Kontakt · Sitemap 

    



 
Home Verein Stadion Fußball Tischtennis Links Bildergalerien Interaktiv

 

  Aktuelles

  Verein

  Stadion

  Fußball

          Aktive

               Mannschaft

               Ergebnisse

               Spielberichte

               Torschützen

               Termine

          Jugend

          Alte Herren

  Tischtennis

  Links

  Bildergalerien

  Interaktiv



Kreisoberliga Dieburg/Odenwald  -  12. Spieltag

Sonntag, 01.11.2015:

 

FSV Erbach  -  Spielvereinigung                                                                       3:0 (0:0)

   

Bei milden Temperaturen gastierte die 1. Mannschaft auf dem Kunstrasen beim direkten Konkurrenten FSV Erbach. Nach der herben Niederlage in der letzten Woche präsentierte sich die SpVgg in ungewohnter Formation und einigen personellen Änderungen.
Man spielte in der Abwehr mit einer Dreierkette um Felix Termeer, Paul Landenberger und Benjamin Döring, das Mittelfeld bestand aus Engin Can und Fritz Landenberger im Zentrum und Daniel Zoller und Felix Hartmann auf den Außenpositionen und in der Spitze wurde Jasper von Petersdorff-Campen von Bruno Silva und Niklas Ugalde unterstützt.
Mit diesem 3-4-3-System versuchte man den Gegner in seiner schwachen Defensive unter Druck zu setzen und frühzeitig zu attackieren, um zu erwartende Fehler zu Torchancen umzumünzen. In der ersten Halbzeit verhinderte diese Spielweise zumindest einen geordneten Spielaufbau von FSV Erbach. Die schnellen Spitzen wurden von der Dreierkette gut gedeckt und die gegnerische Abwehr hatte als Möglichkeit meist nur den langen Ball, der von der SpVgg meist gesichert werden konnte. Lediglich die Fehler auf Seiten der Heimelf blieben zunächst aus. Engin Can konnte einen Fehlpass im Aufbauspiel auf Jasper von Petersdorff-Campen weiterleiten, der mit dem schwächeren linken Fuß am gegnerischen Torwart scheiterte. Eine weitere Gelegenheiten ergab sich für Bruno Silva, nach scharfer Hereingabe von Jasper von Petersdorff-Campen. Er wurde aber beim Abschluss noch so eben geblockt. Jasper von Petersdorff-Campen konnte einen Freistoß von Engin Can im Gedränge nicht sicher genug platzieren, sodass es mit dem 0:0 in die Halbzeitpause ging. Insgesamt war die SpVgg die aktivere Mannschaft, stand defensiv sicher und konnte offensiv die sich bietenden Chancen nicht nutzen. Eine Führung wäre verdient gewesen.
In der zweiten Hälfte gab die SpVgg das Spiel aus den Händen. Im Spiel gegen nun die tief stehende Sonne konnte die 1. Mannschaft das Aufbauspiel nicht mit der nötigen Sicherheit gestalten. Kurz nach dem Anpfiff konnte sich ein Gegenspieler über deren rechte Seite in den Strafraum vorarbeiten, wo er im Zweikampf mit Daniel Zoller zu Fall kam. Der Schiedsrichter entschied zumindest diskutabel, da beide Spieler mit den Armen arbeiteten, auf Elfmeter. Der folgende Strafstoß konnte vom neuen Schlussmann Ricardo da Silva Leao noch pariert werden, nur eine Situation später war er aber chancenlos. Direkt der nächste Angriff von FSV Erbach brachte die Hintermannschaft der SpVgg erneut in Bedrängnis. Mit zwei gelungenen Doppelpässen konnte ein gegnerischer Stürmer zentral am Strafraum freigespielt werden. Dieser vollstreckte zur 1:0-Führung für die Hausherren. Die 1. Mannschaft zeigte sich nun wieder etwas besser im Spiel, der Rückschlag mobilisierte neue Kräfte und man kam zu neuen Chancen. Bruno Silva tauchte nach einem langen Ball von Felix Hartmann vor dem gegnerischen Tor auf und sein Abschluss wurde vom Torhüter mit einem sehenswerten Reflex entschärft. Die Führung und die nun offensivere Spielweise der SpVgg spielte dem Gegner mit seinen schnellen Spitzen natürlich in die Karten und so kam es nach einem nicht zu Ende gespielten Angriff der SpVgg zu einem Konter des Gastgebers. Das Laufduell konnte ein gegnerischer Stürmer für sich entscheiden, gefolgt von einem sicheren Abschluss zum vorentscheidenden 2:0. Die SpVgg spielte dennoch weiter nach vorne und kam noch zu guten Gelegenheiten durch Bruno Silva und den eingewechselten Marco Becker. Ein Tor sollte dabei aber nicht mehr herausspringen. Stattdessen fiel in der Schlussminute noch das überzogene 3:0 für  FSV Erbach.
Nach einer guten ersten Hälfte und einigen guten offensiven Aktionen nach dem Rückstand wäre heute deutlich mehr drin gewesen. Die wenigen Chancen, die der Gastgeber bekam, konnte er aber allesamt verwerten und behielt die drei Punkte in Erbach, während die eigenen Tormöglichkeiten nicht genutzt werden konnten. Die SpVgg blickt nun nach der vierten Niederlage in Folge auf drei harte Spiele; zunächst gegen Hassia Dieburg und anschließend gegen SV Reinheim und TSV Nieder-Klingen. Um nicht nochmal auf einen Abstiegsplatz zu rutschen sollten dennoch Punkte eingefahren werden.
 
SpVgg-Spieler des Spiels:
Engin Can
Als sicherer Anspielpunkt im zentralen Mittelfeld, guter Ballverteiler sowohl mit langen als auch kurzen Bällen und mit dem Blick für die Situation initiierte er viele Angriffe der SpVgg und verhinderte ein ums andere mal gefährliche Aktionen des Gegners.    
 

Es spielten: Ricardo da Silva Leao, Felix Termeer, Paul Landenberger, Benjamin Döring, Engin Can, Fritz Landenberger, Felix Hartmann, Daniel Zoller, Niklas Ugalde Recarte, Bruno Silva, Jasper von Petersdorff-Campen, Marco Becker, Jonas Rauschenbach, Marco Rogalla und David Neubert.

 


Ergebnisse

   
   

 

Termine

   
   
 

Gästebuch

   
...zum Eintragen von allgemeinen Nachrichten an den Verein    

 

Forum

   
...zum Diskutieren aktueller Themen rund um die SpVgg