Kontakt · Sitemap 

    



 
Home Verein Stadion Fußball Tischtennis Links Bildergalerien Interaktiv

 

  Aktuelles

  Verein

  Stadion

  Fußball

          Aktive

               Mannschaft

               Ergebnisse

               Spielberichte

               Torschützen

               Termine

          Jugend

          Alte Herren

  Tischtennis

  Links

  Bildergalerien

  Interaktiv



Kreisliga C  -  26. Spieltag :
Sonntag, 11.05.2014:
  

KSV Urberach II  -  Spielvereinigung II                                                               0:4 (0:2)

 

Nach zuletzt drei Siegen in Folge ging die 2. Mannschaft selbstbewusst in das Auswärtsspiel bei KSV Urberach II. Nach hart erkämpftem 4:4 im Hinspiel wusste die SpVgg II um die Chance, Punkte holen und sich somit weiter von den Abstiegsrängen absetzen zu können.
Das Spiel begann zunächst etwas holprig mit einigen individuellen Fehlern, die zum Teil durch den unebenen Platz zu erklären waren. In der Folge konnte, wie auch in den vorherigen Spielen, durch eine solide Defensivarbeit und viel Ballbesitz der Gegner in Schach gehalten werden. Der Gastgeber versuchte es immer wieder
mit langen Bällen in die Spitze. Marco Rogalla und Mark Rainals standen jedoch sehr stark in der Innenverteidigung und konnten fast alle Bälle direkt klären. Wurde es doch mal brenzlig, war dann wie gewohnt André Jung der starke Rückhalt der SpVgg II. Die 2. Mannschaft versuchte ihrerseits mit Kontern zu agieren und hatte damit auch Erfolg. Nach einem Konter über die linke Seite und einem Doppelpass von Timo Zotz und Lukas Eidmann in den Strafraum kam Timo Zotz zum Abschluss. Ein Gegenspieler lief in die Schussbahn und fälschte den Ball gegen die Laufrichtung des Torwarts zum 0:1 ab. Eine weitere Chance hatte Sean Hacker, der nach einem missglückten Abschlag des Torhüters mit seinem Distanzschuss nur knapp am Tor vorbei schoss. Nur kurz darauf gelang dennoch das 0:2. Nach einem guten Pass in die Spitze konnte Lukas Eidmann durchstarten und den Ball sicher am Torwart vorbei zum 0:2 einschieben. Kurz darauf hätte er sich sogar noch mit dem 0:3 belohnen können. Nach einem Stoppfehler des Gegners konnte er alleine aufs Tor laufen, sein Abschluss geht jedoch knapp über das Tor. Da nun auch weitere kleinere Chancen nicht zum Erfolg führten, ging es mit einer verdienten 0:2-Führung in die Halbzeitpause.
Im zweiten Spielabschnitt musste die SpVgg II mit starkem Gegenwind kämpfen. Der Gegner startete besser, konnte jedoch nichts aus seinen Chancen machen. Mehrere Freistöße in Strafraumnähe gingen über das Tor oder wurden von André Jung sicher abgefangen. Die 2. Mannschaft baute nach kurzer schwächeren Phase das Spiel über mehr Ballbesitz und ein starkes Spiel der beiden Sechser Fritz Landenberg und Benjamin Zelger ruhig auf und blieb seiner Taktik treu, mit schnellen Kontern für Gefahr zu sorgen. Aber auch nach Pressing kam die SpVgg II zum Erfolg und markierte damit das 0:3. Nachdem dem Gegner an dessem Strafraumgrenze der Ball abgenommen werden konnte, bekam Lukas Eidmann eine Chance. Sein Schuss konnte vom Torwart zwar abgewehrt werden, doch Timo Zotz stand richtig und reagierte schneller als die Gegenspieler, sodass er den Ball zu seinem zweiten Tor an diesem Tag einschieben konnte. Im weiteren Spielverlauf wurde das Spiel sicher kontrolliert und nebenbei immer wieder Nadelstiche gesetzt. Aus einem dieser entsprang dann auch der Endstand. Nach einem schnellen Spielaufbau über rechts flankte Paul Landenberg in die Mitte, wo Christian Caneiro wieder einmal mit dem Kopf gekonnt zum 0:4 abschloss. Da weitere Chancen nicht genutzt wurden, blieb es letztlich beim klaren und völlig verdienten vierten Erfolg in Serie.
Die 2. Mannschaft setzte somit ihren Lauf fort, hielt den Abstand auf den Abstiegsrelegationsplatz und holte sich weiter Selbstvertrauen für die entscheidenden Spiele in den nächsten Wochen. Hier wird die SpVgg II gegen den Tabellenletzten FV Eppertshausen II mit breiter Brust antreten und versuchen, mit einem wohl vorentscheidenden Sieg die Erfolgsserie zu verlängern und den Klassenerhalt zu sichern.

          

SpVgg-Spieler des Spiels:
Benjamin Zelger und Fritz Landenberger
Wiedermal zeigt sich, dass ein solides Mittelfeld den Erfolg verspricht. Immer anspielbereit und mit teilweise hervorragenden Spieleröffnungen in der Vorwärtsbewegung. Angriffe konnten auch über die Station in der Mitte schnell aufgezogen und Angriffe des Gegners teilweise früh unterbunden werden.

  
     

Es spielten: André Jung, Mark Rainals, Marco Rogalla, Timo Zotz, Kai Kirschig, Benjamin Zelger, Christian Brandenburg, Paul Landenberger, Sean Hacker, Christian Carneiro, Lukas Eidmann, Fritz Landenberger, Andreas Piechotta und Thomas Wörner.


Ergebnisse

   
   

 

Termine

   
   
 

Gästebuch

   
...zum Eintragen von allgemeinen Nachrichten an den Verein    

 

Forum

   
...zum Diskutieren aktueller Themen rund um die SpVgg