Kontakt · Sitemap 

    



 
Home Verein Stadion Fußball Tischtennis Links Bildergalerien Interaktiv

 

  Aktuelles

  Verein

  Stadion

  Fußball

          Aktive

               Mannschaft

               Ergebnisse

               Spielberichte

               Torschützen

               Termine

          Jugend

          Alte Herren

  Tischtennis

  Links

  Bildergalerien

  Interaktiv



Kreisliga A Dieburg  -  3. Spieltag

Donnerstag, 17.08.2017:


Spielvereinigung  -  TSV Richen                                                           2:1 (0:0)

 
Mit 2:1 (0:0) behielt die SpVgg im Derby gegen TSV Richen die Oberhand. In einer kampfbetonten Partie er
spielte man sich vor allem in Halbzeit eins ein deutliches Chancenplus, sodass der Sieg schlussendlich absolut in Ordnung geht.

Die Partie begann zerfahren. Keine der beiden Mannschaften vermochte sich zunächst Chancen herauszuspielen, bis nach etwa zwanzig Minuten die 1. Mannschaft die Kontrolle über Ball und Gegner bekam. Da TSV Richen das Zentrum dicht machte, suchte die SpVgg vermehrt den Weg über die Außen. Mit Unterstützung der Außenverteidiger Paul Landenberger und Benjamin Döring gelang es immer häufiger, gefährliche Flanken vor das Richter Tor zu schlagen. Letzterer war es auch, der mit einem Schuss mit der Picke aus dem Gewühl den Gästekeeper zu einer ersten Glanzparade zwang. Der nächste Angriff der SpVgg führte zu einer Flanke Daniel Machados auf Jens Reinhardt, dessen Kopfball nur ganz knapp das Gehäuse verfehlte. Durch aggressives Gegenpressing schnürte man den Gast nun teils völlig in dessen Hälfte ein. In dieser Phase war die 1. Mannschaft dem Führungstreffer ganz nah, vergab aber noch weitere Hochkaräter. 

Zur 2. Halbzeit wechselte Trainer Cem Aygün in Marco Defigus ein frische Kraft ein. Der Rechtsaußen übernahm die Position von Gazi Mohammad, der eine starke läuferische Leistung geboten hatte. Doch die 2. Halbzeit begann mit einem Schockmoment. Als die weit aufgerückte Abwehr um Engin Can einen Moment lang nicht aufmerksam war, wurde ein Spieler des TSV auf die Reise geschickt, und tauchte vor Serkan Bölükbasi auf. Der Keeper in Diensten der SpVgg machte den Winkel spitz und verhinderte so die Gästeführung. Davon wachgerüttelt, versuchte die SpVgg wieder die Kontrolle zu übernehmen, hatte es nun aber mit mutigeren Richern zu tun. Erst nach einer Stunde gelang es Tim Döring, mit dem hochverdienten Führungstreffer den Bann zu brechen. Nach einem herrlichen Pass von Engin Can startete der Sechser in den Strafraum, umkurvte den Gästekeeper und netzte aus spitzem Winkel zum 1:0 ein. TSV Richen reagierte keineswegs geschockt, sondern warf sich noch mehr in jeden Zweikampf, sodass es immer schwerer wurde, Chancen zu kreieren. Nichtsdestotrotz wäre es möglich gewesen die Führung auszubauen, beispielsweise als Lucas Soares unbewacht angespielt wurde, aus kurzer Distanz aber nicht genau genug zielte. Dann verhalt den engagierten, aber wenig gefährlichen Gästen, ein zweifelhafter Elfmeterpfiff zurück ins Spiel. Nach einer eigentlich ungefährlichen Flanke eroberte ein Gästestürmer den zweiten Ball und kam im Sechzehnmeterraum zu Fall. Der Strafstoß wurde sicher zum 1:1 verwandelt.

In der Schlussviertelstunde nahm die ohnehin schon intensive Partie nochmals an Fahrt auf, sodass die Zuschauer im Ludwig-Wedel-Stadion das zu sehen bekamen, was man sich unter einem Derby vorstellt: Kampf um jeden Zentimeter Rasen, harte Zweikämpfe und zwei Mannschaften, die das Spiel gewinnen wollten. Mit zunehmender Spieldauer erhöhte die Heimelf nochmal den Druck und erzwang schließlich den Siegtreffer. Einen satten Distanzschuss von Engin Can konnte der Keeper nur abklatschen, Daniel Machado wurde von diesem regelwidrig zu Fall gebracht und verwandelte den Strafstoß selbst. Das vielumjubelte 2:1 hatte bis zum Abpfiff Bestand.

Eine Energieleistung verhalt der spielerisch bessern Mannschaft zum verdienten Sieg. Mit neun Punkten aus drei Spielen ist der Saisonstart damit geglückt. Die nächste Herausforderung erwartet die SpVgg nach dem spielfreien Wochenende, wenn man wieder donnerstags zur gleichen Uhrzeit bei FSV Groß-Zimmern antritt.


SpVgg-Spieler des Spiels:

Die gesamte Mannschaft
Der Derbysieg ist einer überzeugender Mannschaftsleistung, bei der jeder für jeden kämpfte, zu verrdanken. Dies muss auch die Marschroute für die kommenden Wochen sein.


Kader: Serkan Bölükbasi, Engin Can, Paul Landenberger, Benjamin Döring, Felix Hartmann, Tim Döring, Jens Reinhardt, Lucas Soares, Gazi Mohammad, Chris Hebstreit, Daniel Machado, Marco Defigus, Kevin Zühow, Stefan Trumpfheller, Dennis Weihert, Berto Barros.


Ergebnisse

   
   

 

Termine

   
   
 

Gästebuch

   
...zum Eintragen von allgemeinen Nachrichten an den Verein    

 

Forum

   
...zum Diskutieren aktueller Themen rund um die SpVgg