Kontakt · Sitemap 

    



 
Home Verein Stadion Fußball Tischtennis Links Bildergalerien Interaktiv

 

  Aktuelles

  Verein

  Stadion

  Fußball

          Aktive

               Mannschaft

               Ergebnisse

               Spielberichte

               Torschützen

               Termine

          Jugend

          Alte Herren

  Tischtennis

  Links

  Bildergalerien

  Interaktiv



Kreisoberliga  -  23. Spieltag
Sonntag, 12.04.2015:

  

Spielvereinigung  -  SC Hassia Dieburg                                                            2:1  (0:0)

   

Nach zuletzt zwei Niederlagen gelang der 1. Mannschaft im heimischen Ludwig-Wedel-Stadion ein ganz wichtiger Sieg. In einem über weite Strecken schwachen Spiel erkämpfte man sich gegen Hassia Dieburg ein knappes 2:1.
Auf dem schwer zu bespielenden Platz übernahm der Gast zu Beginn das Kommando. Die SpVgg agierte defensiv und fand schnell ihre Ordnung. Dennoch wurde es gleich gefährlich. Ein Freistoß aus 17 Metern wurde abgefälscht und ging nur knapp am langen Pfosten vorbei ins Toraus. Der Gast blieb zwar weiter gefährlich, doch stand nun die Abwehr der 1. Mannschaft sehr gut. Nach zehn Minuten zeigte man sich dann auch mal offensiv. Über die linke Seite drang Sean Hacker in den Strafraum und legte den Ball quer. Hier verpasste Benjamin Döring aber ganz knapp. In der Folgezeit hielt die SpVgg sehr gut dagegen, sodass der Gast sich nur leichte Vorteile ohne Chancen erspielen konnte. Die zweite Angriffsaktion der 1. Mannschaft in der 23. Spielminute hatte es in sich. Erneut wurde über die linke Seite geflankt. Hier verpasste der Stürmer zwar den Ball, doch dieser sprang dem gegnerischen Abwehrspieler klar gegen die Hand. Da aber keine Absicht vorlag, verzichtete der Schiedsrichter auf einen Pfiff. Nach einer halben Stunde hatte sich dann ein Gästespieler nicht im Griff. Nach einem Foul an ihm schlug er nach und wurde vom konsequenten Schiedsrichter vom Platz gestellt. Nur sechs Minuten später folgte die nächste Tätlichkeit der Gäste. Nach einem Zweikampf lagen zwei Spieler am Boden, als der Dieburger Akteur Benjamin Knöll ins Gesicht trat. Auch in dieser Situation hatte der Schiedsrichter alles im Griff und zeigte folgerichtig die rote Karte. Mit der 2-Mann-Überzahl übernahm die SpVgg langsam die Kontrolle des Spiels, allerdings passierten zu viele Fehler im Passspiel. Einzig in der 40. Minute zeigte sich die 1. Mannschaft nochmals gefährlich, doch der im Strafraum quer gelegte Ball fand keinen Abnehmer.
Nach der Halbzeitpause schob sich die SpVgg weiter in die Hälfte des Gegners und versuchte Druck auf diesen auszuüben. Immer wieder wurden durch Seitenwechsel Räume geschaffen. Bereits in der 50. Minute wurde die Mannschaft dafür belohnt. Marius Galinski dribbelte in den Strafraum und zog dann ab. Sein Schuss ins lange Eck konnte vom gegnerischen Torwart zwar abgewehrt werden, doch Nils Allmann war zur Stelle und staubte aus kurzer Distanz zum 1:0 ab. Mit der Führung und der 2-Mann-Überzahl im Rücken wurde der Ball gut laufen gelassen und sehr konsequent zu Werke gegangen. Dennoch machte die SpVgg einen unnötigen Fehler. Man ließ einen Konter und eine daraus entstehende Eins-gegen-Eins-Situation zu. Mannschaftsführer Benjamin Knöll konnte sich hier nur per Foul behelfen und sah dafür die gelbe Karte. Zudem bekam der Gast einen Freistoß knapp 20 Metern vor dem Tor. Dieser wurde in den Winkel gezirkelt. Schlussmann André Jung konnte den Ball aber mit einer tollen Parade an die Latte lenken. Doch blieb der Ball in der Gefahrenzone und Hassia Dieburg in Ballbesitz. Unglücklicherweise wurde der Ball aus kurzer Distanz gegen die Hand eines SpVgg-Spielers geschossen, worauf der Schiedsrichter auf Elfmeter entschied. Nun konnte sich André Jung erneut auszeichnen und diesen parieren, womit er verhinderte, dass das Spiel kippte. Dennoch verlor die 1. Mannschaft die Spielkontrolle und so musste André Jung ein weiteres Mal klären. In der 68. Minute kam man dann aber mit einem Konter durch. Maximilian Wick leitete den Ball auf Marius Galinski weiter und dieser ließ dem gegnerischen Torwart keine Chance. Trotz des 2:0 wurde das Spiel nicht mehr unter Krontrolle gebracht und so blieb der Gast gefährlich. Selbst konnte die SpVgg den vielen Raum nicht gut nutzen und spielte die Konter teils schwach aus. Lediglich noch eine Chance wurde erspielt. Eine gute Flanke von Paul Landenberger verpassten jedoch zwei Mitspieler. Kurz darauf wurde das Spiel noch einmal spannend. Ein Freistoß Dieburgs aus 20 Metern ging durch eine Vielzahl an Spielern und wurde dabei so abgefälscht, dass der Ball zum 2:1-Anschluss ins kurze Ecke ging. Zwei Minuten vor dem Ende wurde ein weiterer Spieler von Hassia Dieburg des Feldes verwiesen. Nach einem taktischen Foul mit dem Stoppen eines Konters sah er die gelb-rote Karte. Damit war das Spiel entschieden. Kurz vor dem Schlusspfiff hatte die SpVgg sogar noch die Chance zum 3:1, doch Marius Galinski's Pass in die Mitte war zu ungenau, nachdem er sich stark über die Außen durchsetzen konnte.
Die SpVgg zeigte spielerische eine schwache Leistung, erkämpfte sich aber gegen undisziplinierte Gäste die wichtigen drei Punkte, durch die der 12. Tabellenplatz abgesichert wurde.
     
SpVgg-Spieler des Spiels:
André Jung
In einer ganz wichtigen Phase hielt er dreimal hervorragend und sorgte somit dafür, dass das Spiel nicht zu Gunsten Hassia Dieburgs kippte.
  

Es spielten: André Jung,  Benjamin Knöll, Christian Jung, Paul Landenberger, Nils Allmann, Engin Can, Felix Termeer, Sean Hacker, Pedro Oliveira Casais, Benjamin Döring, Maximilian Wick, Marius Galinski, Benjamin Zelger, Christian Carneiro, Stefan Trumpfheller, Timo Zotz und Marco Rogalla.

 

Platzordner: Oliver Müller, Arne Schult und Mark Rainals.

 

Platzkassierer: Lukas Kirchmeyer und Christian Heid.

 

Bilder vom Spiel von Benjamin Döring


Ergebnisse

   
   

 

Termine

   
   
 

Gästebuch

   
...zum Eintragen von allgemeinen Nachrichten an den Verein    

 

Forum

   
...zum Diskutieren aktueller Themen rund um die SpVgg