Kontakt · Sitemap 

    



 
Home Verein Stadion Fußball Tischtennis Links Bildergalerien Interaktiv

 

  Aktuelles

  Verein

  Stadion

  Fußball

          Aktive

               Mannschaft

               Ergebnisse

               Spielberichte

               Torschützen

               Termine

          Jugend

          Alte Herren

  Tischtennis

  Links

  Bildergalerien

  Interaktiv



Kreisoberliga Dieburg/Odenwald  -  18. Spieltag

Sonntag, 06.03.2016:

 

SG Sandbach  -  Spielvereinigung                                                                    5:2 (2:1)

   

Am zweiten Spieltag im Jahr 2016 trat die SpVgg bei SG Sandbach aufgrund des Siegs in der letzten Woche motiviert an, musste an diesem Tag jedoch Lehrgeld zahlen und verlor somit am Ende verdient.
Auf dem neuen Kunstrasenplatz kam man gut in die Partie, spielte aus solider Defensive und bei Ballgewinn schnell nach vorne. Nach 12 Minuten ging man folgerichtig in Führung. Stürmer Marco Toch wurde an der Strafraumkante gefoult und Felix Hartmann nutzte die Freistoßgelegenheit, um seinen ersten Pflichtspieltreffer für die SpVgg zu erzielen. Von dem Rückstand überrascht begannen die Hausherren aufzudrehen. Immer wieder spielten sie das SpVgg-Mittelfeld durch häufige Positionswechsel und schöne Ballstafetten aus. Die Viererkette um Paul Landenberger, Felix Termeer, Muharrem Türkgülsün und Nils Allmann bekam nun einiges zu tun. Auch Schlussmann André Jung musste ein ums andere Mal eingreifen. Mit einem Doppelschlag in der 32. und 34. Minute drehte SG Sandbach das Spiel folgerichtig und kam nun immer weiter in den Spielfluss. Der erste Treffer gelang nach einem schönen Seitenwechsel und Kopfballvorlage, der zweite wie auf der Gegenseite durch einen direkt verwandelten Freistoß. Die SpVgg hatte defensiv nun Schwerstarbeit zu verrichten, rettete sich aber mit dem knappen Rückstand in die Pause.
Durch die starke Phase der Hausherren war man verdient in Rückstand und musste auf einen leichten Leistungsabfall des Gegners oder etwas Glück hoffen, um nochmal ins Spiel zu kommen. Man bemühte sich nach Wiederanpfiff um aggressiveres Zweikampfverhalten und besseres Kombinationsspiel. Wie schon in der ersten Hälfte zog der Gastgeber ein starkes Pressing auf und setzte die Abwehr früh unter Druck, sodass man  häufig nur mit langen Bällen agieren musste. Befreite man sich allerdings aus der Gefahrenzone ergaben sich Räume für das Offensivspiel. Konnten diese Konter in der ersten Halbzeit noch nicht gut ausgespielt werden, gelang nun ein erster Torschuss vom eingewechselten Marius Galinski, der knapp über das Tor strich. Nur wenig später tauchte wiederum Marius Galinski mit Ball im Strafraum auf und wurde von Torwart und Abwehrspieler beim Torabschluss zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter und rote Karte für den gegnerischen Schlussmann. Den folgenden Strafstoß verwandelte Benjamin Döring
in der 53. Minute sicher zum 2:2-Ausgleich. Die SpVgg witterte nun die Chance durch die Überzahl sogar zum Sieg zu kommen und positionierte sich extrem offensiv. Nur drei Minuten später bekamen die Hausherren allerdings einen unberechtigten Freistoß in Strafraumnähe zugesprochen. Wie schon in der ersten Hälfte führte dieser zur wiederholten Führung. Die 1. Mannschaft blieb ihrer offensiven Spielweise treu und wollte schnell Kapital aus der Überzahl schlagen. Die Qualität der Gegner zeigte sich aber direkt in der nächsten Aktion. Ein Fehler im Mittelfeld wurde sofort genutzt, um über Außen den Konter einzuleiten. Den Pass in die Mitte musste ein gegnerischer Stürmer nur noch einschieben. Die seitlichen Zuschauer waren sicher eine Abseitsposition erkannt zu haben, für den Schiedsrichter war die Situation aber schwer einzuschätzen. Auf einmal stand man nach der kurzfristigen Euphorie und dem Ausgleich mit einem 2-Tore-Rückstand da und sah sich einer trotz Unterzahl geschickt agierenden Heimelf gegenüber. Diese stand nun etwas tiefer, schaltete aber umso schneller über die variablen Außenspieler in den Angriffsmodus um. Etwa 15 Minuten vor dem Ende fing sich die SpVgg langsam wieder und die zwischenzeitlich vielen groben Fehler wurden wieder minimiert. Man war nun in der Lage ein sicheres Passspiel aufzubauen und Torchancen zu kreieren. In der 83. Minute musste man dennoch das 5:2 hinnehmen. Die Torchancen von Marco Toch und Bruno Silva änderten am Endergebnis nichts mehr.
Nach der starken Leistung des gegnerischen Teams war die Niederlage heute berechtigt. Etwas hadern kann man allerdings mit den beiden möglichen Fehlentscheidungen, die die Hausherren auf die Siegerstraße brachten. Verdient wäre aber ein Sieg heute nicht gewesen. Die Punkte muss man nun in der nächsten Woche zu Hause gegen den Tabellennachbarn Viktoria Klein-Zimmern einfahren.

 
SpVgg-Spieler des Spiels:
Felix Hartmann
Im Aufbauspiel mit Drang nach vorne und defensiv mit sicherem Stellungsspiel und hohem Laufaufwand belohnte er seine aufsteigende Form heute mit einem Freistoßtor.
 

Es spielten: André Jung, Paul Landenberger, Felix Termeer, Muharrem Türkgülsün, Nils Allmann, Felix Hartmann, Benjamin Döring, Jens Reinhardt, Bruno Silva, Lucas Soares, Marco Toch, Marius Galinski, Fritz Landenberger und Jasper von Petersdorff-Campen.

 


Ergebnisse

   
   

 

Termine

   
   
 

Gästebuch

   
...zum Eintragen von allgemeinen Nachrichten an den Verein    

 

Forum

   
...zum Diskutieren aktueller Themen rund um die SpVgg