8. Punkt der SpVgg beisteuerte, war Andreas Höfgen in den entscheidenden Phasen der Bessere und sicherte den zweiten Sieg in Folge.

Mit diesem klaren 9:4-Erfolg klettert die SpVgg in der Tabelle weiter nach oben und besitzt jetzt ein kleines Polster auf den letzten Tabellenplatz. Weiterhin gibt der Sieg natürlich Selbstvertrauen, mit diesem man zum nächsten Spiel nach Groß-Bieberau fahren wird.

Es spielten: Thomas Werkmann (1:1), Torsten Knöß (2:0), Andreas Höfgen (2:0), Jens Neubauer (1:1),  Thomas „Horst“ Krasemann (1:0) und Lorenz Wolff (0:1), sowie die Doppel Werkmann/Neubauer (1:0), Knöß/Wolff (1:0) und Höfgen/Krasemann (0:1).  

 

 

Di. 15.02.05 :   TV Schaafheim  -  SpVgg                3:9  

Einen guten Rückrundeneinstand gelang der 1. Mannschaft beim Gastspiel in Schaafheim. Gegen einen deutlich ersatzgeschwächten Gegner hatte man keine Probleme, das Spiel für sich zu entschieden. 

Zwar lag man traditionell nach den Doppeln in Rückstand, einzig Höfgen/Krasemann konnten punkten, doch in den Einzeln zeigte sich der klare Leistungsunterschied. Mit teilweise schwachen Leistungen gewann die SpVgg trotzdem 8 der 9 Einzel und somit die ersten 2 Punkte in der Rückrunde.

Es spielten: Thomas Werkmann (1:1), Torsten Knöß (2:0), Andreas Höfgen (2:0), Jens Neubauer (1:0),  Thomas „Horst“ Krasemann (1:0) und Lorenz Wolff (1:0), sowie die Doppel Werkmann/Neubauer (0:1), Knöß/Wolff (0:1) und Höfgen/Krasemann (1:0).  

 

 

Nachdem der 1. Rückrundengegner der SpVgg, TTC Offenthal, seine Mannschaft aus der Spielrunde zurückgezogen hat, hat die 1. Mannschaft eine Woche länger, sich auf die Rückrunde vorzubereiten. Durch diesen Rückzug gibt es in der Bezirksliga keinen direkten Absteiger mehr, der Letzte muss in die Abstiegsrelegation. Momentan hat die SpVgg, der die 2 Punkte aus dem Hinspielsieg abgezogen werden, diesen letzten Tabellenplatz inne.

 

 

Zum Rückrundenstart wird die 1. Mannschaft wieder mit Thomas Werkmann antreten. Für ihn weicht Michael Prädel in die 2. Mannschaft. Durch diesen Zugang rückt Jens Neubauer ins mittlere und Markus Pitsch ins hintere Paarkreuz. Nach diesen Veränderungen erwartet man eine deutliche Steigerung im Vergleich zur verkorksten Vorrunde und einen schnellen Aufstieg ins Mittelfeld.

 

 

Sa. 04.12.04 :   SpVgg  -  TGS Jügesheim                1:9  

Am letzten Vorrundenspieltag enttäuschte die SpVgg auf ganzer Linie. Nichts war zu sehen, dass man in der Vorwoche den ersten Sieg einfahren konnte. Die SpVgg wirkte über die gesamte Partie lethargisch. Mit einem Mann Ersatz war man gezwungen, Doppel 2 und 3 umzustellen, leider ohne Erfolg. Die ersten beiden Doppel gingen deutlich an den Gast, erst das 3er-Doppel konnte Jügesheim Paroli bieten, musste sich aber dennoch knapp geschlagen geben. Somit lag die SpVgg mal wieder mit 0:3 in Rückstand. In den folgenden 4 Einzeln versuchte die Mannschaft nochmals dagegenzuhalten, ohne jedoch nur annähernd an die Leistungsgrenze zu gelangen. Alle Einzel wurden im 5. Satz entschieden, doch lediglich Torsten Knöß war in der wichtigen Phase richtig im Spiel. Im hinteren Paarkreuz musste man sich den Jügesheimern deutlich geschlagen geben. Das letzte Einzel von Jens Neubauer besiegelte dann dir höchste Saisonniederlage.

