Kontakt · Sitemap 

    



 
Home Verein Stadion Fußball Tischtennis Links Bildergalerien Interaktiv

 

  Aktuelles

  Verein

  Stadion

  Fußball

          Aktive

               Mannschaft

               Ergebnisse

               Spielberichte

               Torschützen

               Termine

          Jugend

          Alte Herren

  Tischtennis

  Links

  Bildergalerien

  Interaktiv



Kreisoberliga  -  21. Spieltag :
Sonntag, 30.03.2014:
  
Spielvereinigung  -  SV Münster                                                                        2:1 (2:0)

   

Am Sonntag gastierte SV Münster im Ludwig-Wedel-Stadion. Der aktuelle Tabellensiebte hat in den letzten Jahren eine positive Bilanz gegen die SpVgg aufzuweisen. Besonders in Münster hagelte es bei den letzten Aufeinandertreffen Gegentore. Die 1. Mannschaft nahm sich an diesem Tag vor diese Serie zu beenden.
Von Beginn an sah man die SpVgg sehr konzentriert zu Werke gehen. Ein allgemeines Abtasten bestimmte die ersten Minuten und es kam nur zu einer halben Chance auf Seiten der 1. Mannschaft. In der 18. Minute fiel mit der ersten großen Chance das 1:0. Nicolas Strohfuß spielte einen großartigen Pass aus dem Mittelfeld in die Schnittstelle der Abwehr auf den startenden Stefan Trumpfheller. Dieser behauptete sich gegen einen Verteidiger, spielte den Torwart souverän aus und schob zur Führung ein. Die Führung gab der SpVgg noch auftrieb und sie wurde mutiger. Weiterhin sicher in der Defensive ergaben sich Chancen zum zweiten Treffer. Zweimal konnte der Schlussmann aus Münster einen Ball nur abwehren, die Offensivabteilung der SpVgg wurde aber noch knapp am Nachschuss gehindert. Nach einer halben Stunde konnte die Führung dann doch ausgebaut werden. Eine zunächst verunglückte Ablage von Nicolas Strohfuß konnte Stefan Trumpfheller noch erlaufen. Über Umwege gelangte der Ball dann zu Jens Reinhardt, dessen Torschuss wiederum abgefälscht den Weg ins Tor fand. Erst in der 38. Minute konnte die erste Chance der Gäste verzeichnet werden. Nach einer Ecke stimmte die Ordnung nicht und ein Ball strich knapp am Pfosten von Tobias Stein vorbei. Die SpVgg hatte kurz vor der Pause sogar durch Jasper von Petersdorff-Campen noch die Möglichkeit auf 3:0 zu stellen, seine Schüsse aus etwa 16 Metern verfehlten ihr Ziel jedoch knapp.
Die 2:0 Halbzeitführung war vollkommen verdient. Man hatte die nominell starke Offensivabteilung aus Münster dauerhaft im Griff und ein deutliches Chancenplus. heraus gespielt. Die beiden einzigen Großchancen wurden souverän verwandelt und Münster blieb ideenlos.
Der Beginn der zweiten Hälfte verlief ähnlich. Die SpVgg war wild entschlossen die Führung zu verteidigen. In der 55. Minute gab es jedoch die erste größere Chance für die Gäste. Ein Ball wurde durch die Schnittstelle der Abwehr gespielt und ein gegnerischer Stürmer kam aus zehn Metern und spitzem Winkel zum Abschluss, er traf allerdings nur das Außennetz. In der Folge ergaben sich auf Seite des Gegners mehrere Fehler im Spielaufbau, die zu aussichtsreichen Kontern der SpVgg führten. Der Gästekeeper, eine Abseitsposition oder ein Schuss neben das Tor verhinderten allerdings die endgültige Entscheidung. So wurde es eine Viertelstunde vor dem Abpfiff nochmals spannend. Nach Ballverlust im Mittelfeld hebelt ein langer Ball die Abwehr aus, der gegnerische Stürmer blieb eiskalt und verwandelt freistehend zum 2:1-Anschluss. Die Souveränität der ersten Hälfte ging nun weitgehend verloren und bei den erstmals warmen Temperaturen ließ auch die Kraft etwas nach. Somit hatten Entlastungsangriffe Seltenheitswert. Den Gästen aus Münster fehlte allerdings ebenfalls die Kraft oder die entscheidende Idee um die kämpfende Abwehr der 1. Mannschaft auszuspielen. Erst in der Schlussminute gab es noch mal eine brenzlige Situation als ein Kopfball nur knapp am Pfosten des Umstädter Gehäuses vorbeistrich.
Der späte Ausgleich wäre aufgrund des Spielverlaufs äußerst unglücklich und unverdient gewesen. Mit einer guten ersten Hälfte wurden die wichtigen drei Punkte verdient, wodurch die SpVgg nach der Winterpause sechs Punkte aus zwei Spielen holte. In den nächsten Wochen hofft man nun den Trend zu bestätigen um sich aus der Abstiegszone weitmöglichst abzusetzen. Die nächste Möglichkeit bietet sich in der kommenden Woche bei den ebenfalls abstiegsbedrohten Reichelsheimern.


SpVgg-Spieler des Spiels:
Benjamin Zelger

Als Aktivposten auf der rechten Seite zeigte er sich sowohl in der Offensive gefährlich als auch in der zweiten Hälfte in der Viererkette defensiv sicher. Darüber hinaus glänzte er mit einem großen Laufpensum und kämpferischen Einsatz.

          

Es spielten: Tobias Stein, Arne Schult, Muharrem Türkgülsün, Nils Allmann, Paul Landenberger, Engin Can, Nicolas Strohfuß, Benjamin Zelger, Jens Reinhardt, Daniel Zoller, Stefan Trumpfheller, Jasper von Petersdorff-Campen, Benjamin Knöll, Patrick Zoller, Felix Termeer und David Neubert.

 

 


Ergebnisse

   
   

 

Termine

   
   
 

Gästebuch

   
...zum Eintragen von allgemeinen Nachrichten an den Verein    

 

Forum

   
...zum Diskutieren aktueller Themen rund um die SpVgg