Kontakt · Sitemap 

    



 
Home Verein Stadion Fußball Tischtennis Links Bildergalerien Interaktiv

 

  Aktuelles

  Verein

  Stadion

  Fußball

          Aktive

               Mannschaft

               Ergebnisse

               Spielberichte

               Torschützen

               Termine

          Jugend

          Alte Herren

  Tischtennis

  Links

  Bildergalerien

  Interaktiv


Kreisoberliga  -  9. Spieltag :
Mittwoch, 25.09.2013:
  
Spielvereinigung  -  SG Sandbach                                                                   3:3 (1:2)

 

Am Mittwochabend trafen sich die Mannschaften der SpVgg Groß-Umstadt und der SG Sandbach zum Flutlichtspiel im Ludwig-Wedel-Stadion

Die SG Sandbach begann gut und kam bereits nach zwei Minuten zur ersten großen Chance. Ein Schuss aus der Drehung von der Strafraumgrenze konnte gerade noch zur Ecke geklärt werden. In der 10. Minute kam die SpVgg zur überraschenden Führung. Ein Eckball von Sean Hacker wurde zunächst abgewehrt, landete aber vor den Füßen von Daniel Zoller. Mit dem Selbstbewusstsein eines Doppelpacktorschützen zog er direkt ab und hämmerte den Ball aus knappen 20 Metern ins rechte Eck. Die Führung kam der Spielweise der SpVgg entgegen. Sie konzentrierte sich auf eine sichere Defensive und griff erst ab der Mittellinie an, um bei Fehlern schnelle Konter zu fahren. Etwa fünfzehn Minuten sah das recht gut aus und man kam zu guten Gelegenheiten, doch die letzten Pässe in den Strafraum oder die Distanzschüssen fanden ihre Ziele nicht. In der 23. Minute kam die SG Sandbach ihrerseits nach einem Fehler im Spielaufbau zum Konter, der ideal ausgespielt und der Ausgleich erzielt werden konnte. Die Gäste wurden durch den Treffer beflügelt und kamen zu weiteren Chancen, die von Schlussmann Tobias Stein jedoch gut vereitelt werden konnten. In dieser Drangphase gab es lediglich eine gute Möglichkeit der SpVgg, doch ein Schuss aus Bedrängnis ging über das Tor. Kurz vor der Halbzeit konnte die SG Sandbach auf 1:2 erhöhen. Abermals konnte ein Konter und die resultierende Überzahl geschickt ausgespielt und der Ball eingeschoben werden. So ging es mit einem verdienten Rückstand in die Pause und die SpVgg musste darauf hoffen, dass die letzten Pässe, die zahlreich nicht den Mann fanden, in der zweiten Hälfte ankommen würden. Die zweite Hälfte plätscherte zwanzig Minuten nur langsam vor sich hin. Die SpVgg fand einfach nicht die richtigen Mittel um gefährlich zu werden, während SG Sandbach auf Konterchancen lauerte. In der 65. Minute parierte Tobias Stein einen Konter gut, ehe er fünf Minuten später nach einer Flanke bereits geschlagen war, der Sandbacher Stürmer jedoch nur den Pfosten traf. Die letzten zwanzig Minuten entschädigten allerdings für den mäßigen Beginn. In der 71. Minute taucht Stefan Trumpfheller direkt vor dem gegnerischen Keeper auf, hatte aber im Eins-gegen-Eins zunächst das Nachsehen. Den abgeblockten Ball konnte er jedoch nochmals in die Mitte bringen, wo Maximilian Wick per Kopf zur Stelle war. Zwar wurde dessen Kopfball vom Torwart abgeblockt, doch im Nachstochern von ihm noch ins Tor gestochert. Die 1. Mannschaft wollte nun auch den Heimsieg einfahren und wurde wieder etwas aktiver. Die Gäste kamen nun wieder zum Kontern, die jedoch nichts Zählbares abwarfen. Die Schlussminuten wurden nochmals turbulent. Zunächst wurde eine Flanke von Engin Can vom gegnerischen Abwehrspieler unbedrängt nur knapp übers eigene Tor geklärt. Der folgende Eckball führt zur vermeintlichen Entscheidung durch den starken Stefan Trumpfheller, der ihn ohne Umschweife ins Eck köpfen konnte. In der Nachspielzeit wurde jedoch ein Freistoß in Strafraumnähe gegen die SpVgg gepfiffen, den ein gegnerischer Spieler eiskalt über die Mauer zum 3:3-Endstand einschoss.

Der Schiedsrichter wirkte an einigen Entscheidungen in der Schlussviertelstunde äußerst unglücklich. Neben zahlreichen kleinen Fehlentscheidungen und Selbstdarstellungen des Unparteiischen wurden auf Seiten der SG Sandbach Abseitsentscheidungen getroffen, die nie hätten gepfiffen werden dürfen. Die falsche Freistoßentscheidung in letzter Minute hat die SpVgg allerdings letztlich den glücklichen Sieg gekostet. Vom Ergebnis her ist das 3:3 leistungsgerecht, die Schiedsrichteransetzung hat jedoch auf beiden Seiten mehr Nerven gekostet als notwendig.

Am Sonntag ist die 1. Mannschaft SpVgg nach diesem vorgezogenen Spiel nicht im Einsatz und kann sich das Spiel der 2. Mannschaft gegen Kickers Hergershausen II anschauen. Kommenden Donnerstag am Tag der Deutschen Einheit steht dann das Auswärtsspiel bei Viktoria Schaafheim an.

   

SpVgg-Spieler des Spiels:

Stefan Trumpfheller

In der ersten Hälfte durch zahlreiche Vorstöße mit gefährlichen Pässen in die Spitze auffällig, glänzt er in der zweiten Hälfte durch großen Einsatz, einer Vorlage und den vermeintlichen Entscheidungstreffer.

                

Es spielten: Tobias Stein, Felix Termeer, Andre Antunes, Benjamin Zelger, Nils Allmann, Nicolas Strohfuß, Engin Can, Daniel Zoller, Sean Hacker, Stefan Trumpfheller, Maximilian Wick, Jens Reinhardt, Christian Carneiro, Pedro Gomes, Jasper von Petersdorff-Campen, Max Wöhnl und Andre Jung.

 

 

Ergebnisse

   
   

 

Termine

   
   
 

Gästebuch

   
...zum Eintragen von allgemeinen Nachrichten an den Verein    

 

Forum

   
...zum Diskutieren aktueller Themen rund um die SpVgg