Nach dieser abstiegsreifen Vorstellung kann man nur auf die Rückrunde hoffen, in der Rückkehrer Thomas Werkmann wieder ins Spielgeschehen mit eingreifen wird.

Es spielten: Jens Neubauer (0:2), Torsten Knöß (1:0), Andreas Höfgen (0:1), Michael Prädel (0:1), Thomas „Horst“ Krasemann (0:1) und Roland Schneider (0:1), sowie die Doppel Knöß/Neubauer (0:1), Höfgen/Prädel (0:1) und Krasemann/Schneider (0:1).  

 

 

Sa. 27.11.04 :   DJK/BW Münster III  -  SpVgg             3:9  

Endlich ist es gelungen.

Im Kellerduell gegen Münster holte sich die SpVgg ihren ersten Saisonsieg. Gegen den ebenfalls noch ohne Sieg dastehende Tabellenzehnten gewann man zudem erstmals 2 Doppel. Das war zugleich die erste Führung für die Umstädter in einem Spiel in der laufenden Saison. In den Einzeln war man dem Gegner teils deutlich überlegen, nur ein Spiel ging in den entscheidenden 5. Satz. Die Führung aus den Doppeln hielt man über das gesamte Spiel. Nach den Erfolgen von Neubauer/Knöß und Pitsch/Prädel gewannen auch Jens Neubauer und Andreas Höfgen ihre Einzel und sorgten somit für eine 4:3 Führung. Danach überzeugte das hintere Paarkreuz um Michael Prädel und "Horst" Krasemann mit 2 Siegen, gefolgt von souveränen Siegen vom ersten Paarkreuz der SpVgg, sowie Andreas Höfgen, der mit dem 9. Punkt den ersten Saisonsieg besiegelte.

Es spielten: Jens Neubauer (2:0), Torsten Knöß (1:1), Andreas Höfgen (2:0), Markus Pitsch (0:1), M. Prädel (1:0), Thomas „Horst“ Krasemann (1:0); Doppel: Knöß/Neubauer (1:0), Krasemann/Höfgen (0:1), Prädel/Pitsch (1:0).  

 

 

Sa. 06.11.04 :   TSV Klein-Umstadt  -  SpVgg             9:5  

Sa. 13.11.04 :   SpVgg   -   DJK/TTC Ober-Roden       7:9

Zwei weitere Niederlagen musste die erste Mannschaft der SpVgg hinnehmen. Entscheidend war wieder einmal die Doppelschwäche. Lediglich eines von sieben Doppeln konnte gewonnen werden. Damit konnten bis jetzt nur 4 von 24 (!) Doppeln in der Vorrunde gewonnen werden. Diese beängstigende Schwäche ist auch der Grund, weshalb die Mannschaft in akuter Abstiegsgefahr schwebt.

Im Derby gegen den Tabellenführer aus Klein-Umstadt lag die SpVgg schnell mit 0:5 in Rückstand. Dann konnten A. Höfgen, M. Pitsch, M. Prädel und Horscht Krasemann mit überzeugenden Leistungen auf 4:5 verkürzen. Es keimte Hoffnung auf, dem Tabellenführer aus Klein-Umstadt vielleicht einen Punkt entführen zu können. Jedoch mussten sich J. Neubauer und T. Knöß gegen die starken Gegner im vorderen Paarkreuz jeweils im Entscheidungssatz geschlagen geben. A. Höfgen, der an diesem Tag eine sehr starke Leistung zeigte, verkürzte auf 5:7. Leider verlor anschließend M. Pitsch sein Einzel im entscheidenden 5. Satz. Die Niederlage von M. Prädel besiegelte die 5:9 Auswärtsniederlage.

Einen herzliches Dankeschön an die zahlreich mitgereisten Fans, die das Gefühl aufkommen ließen, es handele sich um ein Heim-, und nicht um ein Auswärtsspiel.

