Kontakt · Sitemap 

    



 
Home Verein Stadion Fußball Tischtennis Links Bildergalerien Interaktiv

 

  Aktuelles

  Verein

  Stadion

  Fußball

          Aktive

               Mannschaft

               Ergebnisse

               Spielberichte

               Torschützen

               Termine

          Jugend

          Alte Herren

  Tischtennis

  Links

  Bildergalerien

  Interaktiv



Kreisoberliga Dieburg/Odenwald  -  27. Spieltag

Samstag, 08.05.2016:

 

Spielvereinigung  -  FSV Erbach                                                                       9:1 (4:1)

   

Nach zuletzt vier teils sehr bitteren Niederlagen in Folge brannte die SpVgg bei sommerlichen Temperaturen im Ludwig-Wedel-Stadion gegen den direkten Konkurrenten FSV Erbach ein Feuerwerk ab und sicherte sich damit drei ganz wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg.
Die 1. Mannschaft zeigte bereits nach wenigen Sekunden den Weg, der an diesem Tag gegangen werden sollte. Direkt nach dem Anstoß wurde der Ball lang in die Spitze geschlagen. Diesen konnte der in der Anfangsphase überragende Benjamin Döring herunter pflücken, jedoch kam er nicht zum Abschluss. Kurz darauf setzte ein Schuss aus 20 Metern ein weiteres Zeichen. Die SpVgg ging voll drauf und zwang den Gegner, der nicht zum Luftholen kam, fast in deren Strafraum. Bereits in der zweiten Spielminute, nachdem die gegnerische Abwehr erfolgreich unter Druck gesetzt wurde, hatte Benjamin Döring die nächste Chance. Er scheiterte jedoch ebenso wie eine Minute später Marius Galinski am Torwart. Immer wieder wurde schnell in die Spitze gespielt. Abwechselnd rannten die SpVgg-Akteure in die Schnittstellen und überforderten damit den Gast. In der sechsten Minute vereitelte der gegnerische Torwart bereits die vierte Großchance, ein Kopfball von Benjamin Döring. Die 1. Mannschaft spielte sehr stark, einzig die Chancenauswertung galt es zu verbessern. Nach einer tollen Kombination war es dann in der elften Spielminute endlich soweit. Benjamin Döring verarbeitet einen Einwurt trotz starker Bedrängnis hervorragend, legte auf Paul Landenberger ab, der den Ball flach in den Strafraum passte. Hier legte Lucas Soares den Ball mustergültig nach oben zu Engin Can auf, der aus 16 Metern den Torwart zum 1:0 überwand. Im Anschluss ging es genauso weiter. Nachdem eine weitere Chance nicht genutzt werden konnte, gelang Lucas Soares in der sechzehnten Minute das 2:0. Paul Landenberger setzte im Strafraum nach und so kam der Ball zu Lucas Soares, der aus der Drehung den zweiten Treffer markierte. Die Chancen kamen auch jetzt im Minutentakt. Nachdem Marius Galinski zunächst eine Chance verpasste, attackierte er nach einem langen Ball den Torwart erfolgreich. Den freien Ball beförderte er per Heber jedoch nur an die Latte, sodass Benjamin Döring im vollen Lauf den Ball volley zum 3:0 einnetzen konnte. Die erste Spielhälfte war gerade einmal zur Hälfte vorbei, das Spiel aber schon entschieden. Nun wurde das Tempo etwas herausgenommen, doch war die SpVgg immer wieder mit ihren schnellen Bällen in die Spitze gefährlich. Nach einer halben Stunde folgte das 4:0. Nach einem tollen Doppelpass zwischen Engin Can und Lucas Soares wurde Engin Can beim Torversuch vom Torwart gefoult. Benjamin Döring zeigte vom Punkt keine Nerven und verwandelte souverän zum 4:0. Fünf Minuten später schwächte sich der Gast dann auch noch selbst. Ein verunglückter Freistoßtrick sorgte für einen Konter der SpVgg. Marius Galinski war wieder frei durch, wurde dann aber von hinten gestoppt. Die Folge war eine gelb-rote Karte. Nun nahm die 1. Mannschaft den Fuß vom Gaspedal und wollte das 4:0 in Überzahl in die Halbzeitpause bringen. Doch FSV Erbach überraschte in der 40. Spielminute mit der ersten Chance. Dreimal wurde der Ball direkt gepasst und so kam ein Gegner frei vor Schlussmann André Jung, der dann per Heber bezwungen werden konnte.
