Kontakt · Sitemap 

    



 
Home Verein Stadion Fußball Tischtennis Links Bildergalerien Interaktiv

 

  Aktuelles

  Verein

  Stadion

  Fußball

          Aktive

               Mannschaft

               Ergebnisse

               Spielberichte

               Torschützen

               Termine

          Jugend

          Alte Herren

  Tischtennis

  Links

  Bildergalerien

  Interaktiv


8. Spieltag
Sonntag, 23.09.2007:
  
Kickers Hergershausen II  -  Spielvereinigung II                                                4:5 (0:3)
 

Eine schwere Aufgabe erwartete die SpVgg II im Auswärtsspiel gegen Kickers Hergershausen II. Zwar ist der Gastgeber momentan im unteren Tabellendrittel angesiedelt, doch war es von Beginn klar, dass man sich schwer tun würde. So lief dann auch die Partie.

Der erste Paukenschlag bereits nach 5 Minuten, als Michael Dittel im eigenen 16er gegen seinen Gegenspieler per Kopf klären konnte und der schwache Schiedsrichter auf Elfmeter entschied. Nachdem dieser verwandelt wurde, gab es eine Wiederholung, da ein Hergershäuser Spieler zu früh in den 16er rannte. Der zweite Elfmeter wurde zum Glück über das Tor geschossen. Danach fand die SpVgg ins Spiel und übernahm zunächst die Kontrolle. Nach 14 Minuten entschied der Schiedsrichter auf der anderen Seite ebenfalls auf Elfmeter, nachdem Marcel Kern bei einer Ecke gestoßen wurde. Der Gefoulte verwandelte den Elfmeter souverän zur 1:0-Führung. Im Anschluss musste ein gegnerischer Stürmer nach einer gelb-roten Karte das Spiel vorzeitig verlassen. Die 2. Mannschaft beherrschte von un an die Partie und erhöhte in der 1. Spielhälfte durch Treffer von Rene Jourdan und Marco Lautenschläger auf 3:0. Zudem pfiff der Schiedsrichter eine Reihe von Angriffen wegen Abseits ab, wobei es sehr oft eine klare Fehlentscheidung war. So war der Gastgeber mit dem 3:0 zur Halbzeit gut bedient. Einziger Wermutstropfen war die frühe Auswechslung von Björn Lamprecht aufgrund einer Verletzung. In der 2. Spielhälfte machte bereits in der 50. Minute Stefan Trumpfheller nach einer schönen Kombination mit Marco Lautenschläger das 4:0. Das Spiel war damit gelaufen, zumindest für die SpVgg. Hergershausen kam aber nochmals ins Spiel zurück. Bereits 2 Minuten später wurde ein Fehler des letzten Mannes zum 4:1 genutzt. Nach einem weiteren Fehler stand es nach 60 Minuten nur noch 4:2. Kurz darauf mussten mit Rene Jourdan und Oliver Müller zwei weitere Verletzte ausgewechselt werden. Und direkt im Anschluss der nächste Schock. Stefan Trumpfheller verletzte sich schwer. Er musste das Spielfeld mit Verdacht auf Kreuzbandriss verlassen, so dass die SpVgg nun mit 10 Mann weiterspielte. Es entwickelte sich nun ein wahrer Schlagabtausch. Marcel Kern hatte die große Chance zur Entscheidung, doch er ließ eine 1-gegen-1-Situationen gegen den Torwart ungenutzt. Zudem übersah der Schiedsrichter ein klares Foulspiel an Marco Lautenschläger im Strafraum. So kam Hergershausen nach 75 Minuten zum 4:3-Anschluss, als man in der Defensive keine Ordnung finden konnte. Auch Timo Hammermeister vergab dann eine 1-gegen-1-Situation gegen den Torhüter, doch Marco Lautenschläger machte mit seinem 2. Treffer in der 80. Minute alles klar. Hergershausen stürmte nochmals, kam jedoch kurz vor dem Schlusspfiff nur noch zum 5:4.

In der turbulenten Partie ließ sich die 2. Mannschaft der SpVgg die Butter fasst vom Brot nehmen, gewann aber dank der überlegenen ersten Spielhälfte verdient. Dennoch muss man in den nächsten Wochen die Unkonzentriertheiten in den Griff bekommen. Am kommenden Wochenende trifft man im Ludwig-Wedel-Stadion auf TSV Harreshausen, ein schwer einzuschätzender Aufsteiger.

    

Es spielten: Tom Stilling, Dirk Kilian, Michael Dittel, Stefan Trumpfheller, Oliver Rittchen, Björn Lamprecht, Rene Jourdan, Timo Hammermeister, Marcel Kern, Oliver Müller, Marco Lautenschläger, Uwe Scharkopf, Ingo Richter und Kai Kirschig.

 

Ergebnisse

   
   

 

Termine

   
   
 

Gästebuch

   
...zum Eintragen von allgemei-nen Nachrichten an den Verein    

 

Forum

   
...zum Diskutieren aktueller Themen rund um die SpVgg