Im Spiel gegen Ober-Roden konnte endlich mal wieder ein Doppel gewonnen werden, so dass man lediglich mit 1:2 in Rückstand geriet. Dann verlor die SpVgg jedoch beide Einzel im vorderen Paarkreuz, so dass man wieder einen 1:4 Rückstand hinterherlaufen musste. A. Höfgen verkürzte auf 2:4, M. Pitsch verlor unglücklich 11:13 im Entscheidungssatz. Dann verkürzte das hintere Paarkreuz auf 4:5, so dass ein Punktgewinn wieder in Reichweite lag. J. Neubauer konnte sogar zum 5:5 ausgleichen. Leider verloren anschließend T. Knöß, A. Höfgen und M. Prädel ihre Spiele, so dass man bei Siegen von M. Pitsch und Horscht Krasemann mit 7:8 in das Abschlussdoppel musste. Da das Doppel spielen bekanntlich nicht zu den stärken der ersten Mannschaft gehört, ist es nicht verwunderlich, dass das Spiel mit 7:9 verloren ging.

Es spielten: Jens Neubauer (1:3), Torsten Knöß (0:4), Andreas Höfgen (3:1), Markus Pitsch (2:2), M. Prädel (2:2), Thomas „Horscht“ Krasemann (3:0); Doppel: Knöß/Neubauer (1:2), Krasemann/Höfgen (0:2), Prädel/Pitsch (0:2).  

 

Sa. 02.10.04 :   SpVgg    -    SV Gross-Bieberau          3:9

Sa. 16.10.04 :   SpVgg    -    TTC Heusenstamm III      7:9

Sa. 30.10.04 :   TV Gross-Zimmern   -   SpVgg            9:6

Die Talfahrt der ersten Mannschaft der SpVgg geht unaufhörlich weiter. Ein entscheidender Faktor bleibt die eklatante Doppelschwäche. In den drei Partien konnten von 10 Doppeln lediglich 2 (!) gewonnen werden.

Das Spiel gegen Gross-Bieberau verlief von Anfang an einseitig zugunsten der Gäste. Schnell lag man mit 0:5 in Rückstand. In der Folgezeit gelangen zwar noch drei Einzelsiege, die jedoch am deutlichen und verdienten Erfolg der Gäste nichts mehr ändern konnte.

Den Tiefpunkt der letzten Wochen bildete mit Sicherheit das Spiel gegen Heusenstamm. Der bis dahin noch sieglose Gast trat ohne seine beiden Spitzenspieler an. Dennoch war die SpVgg nicht fähig, endlich mal wieder zu punkten. Bereits nach den Doppeln musste man, wie immer, einem Rückstand hinterherlaufen. Dies änderte sich bis zum Schluss leider nicht mehr, so dass man mit 7:9 das Nachsehen hatte. Die Mannschaft muss sich schon fragen lassen, gegen wen sie überhaupt gewinnen möchte, wenn sogar ein deutlich ersatzgeschwächter Gegner zu stark war. Es wurden zwar einige Spiele unglücklich verloren, was aber keine Entschuldigung für diese Niederlage sein kann.

Gegen den Tabellenzweiten aus Gross-Zimmern hielt sich die Niederlage zwar in Grenzen, trotzdem bleibt festzuhalten, dass eine realistische Siegchance zu keinem Zeitpunkt des Spiels bestand. Man war zwar dran, es war aber im Endeffekt nichts drin.

Die Frage, wann der Negativtrend endlich gestoppt werden kann, ist im Moment leider nicht zu beantworten. Am nächsten Wochenende ist nicht damit zu rechnen, da man beim noch verlustpunktfreien Aufstiegsanwärter Nr. 1 aus Klein-Umstadt antreten muss. Man könnte zwar noch nach dem Strohhalm greifen, dass ein Derby seine eigenen Gesetze hat, dies würde aber jeglichen Sinn für die Realität vermissen lassen. Die Mannschaft muss aber versuchen sich bestmöglichst zu verkaufen, um auf einer unbeschwerten und engagierten Leistung für die nachfolgenden Spiele aufbauen zu können.

Es spielten: Jens Neubauer (0:6), Torsten Knöß (4:2), Andreas Höfgen (4:2), Markus Pitsch (0:5), M. Prädel (3:0), Thomas „Horst“ Krasemann (2:3) und Lorenz Wolff (1:1); Doppel: Knöß/Neubauer (1:0), Krasemann/Höfgen (1:1), Knöß/Krasemann (0:1), Knöß/Pitsch (0:2), Neubauer/Wolff (0:1), Neubauer/Prädel (0:1), Prädel/Pitsch (0:1) und Höfgen/Pitsch (0:1).  

