Kontakt · Sitemap 

    



 
Home Verein Stadion Fußball Tischtennis Links Bildergalerien Interaktiv

 

  Aktuelles

  Verein

  Stadion

  Fußball

          Aktive

               Mannschaft

               Ergebnisse

               Spielberichte

               Torschützen

               Termine

          Jugend

          Alte Herren

  Tischtennis

  Links

  Bildergalerien

  Interaktiv


Kreisoberliga - 29. Spieltag :
Sonntag, 22.04.2012:
  
KSG Georgenhausen  -  Spielvereinigung                                                                0:0
 

In einem intensiven und spannenden Spiel zweier direkter Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg kam die SpVgg bei KSG Georgenhausen zu einem verdienten 0:0-Unentschieden und ergatterte sich damit einen ganz wichtigen Punkt.

Die 1. Mannschaft präsentiert sich in den ersten Minuten gewohnt geordnet und diszipliniert. Da auch KSG Georgenhausen zunächst auf die Absicherung bedacht war, sahen die Zuschauer ein Spiel mit wenig Torraumszenen und vielen Überzahlsituationen der Defensivabteilungen. Die SpVgg war bemüht, den Ball laufen zu lassen. Der Gegner ging aber beherzt in die Zweikämpfe und machte den Raum sehr eng. Dennoch erspielte man sich die erste Chance im Spiel. Nach zehn Minuten flankte der starke David Behner den Ball hart in die Mitte, doch Benjamin Döring wurde energisch gestört. Nur kurz darauf probierte es Benjamin Döring mit einem festen Fernschuss, den der gegnerische Torwart sicher fangen konnte. Im Gegenzug zeigte sich auch der Gastgeber erstmals gefährlich, die Abwehr konnte jedoch im letzten Moment einen Abschluss verhindern. Nach 22 Minuten hatte die SpVgg Glück. Nach einem Absprachefehler zwischen Torwart und zwei Abwehrspielern hob ein Georgenhäuser Stürmer den Ball über das Tor. Bis zur 30. Minute neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend. Erst in der Folgezeit erhöhte KSG Georgenhausen den Druck und erspielte sich deutliche Feldvorteile, während die SpVgg den Ball nicht in den eigenen Reihen halten konnte. Folgerichtig gab es nun auch Chancen, bei denen Schlussmann André Jung eingreifen musste. Die Abwehr hielt dem Druck aber bis zur Pause stand. Den zweiten Spielabschnitt konnte die SpVgg dann wieder ausgeglichen gestalten. Während KSG Georgenhausen meist mit langen Bällen operierte, fand die 1. Mannschaft wieder mehr Ruhe im Spiel und versuchte spielerisch zum Erfolg zu kommen. Beide Teams hielten aber körperlich dagegen, waren in der Defensive kompromisslos und so entwickelte sich ein sehr intensives und spannendes Spiel mit vielen Zweikämpfen, in dem keine der Mannschaften nachgab. Chancen waren dadurch Mangelware. Nach knapp einer Stunde näherte man sich mal leicht an. Zunächst schoss Jörg Gunkelmann einen Freistoß über das Tor und kurz darauf ging eine Direktabnahme von Benjamin Döring knapp am Tor vorbei. In der Folge wechselte der Ball meist im Mittelfeld die Seiten. Erst in den letzten zehn Spielminuten konnte sich die SpVgg Vorteile erarbeiten und zeigte zudem den Willen, das Spiel noch gewinnen zu wollen. In dieser Phase rettet der Torwart kurz vor Benjamin Döring. Nach einer Unsicherheit dieses Schlussmanns verzog Jörg Gunkelmann eine Direktabnahme und kurz darauf verfehlte Stefan Trumpfheller per Kopf das Tor. In der letzten Spielminute wäre es dann beinahe doch noch passiert. Aus dem Mittelfeld schlug Felix Termeer den Ball hoch in den Strafraum. Hier war Jörg Gunkelmann zur Stelle, doch sein Kopfball konnte gerade noch zur Ecke geklärt werden.

Die SpVgg erkämpfte sich somit einen verdienten Punkt, der eventuell noch wichtig werden könnte. Zudem hielt man zum zweiten Mal in Folge den Kasten sauber und zeigte sich gut gerüstet, um einen möglichen Abstieg bzw. einer Abstiegsrelegation aus dem Wege zu gehen. Bei noch vier ausstehenden Spielen weist man einen 5-Punkte-Polster auf.

In der kommenden Woche erwartet man gegen TSV Lengfeld ein weiteres intensives Spiel, in dem man um jeden Zentimeter kämpfen muss. Hier will man unbedingt nochmals punkten, da danach drei Topmannschaften der Kreisoberliga warten.

        

Es spielten: André Jung, Muharrem Türkgülsün, Christopher Höfler, Paul Landenberger, Jörg Gunkelmann, Jost von Petersdorff-Campen, Oliver Müller, Benjamin Zelger, Daniel Zoller, David Behner, Benjamin Döring, Benjamin Knöll, Felix Termeer, Stefan Trumpfheller, Maximilian Wick und Sven Quaiser.

 

Ergebnisse

   
   

 

Termine

   
   
 

Gästebuch

   
...zum Eintragen von allgemeinen Nachrichten an den Verein    

 

Forum

   
...zum Diskutieren aktueller Themen rund um die SpVgg