Kontakt · Sitemap 

    



 
Home Verein Stadion Fußball Tischtennis Links Bildergalerien Interaktiv

 

  Aktuelles

  Verein

  Stadion

  Fußball

          Aktive

               Mannschaft

               Ergebnisse

               Spielberichte

               Torschützen

               Termine

          Jugend

          Alte Herren

  Tischtennis

  Links

  Bildergalerien

  Interaktiv



Kreisliga A Dieburg  -  9. Spieltag

Sonntag, 01.10.2017:


Spielvereinigung  -  Viktoria Urberach II                                                     3:2 (0:2)

 
Ein verrücktes Fußballspiel erlebten die Zuschauer am vergangenen Sonntag im Heimspiel der Spielvereinigung gegen die Reserve der Viktoria Urberach. Die letzten 10 Minuten sollten das Spiel völlig auf den Kopf stellen. Aber der Reihe nach. Trainer Cem Aygün musste auf 5 Spieler verzichten und dafür verstärkt auf die 1b zurückgreifen. Somit kam Maximilian Wöhnl direkt von der 1b hoch zu seinem Startelfdebut als Rechtsverteidiger in der sonst unveränderten Viererkette.

Von Beginn an machte die Spielvereinigung das Spiel. Doch mit dem ersten Konter konnten die Gäste bereits nach 5 Minuten in Führung gehen. Eine Unstimmigkeit zwischen Serkan Bölükbasi und Jens Reinhardt nutzte der heran stürmende Tim Schröter zur 0:1-Führung. Trotz dieses frühen Rückstands ließ sich die Heimelf nicht aus der Bahn werfen und machte weiter. Chancen wurden herausgespielt, doch keine davon konnte in Zählbares umgesetzt werden. Im Gegenteil. Schon mit dem zweiten Konter konnte die Rödermarker Elf aus stark Abseits-verdächtiger Position die Führung zum 2:0 erzielen. Geschockt ging man mit diesem Rückstand in die Pause.

Zur zweiten Hälfte stellte der Trainer seine Mannschaft um. Noch offensiver und mit einem gewissen Risiko wollte man das Spiel drehen. Doch es schien so als würde diesmal kein Tor mehr gelingen. Man warf nun alles nach vorne und mit Stefan Trumpfheller kam auch der letzte Stürmer in die Partie. In der 83. Spielminute gelang dann endlich der Anschlusstreffer. Mohammad Ghazi setzte sich auf seiner rechten Seite sehr gut durch, flankte den Ball über den Torhüter hinweg und am langen Pfosten köpfte Daniel Machado den Ball völlig unbedrängt ins Tor. Dieser Treffer zeigte Wirkung. Vom Gegner kam nun nichts mehr und das nutzte die Spielvereinigung gnadenlos aus. Nur zwei Minuten später bediente der Eingewechselte Stefan Trumpfheller seinen Sturmpartner Daniel Machado, der diesmal mit seinem starken linken Fuß den Ball aus 20 Metern in den Winkel zimmerte. Der Ausgleich war damit besiegelt, doch damit wollte man sich nicht abfinden. In der 89. Spielminute war es dann Stefan Trumpfheller selber, der einen Fehler des Innenverteidigers zur Balleroberung nutzte, alleine vor dem herausstürmenden Torhüter stand und den Ball zum 3:2-Endstand einschob.

Man konnte es fast nicht glauben, aber die Spielvereinigung drehte einen 0:2-Rückstand in 8 Minuten zu einem 3:2-Heimerfolg. Die Freude war grenzenlos und man konnte den schon verloren geglaubten Dreier, durch Willen und einer „Never give up“ Eistellung auf das Punktekonto verbuchen. Somit bleibt man auch nach 9 Spieltagen weiterhin Spitzenreiter in der Kreisliga A Dieburg und fährt nächste Woche zum Auswärtsspiel nach Altheim.


SpVgg-Spieler des Spiels:
Stefan Trumpfheller
Der Joker bereitete nach seiner Einwechslung ein Tor vor und erzielte den Siegtreffer selber. Der Siegeswille war ihm anzusehen und dies übertrug sich auf die ganze Mannschaft.


Kader: Serkan Bölükbasi, Engin Can, Maximilian Wöhnl, Felix Hartmann, Veli Can, Jens Reinhardt, Lucas Soares, Marco Defgius, Johann Hänsch, Daniel Machado, Gazi Mohammad, Jusufat Barros, Stefan Trumpfheller, Cem Aygün, Kai Kirschig.


Ergebnisse

   
   

 

Termine

   
   
 

Gästebuch

   
...zum Eintragen von allgemeinen Nachrichten an den Verein    

 

Forum

   
...zum Diskutieren aktueller Themen rund um die SpVgg