Kontakt · Sitemap 

    



 
Home Verein Stadion Fußball Tischtennis Links Bildergalerien Interaktiv

 

  Aktuelles

  Verein

  Stadion

  Fußball

          Aktive

               Mannschaft

               Ergebnisse

               Spielberichte

               Torschützen

               Termine

          Jugend

          Alte Herren

  Tischtennis

  Links

  Bildergalerien

  Interaktiv



Kreisoberliga Dieburg/Odenwald  -  4. Spieltag

Sonntag, 06.09.2015:

 

Viktoria Klein-Zimmern  -  Spielvereinigung                                                       2:3 (0:2)

   

Bei Aufsteiger Viktoria Klein-Zimmern nahm die SpVgg einen neuen Anlauf auf die ersten Zähler der Saison. Und dies gelang auch endlich im fünften Spiel, auch wenn kurz vor dem Ende noch um die drei Punkte gezittert werden musste.
Nach einer starken Trainingswoche spielte die 1. Mannschaft von Beginn an dominant. In der Offensive kam man schnell zu Torgelegenheiten und in der Defensive legte man ein souveränes Zweikampfverhalten an den Tag. Über die schnellen Außenspieler, den physisch starken Stoßstürmer und die überlegten zentralen Mittelfeldspieler konnten diverse Angriffe initiiert werden, ehe Marius Galinski nach einem sensationellen Pass in die Schnittstelle von Felix Hartmann erfolgreich war. Gekonnt ließ er die Verteidiger hinter sich, umkurvte den Keeper und schob zur 0:1-Führung ein. Die teils neu formierte Viererkette erledigte ihren Part ebenfalls sehenswert. Rigoros in den Zweikämpfen und präsent in der Luft wurden lediglich zwei Torchancen zugelassen, die jeweils vom gut agierenden André Jung entschärft werden konnten. Kurz vor der Halbzeitpause wurde Nicolas Strohfuß im Strafraum vom gegnerischen Torhüter gefoult. Maximilian Wick ließ sich die Gelegenheit zur 0:2-Führung per Strafstoß nicht nehmen und verwandelte sicher mit einem strammen Schuss ins Eck. Mit der überaus verdienten Führung dank einer bärenstarken Leistung des jungen Teams ging es in die Pause. Lediglich die Torausbeute hätte man noch ausbauen können.
Aus der Pause kehrte die SpVgg unverändert auf den Platz zurück. Kurz nach dem Wiederanpfiff konnte der Führungstorschütze Marius Galinski zwei Gegner auf der rechten Seite umspielen. Sein Pass in den Rückraum nutzte wiederum Maximilian Wick zur vermeintlich vorentscheidenden 0:3-Führung. Nun wurde das Spiel allerdings nochmals richtig interessant. Viktoria Klein-Zimmern kapitulierte keineswegs und begann nun seine eigenen Stärken auszuspielen. Mit sicherem Passspiel in der Mitte und ebenfalls schnellen Außenspielern rannten die Gastgeber nun deutlich häufiger und effektiver auf den Kasten der SpVgg zu. Nach einigen Minuten wurden sie für den Einsatz belohnt und ein von der Latte zurückspringender Ball konnte vom gegnerischen Stürmer eingenickt werden. Die 1. Mannschaft versuchte nun ihrerseits wiederum die Führung auszubauen, spielte jedoch nicht mehr so konzentriert nach vorne und vernachlässigte teilweise die Rückwärtsbewegung. Zwanzig Minuten vor dem Ende bot sich dem Gegner die große Chance zum Anschlusstreffer. Nach einem Rempler von Engin Can entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß für die Heimelf. Der Elfmeter wurde souverän verwandelt und die SpVgg begann nun zu wackeln. Den Ausgleich vor Augen kam Viktoria Klein-Zimmern noch zu einem Lattenkracher und in der Schlussminute zu einem Eckball, der ebenfalls fast in ein Tor mündete. Letztendlich brachte die SpVgg die Führung aber über die Zeit und gelangt so zu ihren ersten drei Punkten.
Die Einstellung war wiedermal tadellos und wenn die Leistungen konstant gut bleiben, wird man in dieser Saison viel Spaß mit unserer Elf haben. Die nächste Gelegenheit die neue Euphorie zu bestaunen bietet sich bereits am Donnerstag im Pokalspiel gegen den Gruppenligisten TSV Lengfeld. In der Kreisoberliga tritt man am kommenden Sonntag zu Hause gegen SV Lützel-Wiebelsbach an.

SpVgg-Spieler des Spiels:
Maximilian Wick
Von allen Seiten nach dem Spiel gelobt zeigte Maximilian Wick eine seiner besten Leistungen im SpVgg-Trikot. Nahezu jeder lange Ball konnte von ihm verarbeitet und erfolgreich weitergeleitet werden. In den Schlussminuten half er unermüdlich in der Defensive den Gegentreffer zu verhindern. Seine beiden Treffer rundeten einen vollends gelungenen Auftritt ab.

 

Es spielten: André Jung, Engin Can, Felix Termeer, Benjamin Döring, Marcel Sekyra, Nicolas Strohfuß, Paul Landenberger, Felix Hartmann, Sean Hacker, Marius Galinski, Maximilian Wick, Lucas Soares, Nils Allmann, Fritz Landenberger und Ricardo da Silva Leao.


Ergebnisse

   
   

 

Termine

   
   
 

Gästebuch

   
...zum Eintragen von allgemeinen Nachrichten an den Verein    

 

Forum

   
...zum Diskutieren aktueller Themen rund um die SpVgg