Kontakt · Sitemap 

    



 
Home Verein Stadion Fußball Tischtennis Links Bildergalerien Interaktiv

 

  Aktuelles

  Verein

  Stadion

  Fußball

          Aktive

               Mannschaft

               Ergebnisse

               Spielberichte

               Torschützen

               Termine

          Jugend

          Alte Herren

  Tischtennis

  Links

  Bildergalerien

  Interaktiv


Kreisoberliga  -  11. Spieltag :
Sonntag, 06.10.2013:
  
Spielvereinigung  -  TSV Lengfeld                                                                    3:5 (1:3)

   

Am 11. Spieltag gastierte mit TSV Lengfeld der aktuelle Tabellenführer der Kreisoberliga Dieburg/Odenwald im Ludwig-Wedel Stadion. Aufgrund zu vieler Fehler rannte die SpVgg trotz guter kämpferischer Einstellung ständig einen Rückstand hinterher und verlor somit am Ende auch verdient.

Der Gast zeigte von Beginn an die Souveränität eines Spitzenreiters. Ein gute Organisation zeigte sich durch sichere Ballstaffetten, die zunächst noch keine Gefahr ausstrahlten, es aber der SpVgg schwer machten ihrerseits Kombinationen zu spielen. Nach 15 Minuten gelang den Gästen der erste Treffer. Ein Freistoß aus dem Halbfeld kann nicht konsequent geklärt werden und dies wurde gleich zum 0:1 genutzt. Nur knapp zehn Minuten später klingelte es erneut im Gehäuse von Tobias Stein. Wiederum konnte ein Freistoß nur unzureichend geklärt werden und ein Stürmer aus 16 Metern den Ball direkt versenken. Nach diesen beiden frühen Rückschlägen sah es zunächst nicht gut für die 1. Mannschaft aus, ein beherztes Einschreiten in den Spielaufbau des TSV von Jens Reinhard ermöglichte aber einen Ballgewinn und die erste Chance für die SpVgg. Über Maximilian Wick gelangte der Ball zu Stefan Trumpfheller, der im Strafraum gefoult wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Goalgetter vom Dienst, Daniel Zoller, souverän zum 1:2-Anschluss. Die Gäste wirkten keinesfalls schockiert und stellten kurz darauf ihrerseits, wie sollte es anders sein durch einen Freistoß, durch eine Kopfballabnahme den alten Abstand wieder her. Eine Großchance bot sich der SpVgg noch kurz vor der Halbzeit. Ein starker Ballgewinn von Engin Can fand über Sean Hacker wieder den Weg zu ihm zurück, der Gästekeeper verkürzte den Winkel aber gut und konnte zum Eckball klären. Mit dem 1:3 ging es in die Pause, aus der die SpVgg etwas frischer zurückkehrte. Kurz nach Wiederanpfiff tauchte Christian Carneiro nach einem vom Gegner abgeprallten Pass vor dem Torwart auf, dieser konnte aber wiederum retten. In der 49. Minute kam man dann doch durch Jens Reinhardt zum Anschlusstreffer. Arne Schult fand mit einem langen Ball den nach rechts gestarteten Maximilian Wick, der mit einer Hereingabe in die Mitte einen gegnerischer Verteidiger überraschte, wodurch Jens Reinhard den Ball am herauseilenden Torwart vorbei ins Tor schieben konnte. Doch fünf Minuten später kassierte die 1. Mannschaft wiederum ein Tor. Auch hier war ein Freistoß der Auslöser. Nach einem langen Ball in den Strafraum, wo die Zuteilung in der Defensive der SpVgg nicht stimmte, konnten die Gäste in Überzahl erneut Tobias Stein per Kopf überwinden. Nach einer Freistoßchance und einem Kopfball von Andre Antunes kam es in der 63. Minute sogar noch dicker. Ein langer Befreiungsschlag von Lengfeld sprang der Umstädter Abwehr vom Fuß genau zum Gegner und führte zum vorentscheidenden 2:5. Und es lief weiter schlecht. Nur eine Minute später musste die SpVgg nach wiederholtem rüden Foulspiel von Maximilian Wick mit einem Mann weniger auskommen. Dennoch gab sich die 1. Mannschaft nicht auf. TSV Lengfeld lauerte nun meist auf Konter. Einer davon hätte wegen einer nicht funktionierenden Abseitsfalle fast den Weg ins Tor gefunden, doch Tobias Stein war auf der Hut. Zehn Minuten vor dem Ende konnte nochmals bedingt Hoffnung geschöpft werden. Der eingewechselte Pedro Gomes bediente von der linken Grundlinie den vors Tor startenden Daniel Zoller mustergültig und dieser konnte zum 3:5 vollenden. Kurz darauf klatschte dann sogar ein Schuss von Pedro Gomes aus 20 Metern nur an die Querlatte. Die Zeit war allerdings schon zu weit fortgeschritten und somit stand am Ende eine 3:5-Niederlage.

Eine fast perfekte Chancenausbeute auf Seiten der Gäste und viele Fehler im Aufbauspiel der SpVgg bestätigen letztlich das Ergebnis und man muss sich nun an anderer Stelle um weitere Punkte bemühen. Nächsten Sonntag steht das Auswärtsspiel bei Hassia Dieburg mit dem ehemaligen Spielertrainer Jörg Gunkelmann auf dem Programm.

     

SpVgg-Spieler des Spiels:

Benjamin Knöll

An diesem Tag gab es keinen Spieler der komplett fehlerfrei blieb, Benjamin Knöll allerdings zeigte sich nach seiner Einwechslung in der Halbzeitpause enorm konzentriert und zweikampfstark. Ein einziger Fehler schmälert seine Leistung nach dreiwöchiger Trainingspause jedoch nur gering, so dass er sich für weitere Aufgaben in der Innenverteidigung empfehlen konnte.

                

Es spielten: Tobias Stein, Andre Antunes, Arne Schult, Benjamin Zelger, Nils Allmann, Engin Can, Sean Hacker, Jens Reinhardt, Stefan Trumpfheller, Daniel Zoller, Maximilian Wick, Benjamin Knöll, Christian Carneiro, Pedro Gomes und Andre Jung.

 

 

Ergebnisse

   
   

 

Termine

   
   
 

Gästebuch

   
...zum Eintragen von allgemeinen Nachrichten an den Verein    

 

Forum

   
...zum Diskutieren aktueller Themen rund um die SpVgg