 

Fr. 24.09.04 :  TTC Mümling-Grumbach   -   SpVgg         7:9

Auch in der neuen Saison macht der SpVgg ihre eklatante Doppelschwäche, die schon einen entscheidenden Faktor hinsichtlich des Abstiegs aus der Bezirksoberliga darstellte, schwer zu schaffen.

Im ersten Saisonspiel gegen Schaafheim verlor man alle drei Doppel und am Ende mit 6:9. Im zweiten Spiel in Mümling-Grumbach konnte man nur eines von vier Doppeln gewinnen. Damit ging man auch dort als Verlierer von den Tischen, obwohl man wieder genau so viele Einzel wie der Gegner gewinnen konnte.

Hoffnungsvoll stimmt allerdings, dass die Leistungen in den Einzeln nicht so katastrophal wie gegen Schaafheim waren. Vielleicht ist es dann möglich im nächsten Spiel in Groß-Bieberau zu punkten.

Es spielten: Jens Neubauer (1:1), Torsten Knöß (1:1), Andreas Höfgen (2:0), Markus Pitsch (1:1), M. Prädel (1:1) und Jochen Rohs (0:2).  In den Doppeln: Knöß/Neubauer (1:1), Pitsch/Höfgen (0:1) und Prädel/Rohs (0:1).  

 

 

Sa. 18.09.04 :  SpVgg  -  TV Schaafheim      6:9

Am Winzerfestsamstag startete die Saison für die 1. Mannschaft der SpVgg. Nachdem in der Vorwoche der Gegner nicht antrat, war diesmal der Mitabsteiger TV Schaafheim zu Gast. Das Ziel war ein klarer Sieg, da der Gast als Abstiegskandidat gehandelt wird. Doch was an diesem Abend geboten wurde, war das wohl Schlechteste der letzten 5 Jahre. Erstmals musste man sich in einem Heimspiel dem TV Schaafheim geschlagen geben.

Die erneute Doppelschwäche war nur der Anfang an diesem Tag. Somit führte Schaafheim schnell mit 0:3. Einzig das vordere Paarkreuz um Jens Neubauer und Torsten Knöß zeigten annähernd Tischtennissport und brachten die SpVgg auf 2:3 heran. Andreas Höfgen erzielte sogar noch den Ausgleich, bevor es wieder zu Enttäuschungen kam. Nach Markus Pitsch verlor auch noch das hintere Paarkreuz beide Spiele, womit die SpVgg erneut mit 3:6 in Rückstand geriet. Diesen konnte man dan nicht mehr aufholen. Wiederum brachten Jens Neubauer und Torsten Knöß die 1. Mannschaft auf 5:6. Doch Niederlagen von Andreas Höfgen, Mchael Prädel und Lorenz Wolff bei nur einem Sieg von Markus Pitsch besiegelten die bittere 6:9-Heimniederlage.

Falls man sich nicht deutlich steigern kann, wird man auch dieses Jahr in der Bezirksliga arge Probleme bekommen. 

Es spielten: Jens Neubauer (2:0), Torsten Knöß (2:0), Andreas Höfgen (1:1), Markus Pitsch (1:1), Michael Prädel (0:2) und Lorenz Wolff (0:2) sowie in den Doppeln mit Neubauer/Prädel (0:1), Höfgen/Pitsch (0:1) und Knöß/Wolff (0:1).

 

Sa. 11.09.04 :  SpVgg  -  TTC Offenthal      9:0

Zum ersten Sieg kam die SpVgg an ihrem ersten Spieltag einfacher als gedacht. Der Gegner aus Offenthal kam gar nicht erst nach Groß-Umstadt. Somit bekommt die 1. Mannschaft die Partie als 9:0-Sieg gewertet. Hoffentlich spielend geht es nun am Winzerfestsamstag richtig los. Da erwartet man in der Geiersberghalle den Mitabsteiger TV Schaafheim.

