Kontakt · Sitemap 

    



 
Home Verein Stadion Fußball Tischtennis Links Bildergalerien Interaktiv

 

  Aktuelles

  Verein

  Stadion

  Fußball

          Aktive

               Mannschaft

               Ergebnisse

               Spielberichte

               Torschützen

               Termine

          Jugend

          Alte Herren

  Tischtennis

  Links

  Bildergalerien

  Interaktiv



Kreisliga C Dieburg  -  21. Spieltag

Samstag, 26.03.2016:

 

Spielvereinigung II  -  SV Groß-Bieberau II                                                               0:0

   

Am Ostersamstag traf die SpVgg II im Ludwig-Wedel-Stadion auf SV Groß-Bieberau II. Doch statt dem Gast ein paar Eier ins Nest zu legen, vergab man Großchancen zuhauf. Da auch SV Groß-Bieberau II vor dem Tor verschwenderisch war, trennten sich beide Mannschaften 0:0.
Das Spiel brauchte etwas Anlaufzeit. In den Anfangsminuten spielte sich das Geschehen zumeist im Mittelfeld ab, keines der Teams konnte sich in Szene setzen. Es dauerte bis zur 25. Minute, ehe Sean Hacker erstmals gefährlich vor dem Gästekeeper auftauchte, seinen Schuss aber nicht platzieren konnte. Kurze Zeit später verbuchte auch SV Groß-Bieberau II seine erste Gelegenheit. Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung lief ein Gästespieler von außen frei auf Kai Kirschig zu, der den Winkel aber geschickt verkürzte und mit einer Fußabwehr klären konnte. Fast im Gegenzug wäre dann beinahe der 2. Mannschaft die Führung gelungen. Marcel Sekyra wurde lang geschickt, ließ den Torwart aussteigen und passte dann auf den einschussbereiten Jasper von Petersdorff-Campen. Der Groß-Umstädter Stürmer traf das leere Tor, wurde jedoch vom Schiedsrichter wegen vermeintlicher Abseitsposition zurückgepfiffen. Dies blieb nicht die einzige strittige Entscheidung an diesem Tag. Die SpVgg II war nun endgültig am Drücker. Angekurbelt von Sean Hacker und Felix Hartmann, der auf der Sechser-Position abermals eine ganz starke Leistung bot, rollte nun ein Angriff nach dem anderen auf das Gästetor. Spätestens in der 40. Minute hätte die Heimelf dann in Führung gehen müssen. Eine ganz ähnliche Situation wie zuvor über Marcel Sekyra und Jasper von Petersdorff-Campen schloss dieser jedoch leider mit einem Schuss knapp über das Tor ab. Somit ging es torlos in die Halbzeitpause.
Im zweiten Durchgang kam SV Groß-Bieberau II besser in die Gänge. Eine etwa 5-minütige Drangphase konnte die SpVgg II jedoch schadlos überstehen. Wie im ersten Durchgang kam der Gast zwar einige Male gefährlich vor das Tor, konnte den letzten Pass aber nicht setzen. Aus einer sich stabilisierenden Abwehr heraus übernahm die Heimelf wieder das Kommando. Nach tollem Heber in den Sechzehner von Paul Landenberger zog der eingewechselte Mahsum Dönmez volley ab, verfehlte das Tor aber um Zentimeter. Mahsum Dönmez leitete mit seinem Versuch die stärkste Phase der 2. Mannschaft ein. Nach einer feinen Kombination über Felix Hartmann und Marcel Sekyra wurde Sean Hacker im letzten Moment noch vom Tor abgedrängt. Und auch Marco Becker gelang es nicht, bei seiner Doppelchance in der 60. Minute den Ball im Tor unterzubringen. Nur kurze Zeit später landete ein weiterer Schuss von Marcel Sekyra nur an der Latte, nachdem Jasper von Petersdorff-Campen eine maßgeschneiderte Flanke nach innen brachte. Es wäre Slapstick gewesen, wenn der Gast ungefähr zehn Minuten vor dem Ende durch seine einzige wirklich gefährliche Situation in Halbzeit 2 das 0:1 gelungen wäre. Ein Eckball der Gäste fand einen Abnehmer, der jedoch mit seinem Kopfball nur das Aluminium traf. Danach prallte der Ball zurück und konnte nicht entscheidend geklärt werden, sodass aus dem Getümmel ein weiterer Torschuss resultierte. Kai Kirschig tauchte jedoch blitzschnell ab und hielt das Unentschieden. In den letzten Minuten warf die SpVgg II noch einmal alles nach vorne. Ein Tor wollte heute jedoch einfach nicht gelingen, auch weil der Schiedsrichter mehrmals auf Abseits entschied, als sich SpVgg-Spieler in aussichtsreicher Position befanden.
Am Ende stand ein kurioses und sehr unglückliches 0:0, das den Spielverlauf so gar nicht abbildete. Nächsten Sonntag gastiert man bei TG Ober-Roden II und hofft auf eine bessere Chancenverwertung.
 
Es spielten: Kai Kirschig, Paul Landenberger, Julian Sior, André Antunes, Jonas Rauschenbach, Felix Hartmann, Benjamin Zelger, Marcel Sekyra, Marco Becker, Sean Hacker, Jasper von Petersdorff-Campen, Mahsum Dönmez, André Martins und Abdikarim Said Umal.

Ergebnisse

   
   

 

Termine

   
   
 

Gästebuch

   
...zum Eintragen von allgemeinen Nachrichten an den Verein    

 

Forum

   
...zum Diskutieren aktueller Themen rund um die SpVgg