Kontakt · Sitemap 

    



 
Home Verein Stadion Fußball Tischtennis Links Bildergalerien Interaktiv

 

  Aktuelles

  Verein

  Stadion

  Fußball

          Aktive

               Mannschaft

               Ergebnisse

               Spielberichte

               Torschützen

               Termine

          Jugend

          Alte Herren

  Tischtennis

  Links

  Bildergalerien

  Interaktiv



Kreisoberliga  -  20. Spieltag :
Sonntag, 23.03.2014:
  
TSV Richen  -  Spielvereinigung                                                                        1:2 (0:2)

   

Zu ihrem ersten Kreisoberligaspiel im Jahre 2014 gastierte die SpVgg beim TSV Richen. Nach der langen Vorbereitung war ein Sieg gegen die ebenfalls vom Abstieg bedrohten Richer das oberste Ziel.
Mit dieser Motivation ging die SpVgg auch in die Partie. Bereits nach zwei Minuten gab es den ersten Torabschluss durch den im Sturmzentrum beginnenden Sean Hacker. Durch eine konzentrierte und engagierte Leistung ergaben sich in der ersten Viertelstunde weitere kleine Gelegenheiten, während die Hausherren etwas überrascht wirkten. Erst nach 20 Minuten gab es den ersten Torschuss aus der Distanz von TSV Richen. Die Taktiken beider Mannschaften konnte man schon zu diesem frühen Zeitpunkt klar erkennen. Die Hausherren agierten fast ausschließlich mit langen Bällen in der Hoffnung ein Stürmer könnte ablegen bzw. sich um einen Umstädter Abwehrspieler herumdrehen. Die SpVgg setzte nach Ballgewinn auf schnelles Umschaltspiel. Bei den schwierigen Platzbedingungen konnte allerdings die ein oder andere Gelegenheit nicht wie gewollt zu Ende gespielt werden. Der erste große Aufreger ereignete sich in der 28. Minute als ein Abschluss von Jens Reinhard von einem gegnerischen Abwehrspieler klar mit der Hand geklärt wurde. Die Pfeife des Schiedsrichters blieb jedoch stumm. Nur eine Minute später ermöglichte ein Fehler des gegnerischen Schlussmannes die Führung für die SpVgg. Ein harmloser Ball konnte von ihm nicht richtig aufgenommen werden und fiel anschließend Daniel Zoller vor die Füße, der sich handlungsschnell zeigte und zum 0:1 einschieben durfte. Wiederum eine Minute später konnte der Torwart sich positiv in Szene setzen, als er einen schönen Flugkopfball von Jens Reinhard nach Flanke von Nils Allmann parierte. Nach der Führung gab es einen kleinen Bruch im Spiel und die Gastgeber wurden stärker. Gleich zwei Mal konnte sich ein Offensivspieler über links durchsetzen. Die beiden scharfen Hereingaben fanden aber vor dem Tor keinen Abnehmer. Ein Distanzschuss strich kurz darauf nur knapp über das Gehäuse von Tobias Stein. In dieser Druckphase konnte die SpVgg ihrerseits die Führung ausbauen. Ein Freistoß aus 20 - 25 Metern konnte von Engin Can in der 44. Minute direkt verwertet werden. Somit ging es mit einem 0:2 in die Pause, das aufgrund der couragierten Leistung verdient erschien.
Die zweite Halbzeit begann fahrig. Kleinere Chancen ergaben sich auf beiden Seiten durch Fehlern im Mittelfeld. Bei Richen waren das meist Distanzschüsse oder Freistöße, während die SpVgg zu kontern versuchte, die letzte Konsequenz aber vermissen ließ. In der 75. Minute keimte dann bei TSV Richen Hoffnung auf. Der Schiedsrichter zeigte nach einem gewöhnlichen Zweikampf von Arne Schult mit seinem Gegenspieler auf den Punkt. Der folgende Elfmeter wurde souverän verwandelt und die letzten Minuten wurden zur Zitterpartie. Die SpVgg versuchte die Führung über die Zeit zu bringen und mit Kontern zur Entscheidung zu kommen. TSV Richen gab nochmal alles und blieb bei seiner Taktik mit langen Bällen und Standards. Nun wurden allerdings auf Seiten der SpVgg größere Gelegenheiten ausgelassen und so stand das Spiel bis zum Schluss auf der Kippe. Die letzte Aktion war ein Freistoß vom Strafraumeck für die Hausherren. 22 Spieler befanden sich im Sechzehnmeterraum und im Anschluss zappelte der Ball sogar im Netz. Der Schiedsrichter erkannte den späten Ausgleich allerdings ab und entschied trotz großer Proteste von Seiten TSV Richens auf Abseits. Das Spiel wurde gar nicht erst wieder angepfiffen.
Unter dem Strich steht eine gute erste halbe Stunde und aufgrund der Chancen ein verdienter und äußerst wichtiger Auswärtssieg  der SpVgg, der aufgrund der turbulenten Schlussphase fast noch verspielt worden wäre.

SpVgg-Spieler des Spiels:
Arne Schult
Dieses Mal im Abwehrzentrum eingesetzt, zeigte er sich stets präsent und konzentriert. Er gewann nahezu alle seine Zweikämpfe und auch viele Kopfballduelle gegen körperlich überlegene Gegenspieler. Der verursachte Foulelfmeter resultierte aus einem gewöhnlichen Zweikampf, weswegen es seine Leistung nicht schmälert.

          

Es spielten: Tobias Stein, Arne Schult, Felix Termeer, Nils Allmann, Benjamin Zelger, Engin Can, Nicolas Strohfuß, Jens Reinhardt, Paul Landenberger, Daniel Zoller, Sean Hacker, Stefan Trumpfheller, Patrick Zoller, Timo Zotz und André Jung.

 

 


Ergebnisse

   
   

 

Termine

   
   
 

Gästebuch

   
...zum Eintragen von allgemeinen Nachrichten an den Verein    

 

Forum

   
...zum Diskutieren aktueller Themen rund um die SpVgg