Kontakt · Sitemap 

    



 
Home Verein Stadion Fußball Tischtennis Links Bildergalerien Interaktiv

 

  Aktuelles

  Verein

  Stadion

  Fußball

          Aktive

               Mannschaft

               Ergebnisse

               Spielberichte

               Torschützen

               Termine

          Jugend

          Alte Herren

  Tischtennis

  Links

  Bildergalerien

  Interaktiv


Schlappeseppel-Kreispokal - 02. Runde :
Donnerstag, 29.09.2011:
  
Germania Babenhausen  -  Spielvereinigung                                                    4:2 (2:0)
 

In der zweiten Runde des Schlappeseppel-Kreispokals kam für die SpVgg in Babenhausen das überraschende Aus. Die Mannschaft hatte sich vor dem Spiel drei Dinge vorgenommen. Erstens keine Verletzungen, zweitens keine Karten die zu einer Sperre führen und drittens das Spiel gewinnen. Die ersten beiden Punkte konnte man erreichen, doch der dritte Punkt wurde durch eine schwache Leistung verhindert.

Die SpVgg kontrollierte zwar über die gesamte Spieldauer die Partie, doch hatte man das Gefühl, dass das Spiel für die 1. Mannschaft eher ein Freundschaftsspielcharakter als Pokalcharakter hatte. Man ging nicht wirklich entschlossen in die Zweikämpfe und erlaubte sich sehr viele Fehler. Das 1:0 resultierte aus einer fehlgeschlagenen Abseitsfalle, wodurch man früh in Rückstand geriet. Da man es verpasste, durch einen Elfmeter den Ausgleich zu erzielen, lag man nach einem langen Freistoß und einem Stellungsfehler plötzlich mit 2:0 zurück. Das gleiche Bild ereignete sich auch in der zweiten Spielhälfte. Die SpVgg machte das Spiel, zeigte sich aber nicht entschlossen genug, um sich Chancen herauszuspielen. So entschied der Gastgeber durch zwei Konter das Spiel. Beim Zwischenstand von 4:0 war das Spiel natürlich gelaufen. So konnte man zwar durch zwei Treffer, die von Oliver Müller und Engin Can per Foulelfmeter verwandelt wurden, nochmals verkürzen, leider aber auch nicht mehr.

Das Spiel war für die SpVgg natürlich eine große Enttäuschung, jedoch hat die Mannschaft auch aus der Niederlage gelernt. Wenn nicht jeder 100 % gibt, man nicht als Team auftritt und sich nicht 90 Minuten lang konzentrieren kann, kann man von jedem Gegner geschlagen werden. Deshalb war das Pokalaus am Ende vielleicht doch viel Wert, so dass man in der Liga, wo es wirklich darauf ankommt, wieder 3 Punkte nach Groß-Umstadt entführen kann.             

 

Es spielten: David Neubert, Engin Can, Benjamin Knöll, Sebastian Ruppert, Jörg Gunkelmann, Muharrem Türkgülsün, Benjamin Zelger, Daniel Zoller, David Behner, Benjamin Döring, Dario Lehmeier, Oliver Müller, Vasco Carvalho Soares und Patrick Herbert

 

Ergebnisse

   
   

 

Termine

   
   
 

Gästebuch

   
...zum Eintragen von allgemeinen Nachrichten an den Verein    

 

Forum

   
...zum Diskutieren aktueller Themen rund um die SpVgg