Ein Aufbäumen des Gegners war im zweiten Spielabschnitt nicht zu sehen, stattdessen ging es wie in der ersten Hälfte weiter. Marius Galinski wurde mal wieder in die Spitze geschickt und dieses Mal konnte er endlich den Ball am Torwart vorbei ins Tor bugsieren, 5:1. Zwar wurden weiterhin sehr gute Chancen liegen gelassen, doch da FSV Erbach sich aufgab, war dies an diesem Tag zu verkraften. Nach einer Stunde gab es den nächsten Elfmeter für die SpVgg. Ein langer Ball von Muharrem Türkgülsün fand Marius Galinski, der beim Abschluss gefoult wird. Den Elfmeter durfte Marius Galinski nun selbst ausführen und belohnte sich mit einem sicheren Schuss zum 6:1. Zwar war die Konzentration im Anschluss nicht mehr ganz so hoch, sodass in der Defensive ein paar Fehler geschahen, doch die harmlosen Gäste konnten kein Kapital daraus schlagen. In der 70. Minuten legte die 1. Mannschaft das siebte Tor nach. Lucas Soares schickte auf der Außen Felix Hartmann, der mustergültig quer legte. In der Mitte stand Engin Can ganz frei und schob den Ball locker ins Tor. Mit viel Selbstbewusstsein gelangen immer wieder schöne Kombinationen. Weitere Tore waren somit nur eine Frage der Zeit. Knapp fünf Minuten vor dem Ende verpasste ein Gästespieler einen von Marius Galinski quergelegten Ball, wodurch Marco Becker ganz frei vors Tor kam und das 8:1 erzielte. Den Schlusspunkt setzte kurz darauf Lucas Soares. Bei einem festen Schuss von Felix Hartmann in den Strafraum reagierte Lucas Soares als Einziger, das 9:1 war die logische Folge. Kurz darauf beendete der gute Schiedsrichter dann pünktlich die ungleiche Partie.
Die SpVgg zeigte gegen einen schwachen Gegner eine hervorragende Leistung. Durch das frühe Stören und dem hohen Tempo kam FSV Erbach zu keiner Zeit ins Spiel und war am Ende mit den neun Gegentoren sogar noch gut bedient. Durch den Erfolg verschaffte sich die 1. Mannschaft wieder etwas Luft im Kampf gegen den Abstieg, was aber auch nötig war. In den letzten drei Saisonspielen trifft man auf Gegner aus den Top 6. Hier muss die Truppe genauso aggressiv auftreten und noch einige wichtige Punkte sammeln, angefangen bereits am Mittwoch beim Auswärtsspiel gegen Hassia Dieburg.

SpVgg-Spieler des Spiels:
Marius Galinski
Auch wenn bei so einer tollen Mannschaftsleistung keiner deutlich herausragte und er insbesondere in der ersten Spielhälfte mehrere hochkarätige Chancen vergab, war er von FSV Erbach nie zu stoppen und nahm mit seiner Schnelligkeit die gegnerische Defensive immer wieder auseinander.
 
Es spielten: André Jung, Engin Can, Muharrem Türkgülsün,
Marcel Sekyra, Jens Reinhardt, Paul Landenberger,  Benjamin Döring, Lucas Soares, Felix Hartmann,  Bruno Silva, Marius Galinski, Marco Becker, Fritz Landenberger, Marco Toch, Nils Allmann und Ricardo da Silva Leao.

 


Bilder des Spiels von Benjamin Döring


Ergebnisse

   
   

 

Termine

   
   
 

Gästebuch

   
...zum Eintragen von allgemeinen Nachrichten an den Verein    

 

Forum

   
...zum Diskutieren aktueller Themen rund um die SpVgg