 

 

Vorrundenstatistik:

Spieler Einsätze Einzel Doppel
1.  Jens Neubauer 9 6:12 4:7
2. Torsten Knöß 9 9:8 4:8
3.  Andreas Höfgen 9 12:5 1:8
4.  Markus Pitsch 8 4:10 1:8
5. Michael "Babba" Prädel 8 7:6 1:7
6.  Thomas "Horst" Krasemann 7 6:4 1:6
Jochen Rohs 1 0:2 0:1
Lorenz Wolff 2 1:3 0:2
Roland Schneider 1 0:1 0:1

 

Datum

Zeit

Heim

-

Auswärts

11.09.04 19:00 SpVgg I - TTC Offenthal 9 : 0
Gegner nicht angetreten.
18.09.04 19:00 SpVgg I - TV Schaafheim 6 : 9
Neubauer (2:0), Knöß (2:0), Höfgen (1:1), Pitsch (1:1), Prädel (0:2), Wolff (0:2), Neubauer/Prädel (0:1), Höfgen/Pitsch (0:1), Knöß/Wolff (0:1).
24.09.04 20:30 TTC Mümling-Grumbach - SpVgg I 9 : 7
Neubauer (1:1), Knöß (1:1), Höfgen (2:0), Pitsch (1:1), Prädel (1:1), Rohs (0:2), Neubauer/Knöß (1:1), Höfgen/Pitsch (0:1), Prädel/Rohs (0:1).
02.10.04 19:00 SpVgg I - SV Groß-Bieberau 3 : 9
Neubauer (0:2), Knöß (1:1), Höfgen (0:2), Pitsch (0:1), Prädel (1:0), Krasemann (1:0), Neubauer/Prädel (0:1), Höfgen/Pitsch (0:1), Knöß/Krasemann (0:1).
16.10.04 19:00 SpVgg I - TTC Heusenstamm 7 : 9
Neubauer (0:2), Knöß (2:0), Höfgen (2:0), Pitsch (0:2), Krasemann (1:1), Wolff (1:1), Knöß/Pitsch (0:2), Neubauer/Wolff (0:1), Höfgen/Krasemann (1:0).
30.10.04 18:00 TV Groß-Zimmern - SpVgg I 9 : 6
Neubauer (0:2), Knöß (1:1), Höfgen (2:0), Pitsch (0:2), Prädel (2:0), Krasemann (0:2), Neubauer/Knöß (1:0), Höfgen/Krasemann (0:1), Pitsch/Prädel (0:1).
06.11.04 20:00 TSV Klein-Umstadt  - SpVgg I 9 : 5
Neubauer (0:2), Knöß (0:2), Höfgen (2:0), Pitsch (1:1), Prädel (1:1), Krasemann (1:0), Neubauer/Knöß (0:1), Höfgen/Krasemann (0:1), Pitsch/Prädel (0:1).
13.11.04 19:00 SpVgg I - DJK/TTC Ober-Roden 7 : 9
Neubauer (1:1), Knöß (0:2), Höfgen (1:1), Pitsch (1:1), Prädel (1:1), Krasemann (2:0), Neubauer/Knöß (1:1), Höfgen/Krasemann (0:1), Pitsch/Prädel (0:1).
27.11.04 19:00 DJK/BW Münster III - SpVgg I 3 : 9
Neubauer (2:0), Knöß (1:1), Höfgen (2:0), Pitsch (0:1), Prädel (1:0), Krasemann (1:0), Neubauer/Knöß (1:0), Höfgen/Krasemann (0:1), Pitsch/Prädel (1:0).
04.12.04 19:00 SpVgg I - TSG Jügesheim 1 : 9
Neubauer (0:2), Knöß (1:0), Höfgen (0:1), Prädel (0:1), Krasemann (0:1), Schneider (0:1), Neubauer/Knöß (0:1), Höfgen/Prädel (0:1), Krasemann/Schneider (0:1).

 

 

  zurück

Ergebnisse

   
   

 

Termine

   
   
 

Gästebuch

   
...zum Eintragen von allgemei-nen Nachrichten an den Verein    

 

Forum

   
...zum Diskutieren aktueller Themen rund um die SpVgg    

 

 

 



© 2003 Spielvereinigung Groß-Umstadt online  |  Impressum