Kontakt · Sitemap 

    



 
Home Verein Stadion Fußball Tischtennis Links Bildergalerien Interaktiv

 

  Aktuelles

  Verein

  Stadion

  Fußball

          Aktive

               Mannschaft

               Ergebnisse

               Spielberichte

               Torschützen

               Termine

          Jugend

          Alte Herren

  Tischtennis

  Links

  Bildergalerien

  Interaktiv



Kreisoberliga  -  27. Spieltag
Sonntag, 10.05.2015:

  

Spielvereinigung  -  TSV Höchst                                                                      1:2 (0:1)

   

Nach der enttäuschenden Leistung beim Tabellenvorletzten in der vergangenen Woche zeigte die SpVgg gegen den Tabellenführer TSV Höchst, der mit zehn Siegen aus zehn Spielen in diesem Jahr voller Selbstvertrauen ins Ludwig-Wedel-Stadion reiste, eine starke und engagierte Leistung.
Von Beginn an hielt die 1. Mannschaft sehr gut dagegen. Der Gast war zwar gleich spielbestimmend und konnte deutlich mehr Ballbesitz aufweisen, doch in sehr defensiver Ausrichtung stand die SpVgg sehr gut organisiert und ließ dem Gegner nur wenig Platz. Nach knapp zehn Minuten war André Jung erstmals zur Stelle, als er zunächst einen Schuss zur Seite und dann den Nachschuss aus spitzem Winkel klären konnte. Aber auch die 1. Mannschaft hatte früh eine Chance. Ein Schuss von Maximilian Wick im Strafraum ging aber weit am Tor vorbei. Nach zwanzig Minuten sah sich die SpVgg mit der ersten richtigen Druckphase des Tabellenführers konfrontiert. In dieser lag zunächst die SpVgg-Führung in der Luft. Nils Allmann nahm einen zu kurzen Befreiungsschlag direkt aus der Luft, traf aber nur die Latte. Direkt im Gegenzug nutzte TSV Höchst aus, dass die 1. Mannschaft aufgerückt war und erspielte sich eine hochprozentige Chance. Der frei im Strafraum stehende Stürmer schob den Ball jedoch knapp am Tor vorbei. In den folgenden Minuten hatte der Gast einige sehr gute Chancen. Die SpVgg konnte die Gegenspieler nicht mehr greifen und so musste das Glück mithelfen, dass dies nicht bestraft wurde. Nach knapp einer halben Stunde konnte man sich dann aber wieder vom Druck lösen und prompt gab es die nächste Chance. Nach einem Freistoß ging ein Kopfball von Benjamin Döring aber erneut nur an die Latte. Nach einer Ruhephase ging es direkt vor der Pause noch einmal hoch her. Nach einer Flanke kam Benjamin Döring im Sechszehner ganz frei an den Ball. Leider konnte er den Ball aber nicht kontrollieren, wodurch ein Konter für TSV Höchst entstand. Dieser wurde eiskalt zum 0:1 genutzt. Nachdem vor der Pause Benjamin Döring nochmals aus spitzem Winkel scheiterte, ging die SpVgg mit einem knappen Rückstand in die Pause.
Im zweiten Abschnitt kämpfte die 1. Mannschaft in der Defensive weiterhin um jeden Meter und ließ kaum gute Chancen zu. Im Angriff waren die wenigen SpVgg-Akteure aber meist auf sich allein gestellt, sodass der Gast das Spiel sicher kontrollieren konnte. Nach einer Stunde wurde es wieder gefährlicher. Zunächst war die SpVgg zu weit weg von ihrem Gegnern und so kam ein Stürmer frei zum Kopfball. Dieser ging über das Tor. Kurz darauf wurde ein zu kurzer Befreiungsschlag direkt zurück in die Spitze gespielt. Hier kam André Jung aus seinem Tor und einen Tick schneller als der Gegenspieler an den Ball. Mit zunehmender Spieldauer ergaben sich dann aber doch noch Chancen für die 1. Mannschaft. Nach einem langen Einwurf in den Strafraum ging eine Direktabnahme von Engin Can über das Tor und kurz darauf konnte ein Schuss von Felix Termeer noch zur Ecke abgewehrt werden. Diese Ecke wurde hoch an den Strafraum gelegt, wo Benjamin Knöll mit seinem Schuss knapp das Tor verfehlte. Fünfzehn Minuten vor dem Ende gelang TSV Höchst dann doch die vermeintliche Entscheidung. Nach einer Flanke war man nicht nah genug am Gegenspieler, konnte diesen beim Kopfball nicht behindern, sodass der Ball unhaltbar im Winkel landete. Nur fünf Minuten später machte es die SpVgg jedoch wieder spannend. Einen Pass in den Strafraum ließ Nils Allmann passieren, wodurch Stefan Trumpfheller völlig frei vor dem Tor auftauchen und mit einem platzierten Schuss ins Eck das 1:2 erzielen konnte. Die 1. Mannschaft holte in den letzten Minuten nochmals alles aus sich heraus, doch der Gast spielte seine ganze Souveränität aus und brachte die knappe Führung über die Zeit.
Leider gelang der SpVgg in einem guten Spiel kein Punktgewinn. Wichtiger war jedoch, dass sie eine Reaktion zeigte und eine sehr gute Leistung bot. Dies sollte Auftrieb für die letzten drei schweren Spiele geben. Wenn diese Leistung wiederholt werden kann, sind Punktegewinnen nicht ausgeschlossen.
     
SpVgg-Spieler des Spiels:
Engin Can
Engin Can zeichnete sich in dieser Partie immer wieder mit seiner enormen Ball- und Passsicherheit aus, durch die die SpVgg immer wieder Ruhe ins Spiel bringen und dem Druck des Gegners entweichen konnte.
  

Es spielten: André Jung, Benjamin Döring, Christian Jung, Benjamin Knöll, Paul Landenberger, Jens Reinhardt, Engin Can, Felix Termeer, Nils Allmann, Marius Galinski, Maximilian Wick, Stefan Trumpfheller, Benjamin Zelger, Andre Martins und Kai Kirschig.

 

Bilder der Partie von Benjamin Döring


Ergebnisse

   
   

 

Termine

   
   
 

Gästebuch

   
...zum Eintragen von allgemeinen Nachrichten an den Verein    

 

Forum

   
...zum Diskutieren aktueller Themen rund um die SpVgg