Kontakt · Sitemap 

    



 
Home Verein Stadion Fußball Tischtennis Links Bildergalerien Interaktiv

 

  Aktuelles

  Verein

  Stadion

  Fußball

          Aktive

               Mannschaft

               Ergebnisse

               Spielberichte

               Torschützen

               Termine

          Jugend

          Alte Herren

  Tischtennis

  Links

  Bildergalerien

  Interaktiv


Kreisoberliga - 1. Spieltag :
Sonntag, 07.08.2011:
  
Spielvereinigung  -  TSV Seckmauern                                                             2:3 (1:1)
 

Eine unglückliche 2:3-Niederlage kassierte die SpVgg zum Saisonstart gegen TSV Seckmauern. In einer ausgeglichenen Partie musste man kurz vor dem Ende den K.O. hinnehmen.

Der Gast aus Seckmauern begann sehr stark und ging früh in Führung. Bereits in der 4. Minute stand es nach einem Foulelfmeter 0:1. Nur kurz darauf war die 1. Mannschaft sogar im Glück, als ein Spieler nach einem Freistoß freistehend knapp am Tor vorbeiköpfte. Während der Gast immer wieder durch schnelles Spiel in die Spitzen und schnelles Umschalten gefährlich war, brauchte die SpVgg knapp 15 Minuten um ins Spiel zu finden. Erst dann konnte man die Partie ausgeglichener gestalten. In dem sehr temporeichen Spiel hatte Stefan Trumpfheller die ersten Chancen, scheiterte jedoch am Gäste-Torwart. In der Folge konnte man sich in der Defensive stabilisieren und konzentrierter nach Vorne spielen. Dennoch nutzte der Gast immer wieder den Platz im Mittelfeld und blieb ständig gefährlich. Nach einer halben Stunde wurde die SpVgg auch im Angriff zielstrebiger. Die größte Chance verzeichnete man in der 36. Minute als Jörg Gunkelmann nach einer Ecke das Tor nur knapp verfehlte. In der Nachspielzeit gelang Engin Can der glückliche Ausgleich. Nach einem Pass von David Behner ließ Oliver Müller den Ball zu Engin Can passieren und dessen Schuss wurde ins kurze Eck abgefälscht. In der zweiten Spielhälfte fand man besser ins Spiel. Während TSV Seckmauern nicht mehr das hohe Tempo gehen konnte, hatte die SpVgg nun Feldvorteile. Mit der ersten Chance im zweiten Abschnitt gelang auch prompt die Führung. Nach einem weiten Ball auf Benjamin Döring hoffte der Gegner vergebens auf Abseits. Für Benjamin Döring bedeutete dies eine Großchance, die er souverän zum 2:1 nutzte. Nur kurz darauf hätte man fast sogar nachgelegt. Ein Schuss von Benjamin Döring konnte zunächst stark pariert werden und der Nachschuss von Jens Reinhardt ging nur knapp vorbei. Auf der Gegenseite bekam man dann allerdings erstmals in der zweiten Halbzeit den Ball nicht wirklich aus der Gefahrenzone. Nach einer präzisen Flanke stand ein Gäste-Stürmer ganz frei und köpfte problemlos zum 2:2 ein. Kurz darauf konnte André Jung eine ähnliche Situation gerade noch klären, doch Seckmauern war nun wieder zurück im Spiel. Zudem schlichen sich einige leichte Fehler im Spiel der SpVgg ein, wodurch man kaum noch zu Chancen kam. In der 71. Minute parierte Schlussmann André Jung gleich zweimal. Beim Aufstehen geriet er allerdings mit dem Gegenspieler zusammen, worauf der Schiedsrichter beide Spieler mit der roten Karte bestrafte. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem der Gast jedoch zu Chancen kam, so dass man kurz vor dem Ende nach einem Freistoß das spielentscheidende 2:3 hinnehmen musste.

Trotz schwachem Beginn konnte die SpVgg zwischenzeitlich das Spiel drehen, sich am Ende aber nicht belohnen. Viel Zeit zum Trauern bleibt glücklicherweise nicht, denn am Donnerstag geht es bei TSG Bad König schon weiter. Hier will man sich verbessert präsentieren und den Saisonstart vergessen machen.

        

Es spielten: André Jung, Muharrem Türkgülsün, Benjamin Knöll, Sebastian Ruppert, Jörg Gunkelmann, Engin Can, Oliver Müller, Jens Reinhardt, Benjamin Döring, David Behner, Stefan Trumpfheller, Kai Kirschig, Jost von Petersdorff-Campen, Benjamin Zelger, Christopher Höfler und Dario Lehmeier.

 

Ergebnisse

   
   

 

Termine

   
   
 

Gästebuch

   
...zum Eintragen von allgemeinen Nachrichten an den Verein    

 

Forum

   
...zum Diskutieren aktueller Themen rund um die SpVgg